https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Internationale Deutsche Meisterschaften Ski-Freestyle Buckelpiste 2011

10.03.11
Freestyle
Bei den gut besetzten Internationalen Deutschen Meisterschaften Ski-Freestyle Buckelpiste am 5. und 6. März 2011 am Waldkopf/Sudelfeld gab es Doppelsiege durch Laura Grasemann und Marc Jimenez-Weese.
Freestyle Buckelpiste
Ein extrem imposantes Bild bot sich den Zuschauern am 5. und 6. März am Waldkopf/Sudelfeld. Wo sonst unzählige Torstangen der alpinen Rennmannschaften zu sehen sind, reihten sich an diesem Wochenende eine Menge Buckel in schöner Kontinuität aneinander. Die enorme Arbeit, die der Bau einer derart professionellen Buckelpiste samt Schanzen macht, kann man sich vorstellen. Umso schöner, dass diese Arbeit der Liftbetreiber am Waldkopf sowie des Ausrichters SC Aising-Pang dann an den Wettkampftagen mit strahlendem Wetter und mit ausgezeichneten Wettkämpfen der Athleten/innen belohnt wurde.

Gut besetztes, internationales Teilnehmerfeld
Am Start bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften Ski-Freestyle Buckelpiste waren die besten 17 Athletinnen und 46 Athleten aus Deutschland, England, Holland, Italien und der Schweiz. Und die beeindruckten die vielen Zuschauer mit unglaublicher Beweglichkeit in den Buckeln und waghalsigen Sprüngen mit Salti und Schrauben.

Grasemann und Jimenez-Weese siegen im Einzel
Am Samstag fanden die Qualifikation und das Finale des Einzelrennens statt. Bei den Damen siegte hier Laura Grasemann (SC Wiesloch) vor Marina Kaffka (SC Gaißach) und Katharina Förster (RG Weiler-Simmerberg). Alexandra Pilger (SC Aising-Pang) kam auf Rang sechs. Bei den Herren holte sich Marc Jimenez-Weese (SC Wiesloch) den Sieg vor Marvin Schwarz (SC Brötzingen) und Manuel Brambrink (SC Pfronten). In der Wertung der Juniorinnen siegte Laura Grasemann vor Miriam Engler (SC Bad Tölz) und Alexandra Pilger. Bei den Junioren standen Marc Jimenez-Weese vor Marvin Schwarz und Arwed Loth (SC Frasdorf) auf dem Podest.

Sieger der Einzels gewinnen auch im Dual
Am Sonntag wurden die Dual-Meisterschaften ausgetragen. Hier gingen zwei Athleten gleichzeitig auf die Strecke. Die besten acht Damen und die besten 16 Herren aus der Qualifikation fuhren im Finale im K.O.-System um den Sieg. Bei den Damen holte sich wiederum Laura Grasemann vor Marina Kaffka, Katharina Förster und Alexandra Pilger den Titel. In der Juniorinnen-Wertung siegte Laura Grasemann vor Alexandra Pilger und Miriam Engler. Bei den Herren schaffte am Sonntag Arwed Loth als Dritter den Sprung auf das Podest. Wie Laura Grasemann feierte auch Marc Jimenez-Weese einen Doppelsieg. Zweiter wurde Manuel Brambrink, Vierter Andreas Bucher (SC Marktoberdorf). In der Juniorenwertung ging der Sieg ebenfalls an Marc Jimenez-Weese vor Arwed Loth und Andreas Bucher.

Deutschlandpokal: Grasemann und Jimenez-Weese führen Gesamtwertung an
In der Gesamtwertung des Deutschlandpokals Freestyle Buckelpiste 2011 führt nun nach acht von insgesamt zehn Veranstaltungen bei den Damen Laura Grasemann vor Miriam Engler und Alexandra Pilger. Bei den Herren Marc Jimenez-Weese vor Felix Pfeiffer (SC Bad Tölz und Manuel Brambrink. Die beiden letzten Wettkämpfe finden am 26. Und 27. März am Oberjoch statt.

Weitere Informationen
Alle Ergebnisse, Bilder sowie ein Video zur Deutschen Meisterschaft gibt es unter www.skiclub-aising-pang.de.

Quelle: Petra Rapp
2011-03-10
Stand: 26.03.2019
Kontakt
Elisabeth Schmidt
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 249