https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Marina Kaffka punktet beim Weltcup in Lake Placid (USA)

25.07.10
Freestyle
Zum Abschluss der Nordamerikatour der Buckelpistenfahrer konnte Marina Kaffka (SC Gaißach) beim gestrigen Weltcup in Lake Placid wieder punkten. Mit 18,22 Punkten erreichte sie den 20. Rang. Das Podest war bei den Damen mit Hannah Kearney (25,13 Punkte) vor Bahrke Shannon (24,96) und Heather McPhie (24,08) fest in US-amerikanischer Hand. Bei den Herren siegte Guilbaut Colas (FRA, 26,51 Punkte) vor Dale Begg-Smith (AUS, 25,95) und Jesper Bjoernlund (SWE, 25,44).
Marina Kaffka

Am Start waren 37 Damen und 53 Herren aus 18 Nationen, die bei bestem Wetter und angenehmen Temperaturen um -3 Grad spannende Läufe zeigten. Die 243 Meter lange und 27 Grad steile Piste war heute in besserem Zustand als an den beiden Trainingstagen zuvor. Die am Anfang des Trainings sehr kurzen, scharfen und harten Buckel hatten sich so weit eingefahren, dass es für die Athleten möglich war eine direkte Linie zu fahren.

 

Kaffka verpasst knapp Finale
Marina Kaffka, die Sportsoldatin der Sportfördergruppe Sonthofen, hatte heute im Vorwettkampftraining wieder große Probleme, ihren Helikopter an der oberen Schanze sauber zu springen und dann flüssig weiterzufahren. Im Wettkampf gelang ihr der Helikopter dann etwas besser, aber immer noch nicht fehlerfrei. Sie musste in der Landung mit einem etwas größeren Schwung korrigieren, bevor sie die Ski im langen und sehr schnellen Mittelstück frei geben konnte. An der zweiten Schanze konnte sie ihren gehockten Rückwärtssalto schön halten und somit einige Punkte gut machen. Die Kampfrichter bewerteten den Helikopter oben sehr streng und auch für zwei kleinere Fehler im Mittelteil bekam sie deutliche Abzüge, so dass sie am Ende leider wieder um einige Zehntel Punkte das Finale verpasste und sich mit 18,22 Punkten und dem 20. Rang zufrieden geben musste.

 

Als 30. punktet auch Katharina Förster
Katharina Förster (RG Weiler-Simmerberg) war nach ihrem Sturz im Training von Deer Valley wieder so weit fit, dass sie an den Start gehen konnte. Ziel war es, heute mit einem sicheren und vor allem sauberen Lauf mit einfachen Sprüngen in die Punkte zu fahren und so wieder Selbstvertrauen zu tanken und Sicherheit zu gewinnen. Katharina konnte die Vorgaben gut umsetzen und erreichte mit 16,39 Punkten den 30. Rang.

 

Platz 34 für Constanze Kraus
Constanze Kraus vom SC Bad Heilbrunn hatte heute Probleme, ihren Backflip Cross an der oberen Schanze zu landen und sicher weiter zu fahren. Sie war mit etwas zu viel Tempo in den Sprung gegangen und so viel zu weit geflogen, dass sie den ersten Schwung nicht richtig anfahren konnte und mit einem großen Schwung außerhalb der Spur abbremsen musste. Sie belegte mit 6,78 Punkten den 34. Rang.

 

Angeschlagener Blöchl verpasst Olympia-Qualifikation
Gerhard Blöchl wollte hier seine kleine noch verbleibende Chance nutzen, den zweiten Teil seines Olympia-Tickets zu lösen. Allerdings ging er noch deutlich angeschlagen von seinem schweren Trainingssturz in Calgary ins Rennen. Er startete gut und zeigte an der oberen Schanze einen schön gestreckten, aber etwas hektisch gedrehten Salto rückwärts mit ganzer Schraube. Im schnellen Mittelteil konnte er die Ski dann nicht durchgängig sauber führen. Auch der untere Sprung, ein Strecksalto rückwärts, klappte nicht optimal. Er landete weit links außerhalb der Linie und musste sich am Ende mit 21,54 Punkten und dem 29. Platz im engen Herrenfeld zufrieden geben.

 

Ergebnisse
Vollständige Ergebnislisten sind unter dem Text verlinkt.


Weitere Informationen
Weitere Infos und Wissenswertes zum Thema Buckelpistenfahren gibt es auf www.freestyleteam.de.

2010-10-20
Stand: 22.06.2021
Kontakt
Elisabeth Schmidt
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 249