https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

DSV-News/Ski Cross: Informationen und Aufgebote zum Weltcup in Innichen (ITA)

16.12.15
Freestyle
Die Ski-Crosser kämpfen am Samstag und Sonntag im italienischen Innichen wieder um Weltcuppunkte.
Newsletter II
Innichen (ITA)
- Fr., 18.12.2015, 10:00/11:00 Uhr (MEZ): Qualifikation Damen/Herren (für Samstag)
- Fr., 18.12.2015, 13:00/14:00 Uhr (MEZ): Qualifikation Damen/Herren (für Sonntag)
- Sa.,19.12.2015, 13:30 Uhr (MEZ): Finalrunde Damen/Herren
- So.,20.12.2015, 13:30 Uhr (MEZ): Finalrunde Damen/Herren


DAS DSV-AUFGEBOT
Für den DSV gehen in Innichen insgesamt sechs Athletinnen und fünf Athleten an den Start.

Damen
- Margarethe Aschauer (WSV Königssee)
- Julia Eichinger (SV Neureichenau)
- Daniela Maier (SC Urach)
- Katharina Tordi (SC Rottach-Egern)
- Anna Wörner (SC Partenkirchen)
- Heidi Zacher (SC Lenggries)

Herren
- Daniel Bohnacker (SC Gehrhausen)
- Paul Eckert (WSV Samerberg)
- Valentin Egger (SC Bad Aibling)
- Florian Eigler (SC Pfronten)
- Tim Hronek (SV Unterwössen)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Trainings- und Wettkampfpause für Thomas Fischer
Thomas Fischer muss nach einem Sturz beim Ski-Cross-Weltcup in Val Thorens für circa sechs Wochen pausieren. Mannschaftsarzt Dr. Peter Brucker diagnostizierte in der Orthopädischen Klinik OrthoPlus München einen Teilabriss am Innenband sowie eine Knochenstauchung im rechten Knie. Der 29-jährige Sportsoldat muss sich keiner Operation unterziehen und kann in etwa drei Wochen mit Rehabilitationsmaßnahmen beginnen.

Peter Stemmer, Cheftrainer Weltcup Ski Cross
"Der Ausfall von Thomas Fischer tut uns weh, gerade weil er im bisherigen Saisonverlauf eine aufsteigende Form bewiesen hat. Tommy verfügt ebenso wie Daniel Bohnacker und Paul Eckert über eine große Erfahrung und ist jederzeit in der Lage, unter die besten Zehn zu fahren. Seinen Ausfall zu kompensieren, wird nicht leicht.

Trotzdem wollen wir in Innichen an die Leistungen der ersten beiden Weltcups anknüpfen und darüber hinaus mit mehr Aktiven in den Heats vertreten sein. Gerade Florian Eigler oder Tim Hronek sollten nach den Leistungen von Val Thorens mit dem notwendigen Selbstvertrauen in Südtirol an den Start gehen.

Heidi Zacher und Daniel Bohnacker sind bisher knapp am Podest vorbeigeschrammt. Beide haben in den bisherigen Rennen trotzdem überzeugen können, und daher gehe ich davon aus, dass es nur eine Frage der Zeit ist, wann beide auf dem Podium jubeln können.

Mit Julia Eichinger kehrt eine unserer besten Fahrerinnen ins Team zurück. Nach ihrer Kreuzbandverletzung plant Julia ihren ersten Auftritt auf Weltcup-Ebene in diesem Winter. Nach dem Training werden wir gemeinsam entscheiden, ob Julia am Rennen teilnehmen kann."

Daniel Bohnacker
"Innichen war für mich in den letzten Jahren ein recht gutes Pflaster. Der Kurs dort ist nicht ganz so groß, aber umso härter wird auf der Strecke attackiert. Ich hoffe dass ich auf der Strecke gut zurecht komme und wieder den Sprung ins Finale schaffe."

Heidi Zacher
"Die Strecke in Innichen macht großen Spaß. Die Veranstalter bauen jedes Jahr einen richtig coolen Kurs. Meine Erinnerungen an Innichen sind sehr positiv, schließlich bin ich dort 2010 das erste Mal in meiner Karriere aufs Podest gefahren. Mein Ziel ist daher klar: Ich will wieder ins Finale fahren."
2015-12-16
Stand: 19.09.2020
Kontakt
Elisabeth Schmidt
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 249