https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Freestyle-Europacup am Oberjoch (GER)

08.02.11
Freestyle
Am 19. und 20. Februar wird am Oberjoch im Allgäu ein FIS-Europacup im Freestyle ausgetragen. Auf einer eigenen Internetseite informieren die Veranstalter über den Wettbewerb.
Laura Grasemann
Ausführlich Informationen zum FIS-Europacup in Oberjoch am 19. und 20. Februar erhalten Sie unter www.freestyle-europacup-oberjoch.de.

Über Freestyle

In der olympischen Disziplin Ski-Freestyle-Buckelpiste durchfahren die Sportler künstlich angelegte Buckelpisten, wobei 2 Sprünge pro Lauf vorgeschrieben sind. Da seit 2002 Überkopf-Manöver (wie z.B Salti) zulässig sind, hat sich das Niveau spektakulär entwickelt. Für die Wertung sind die Fahrzeit (25%),die gefahrende Technik (50%) sowie die Ausführung der Sprünge (25%) entscheidend.

Mini Baby Bell Schülercup
Der Mini Baby Bell Schülercup stellt die Nachwuchsrennserie der Disziplin Ski-Freestyle in Deutschland dar. An den Rennen können Schüler der Klassen S8, S10, S12, S14 teilnehmen. Wettkampfelemente sind ein Buckelpistenlauf, ein Vielseitigkeitslauf und das Springen über eine Schanze.

DSV JOSKA-Jugendcup/Deutschland-Pokal
Der DSV JOSKA-Jugendcup/Deutschland-Pokal ist die nationale Rennserie der Buckelpistenfahrer.  Einmal in der Saison finden die deutschen Meisterschaften bei den Damen und Herren an einem Renntag mit Wertungen in der Jugend- und Seniorenklasse statt. Bei diesen Rennen sind alle Athletinnen und Athleten ab dem letzten Jahrgang der Klasse S14, die Mitglieder eines Skivereins sind, der dem Deutschen Skiverband angeschlossen ist, startberechtigt.

FIS-Europacup
Im FIS-Europacup können die Athleten ihre ersten internationalen Erfahrungen machen. Die Europacuptour besteht meist aus 14-24 Wettkämpfen an 7-12 verschiedenen Veranstaltungsorten, die hauptsächlich in Frankreich, Deutschland, Russland, Italien und in der Tschechischen Republik zu finden sind.

Weltcup & Olympia
Der Weltcup findet seit 1980 unter dem Dach der FIS statt. Die Tour umfasst 8-12 Stopps. Normalerweise sind pro Saison 2 Veranstaltungen in Kanada, 2 Veranstaltungsorte mit jeweil 1-2 Veranstaltungen in den USA, 1-2 Veranstaltungen in Japan und darüber hinaus Events in Frankreich, denn Skandinavischen Ländern und der Tschechischen Republik geplant.
Im olympischen Programm ist Buckelpistenfahren seit den Spielen von Albertville 1992. DieFreestyle-Bewerbe erfreuen sich größter Beliebtheit beim Publikum. Die Zuschauer bevorzugen die leicht zu verfolgenden und spektakulären Darbietungen und so sind die Tickets meist schon vor denen der anderen Sportarten ausverkauft.
Ein Veranstaltungssponsor der diese Wettkämpfe unterstützt, könnte mit seinem Engagement die angespannte Finanzsituation der Veranstaltungen deutlich entlasten bzw. durch entsprechende Werbemaßnahmen selbst profitieren.
Weitere News
2011-02-08
Stand: 22.09.2021
Kontakt
Elisabeth Schmidt
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 249