https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Arosa (SUI) und Val Thorens (FRA)

14.12.20
Ski Cross
Am kommenden Dienstag starten die Ski-Crosser beim Weltcup-Auftakt in Arosa in die Saison 2020/2021. In der Schweiz stehen für Damen und Herren am Dienstag und Mittwoch jeweils zwei Entscheidungen auf dem Programm.
Newsletter I
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKI CROSS Damen/Herren
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Arosa (SUI)

- Mo.,14.12.2020, 19:45 Uhr (MEZ): Qualifikationen Herren/Damen
- Di., 15.12.2020, 20:15 Uhr (MEZ): Finalrunden Herren/Damen
- Mi.,16.12.2020, 17:15 Uhr (MEZ): Qualifikationen Herren/Damen
- Mi., 16.12.2020, 18:45 Uhr (MEZ): Finalrunden Herren/Damen



Val Thorens (FRA)
- Sa.,19.12.2020, 10:30 Uhr (MEZ): Qualifikationen Herren/Damen
- Sa.,19.12.2020, 13:00 Uhr (MEZ): Finalrunden Herren/Damen
- So., 20.12.2020, 10:15 Uhr (MEZ): Qualifikationen Herren/Damen
- So., 20.12.2020, 12:00 Uhr (MEZ): Finalrunden Herren/Damen


AUFGEBOT

Damen
- Celia Funkler (TSV 1860 München)
- Daniela Maier (SC Urach)

Herren
- Niklas Bachsleitner (SC Partenkirchen)
- Ferdinand Dorsch (SC Schellenberg)
- Tobias Müller (SC Fischen)
- Cornel Renn (SV Hindelang)
- Florian Wilmsmann (TSV Hartpenning)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Heli Herdt, Sportlicher Leiter Ski Cross und Freeski
"Mit der Saisonvorbereitung sind wir insgesamt zufrieden. Trotz der Covid19-bedingten Umstände konnten wir alle Maßnahmen auf Schnee wie geplant durchführen. Es war eine hohe Flexibilität bei der Planung erforderlich, sowohl bei Trainern und Betreuern, als auch bei den Athleten.

Durch die Absage beziehungsweise Verschiebung der bekannten Weltcups in Val Thorens/FRA und Montafon/AUT auf spätere Termine, ist die als Cross Alps Tour bekannte Serie vor Weihnachten leider auf zwei Destinationen geschrumpft. In Arosa findet am 15. und 16. Dezember jeweils ein Nachtrennen auf einer "Sprintstrecke" statt, gefolgt von zwei Rennen auf der JF Chapuis SX Strecke in Val Thorens (19. & 20.12.20).

Der Wettkampf im Montafon (gemeinsam mit SBX) findet am 15.1.2021 statt.

Neben Daniela Maier steigt Celia Funkler nach einer holprigen Saison 2019/2020 von Beginn an in die Weltcup-Saison 2020/2021 ein. Die Herren werde von Florian Wilmsmann angeführt. Ferdi Dorsch, Nick Bachsleitner, Tobias Müller und Cornel Renn komplettieren das Starterfeld und sind gut auf die kommenden Rennen vorbereitet.

Leider kann Daniel Bohnacker aufgrund von Rückenbeschwerden nicht an den Start gehen. Ein Training war in den letzten Wochen nur noch eingeschränkt möglich gewesen, eine Teilnahme in Arosa und Val Thorens macht daher aktuell keinen Sinn. Wir sind guter Dinge, dass die therapeutischen Maßnahmen greifen und Daniel zum nächsten Rennblock Mitte Januar wieder fit wird.

Auch Heidi Zacher wird zu Beginn der Saison fehlen, da sie den Schwerpunkt nach ihrer Sprunggelenksverletzung aus der Saison 19/20 und der anschließenden Reha auf einen kontinuierlichen Athletikaufbau legt. Daher fehlen ihr noch Schnee- beziehungsweise Ski-Cross-Tage, und damit die Voraussetzung für einen Einsatz im Wettkampf."

Daniela Maier
"Endlich ist es so weit, der erste Weltcup steht vor der Tür, und ich freue mich riesig darauf. Wir starten dieses Jahr in Arosa, Schweiz, mit zwei Sprintrennen. Ich kann es kaum erwarten, wieder im Gate zu stehen.

Meine Vorbereitung lief trotz Corona erstaunlicherweise ganz normal. Wir sind da in der Bundespolizei sehr gut aufgestellt, konnten mit den erforderlichen Hygienemaßnahmen optimal trainieren. Auch das Schneetraining haben unsere Coaches sehr gut organisiert, so dass wir trotz der Umstände alle Lehrgänge so wahrnehmen konnten, wie wir das geplant hatten. Dementsprechend hatten wir ausreichend viele Skitage und ein qualitativ gutes Training.

Jetzt bin ich gespannt, wie es in Arosa abläuft bei den Weltcups, denn dort möchte ich um die besten Platzierungen fighten."

Florian Wilmsmann
"Im Großen und Ganzen hatte ich eine gute Vorbereitung. Konditionell stehe ich gut da, und auch das Schneetraining konnte ich problemlos absolvieren, alle geplanten Skitage wurden realisiert. Der Schwerpunkt lag für mich dabei im taktischen Bereich. Klug und überlegt in den Heats agieren, das Timing für die Manöver weiter verfeinern, daran habe ich gearbeitet.

Arosa hebt sich von den anderen Events ab, da es ein Sprintrennen ist. Der Start ist entscheidend aufgrund der geringen Kurslänge. Es ist immer ein sehr enges Rennen, man muss sich durchsetzen und: schnell starten."


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUP IN AROSA (SUI)
Die Weltcup-Rennen in Arosa werden von EUROSPORT 2 übertragen. Die Sendezeiten von EUROSPORT 2 finden Sie hier.
2020-12-14
Stand: 14.05.2021
Kontakt
Elisabeth Schmidt
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 249