https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Freestyle-Wochenende am Brauneck bringt Goldmedaillen ins Oberland

01.02.11
Freestyle
Am 29. und 30. Januar fanden in Lenggries am Brauneck die Bayrischen Meisterschaften und der 3. und 4. Deutschlandpokal im Buckelpistenfahren statt. Der ausrichtende SC Bad Tölz konnte mit tatkräftiger Unterstützung der Brauneck Bergbahn die Wettkampfpiste am Garlandhang perfekt für die Wettkämpfe vorbereiten.
Deutschlandpokal 2011
Nach den kräftigen Schneefällen in den Tagen zuvor wartete auf die Buckelfahrer am Brauneck eine Piste mit großen aber weichen Pulverbuckeln. Am Samstag wurden erst der Deutschlandpokal und anschließend die Bayrische Meisterschaft durchgeführt, wobei auch Läufer aus Tschechien, Österreich und Großbritannien am Start waren.

Vier Mal Gold für Miriam Engler
Gewinnerin des Wochenendes war Miriam Engler vom SC Bad Tölz mit sicheren Fahrten und sauberen Sprüngen, einer Grätsche und einem Helikopter, und sicherte sich in allen Rennen den ersten Platz und räumte insgesamt vier Goldmedaillen ab. Im übrigen gingen alle bayrischen Meistertitel an die Fahrer aus dem Oberland:
Bei den Herren waren dies Schorsch Happach vor Felix Pfeiffer (beide SC Bad Tölz) und Sebastian Eichner, bei den Junioren Felix Pfeiffer und bei den Schülern (S12/S14) Mathias Happach vor Ludwig Liessmann, die Mädchen bestzten in dieser Altersklasse das Podium komplett, so holte sich Sonja Engler hinter Schwester Miriam Silber und Verena Burghardt konnte die Bronzemedaille in Empfang nehmen (alle SC Bad Tölz).
Beim Deutschlandpokal am Samstag besetzten Schorsch Happach und Felix Pfeiffer auf den Rängen zwei und drei das Podium, am Tag danach holte sich Felix Pfeiffer Silber und Mathias Happach Bronze, was für ihn zum ersten Mal einen Podiumsplatz bei einem Deutschlandpokal bedeutete.
Am Sonntag fuhren alle Starter aus dem Oberland ins Finale, bei den Herren waren dies die besten Zwölf und bei den Damen die besten Vier des Vorlaufes. Sonja Engler verpasste mit dem vierten Platz knapp das Trepperl, Ludwig Liessmann und Maxi Burghardt erreichten mit Rang sechs und sieben ihre besten Ergebnisse überhaupt. Mitfavorit Michael Scheumaier und Dominik Koletzko stürzten im Finale und wurden Elfter und Zwölfter.

Quelle
Pressemitteilung Tatjana Datzer 01.02.2011
Weitere Ergebnisse
2011-02-01
Stand: 25.06.2021
Kontakt
Elisabeth Schmidt
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 249