https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

DM Ski Cross 2012 in Grasgehren: Titel für Manhard und Fischer

26.03.12
Ski Cross
Christina Manhard (SC Pfronten) und Thomas Fischer (SC Ruhpolding) haben die Rennen um die Deutsche Meisterschaft 2012 in Grasgehren gewonnen. Manhard setzte sich im Allgäu gegen Julia Eichinger (SV Neureichenau) und Anna Wörner (SC Partenkirchen) durch. Fischer verwies Rupert Nagl (WSV Kiefersfelden) und Paul Eckert (WSV Samerberg) auf die weiteren Podestplätze. Bei den Juniorinnen und Junioren siegten Julia Eichinger und Maximilian Luckmaier (SK Berchtesgaden).
DT_Meister_Damen_BR_SCObermaiselstein
Bei strahlendem Sonnenschein und besten Rennbedingungen legte die Pfrontenerin Christina Manhard bei den Wettbewerben um den Deutschen Meistertitel im Ski Cross am Samstag bereits die schnellste Qualifikationszeit vor. In den Finaldurchgängen am Sonntag konnte sie ihre Leistungsstärke erneut zeigen, sowohl im Viertel- als auch im Halbfinale fuhr sie als Erste über die Ziellinie. Auch im Finale ließ sich die neue Deutsche Meisterin schließlich nicht beirren und verwies die frischgebackene Junioren-Weltmeisterin Julia Eichinger auf den zweiten Platz. Die 19-Jährige war in den vorherigen KO-Finals ebenfalls ungeschlagen geblieben und sicherte sich den Juniorentitel. Anna Wörner wurde Dritte, Sabrina Weilharter (SC Traunstein) qualifizierte sich zwar für das große Finale, verpasste als Vierte aber das Podest.

Fischer holt Titel
In einer überragenden Form präsentierte sich auch der Ruhpoldinger Thomas Fischer. Er gewann alle KO-Finaldurchgänge und schließlich auch im großen Finale den Titel des Deutschen Meisters 2012. Der Tagessieg ging dabei im internationalen Starterfeld an den Österreicher Florian Stengg vor seinem Landsmann Thomas Harasser. Ebenfalls ins Finale schaffte es Rupert Nagl. Der 22-Jährige kam im Viertel- und Halbfinale jeweils auf den zweiten Platz und konnte diesen schließlich auch im Kampf um den nationalen Titel verteidigen. Dritter wurde Paul Eckert, der das kleine Finale souverän für sich entscheiden konnte. Simon Stickl (SC Bad Wiessee), der den Titel im vergangenen Jahr gewann und am Samstag noch die schnellste Qualifikationszeit vorgelegt hatte, verpasste am Ende als Vierter das Podest.

Eichinger und Luckmaier siegen bei Junioren
Die amtierende Junioren-Weltmeisterin Julia Eichinger sicherte sich bei den Wettbewerben im Allgäu den nächsten großen Erfolg. Kam sie bei den Damen noch auf einen guten zweiten Platz, stand sie in der jüngeren Altersklasse der Juniorinnen schließlich ganz oben auf dem Podest. Die neue Deutsche Meisterin verwies Margarethe Aschauer (WSV Königssee) und Katharina Tordi (SC Rottach Egern) auf die Plätze zwei und drei. Bei den Junioren setzte sich Maximilian Luckmaier (SK Berchtesgaden) durch. Neben ihm standen Marzellus Renn (SV Hindelang), Silbermedaillengewinner bei den ersten olympischen Jugend-Winterspielen in Innsbruck, und Thomas Rico (ASC Chemnitz) auf dem Treppchen.
2012-03-27
Stand: 17.02.2020
Kontakt
Elisabeth Schmidt
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 249