https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zum Weltcup in Grindelwald (SUI)

08.03.12
Ski Cross
Für die Ski-Crosser geht es an diesem Wochenende in die letzte Runde des Weltcups 2011/2012. Im schweizerischen Grindelwald steht am Samstag für Damen und Herren noch je ein Bewerb auf dem Programm, ehe beim Weltcup-Finale am Sonntag die letzten Enscheidungen der Saison fallen.
AUDI FIS Ski Cross Weltcup St. Johann

Grindelwald (SUI)

- Fr., 09.03.2012, 10:15 - 10:40 Uhr: Qualifikation Damen
- Fr., 09.03.2012, 11:45 - 12:30 Uhr: Qualifikation Herren
- Sa., 10.03.2012, 11:00 - 12:15 Uhr: Finals
- So., 11.03.2012, 13:30 - 14:45 Uhr: Weltcup-Finale, Damen/Herren

 

Das DSV-Aufgebot
Weltcup-Trainer Alex Böhme reist mit drei Damen und vier Herren nach Grindelwald.

Damen
- Anna Woerner (SC Partenkirchen)
- Julia Eichinger (SV Neureichenau)
- Christina Manhard (SC Pfronten)

Herren
- Paul Eckert (WSV Samerberg-Törwang)
- Thomas Fischer (SC Ruhpolding)
- Simon Stickl (SC Bad Wiessee)
- Mathias Wölfl (SC Schöneck)

 

Aktuelle Statements


Heli Herdt, Sportlicher Leiter
"Wir reisen am heutigen Mittwoch mit drei Damen und vier Herren zum letzten Weltcup und dem anschließenden Weltcup-Finale ins schweizerische Grindelwald.

Nach der Qualifikation am Freitag fahren wir am Samstag ein Weltcup-Rennen. Nach diesem Rennen steht dann am Sonntag für die besten 16 Damen und 32 Herren das Saisonfinale auf dem Programm.

Wir wollen hier mit drei Damen und vier Männern vertreten sein. Fix qualifiziert haben sich bereits Simon Stickl und Thomas Fischer. Große Chance mit einem guten Rennen am Samstag haben Paul Eckert, Mathias Wölfl und die drei Damen Anna Wörner, Christina Manhard und Julia Eichinger.

Während unsere Damen mit diversen Prellungen leider etwas angeschlagen in die letzten Saisonrennen gehen, zeigen sich die Herren in einer guten Verfassung.

Anna Wörner hat sich von ihrem Sturz in Bischofswiesen gut erholt und sollte sich mit zwei guten Rennen noch in die Top-Ten fahren. Julia Eichinger könnte in ihrer ersten Weltcupsaison den Sprung unter die Top-15 schaffen und Christina Manhard, die ihre bisher beste Saison fährt, könnte sich ebenfalls noc inh den Top-15 platzieren.

Auch bei den Herren kann sich Simon Stickl als derzeit 18. mit zwei guten Rennen unter die besten 15 im Weltcup schieben. Thomas Fischer sollte am Ende der Saison unter den besten 25 Ski-Crossern der Welt rangieren."

Weitere News
2012-03-08
Stand: 23.02.2020
Kontakt
Elisabeth Schmidt
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 249