https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Marianne Hoffmann vom SV DJK Heufeld ist zweifache Senioren-Masters-Weltmeisterin 2014

31.03.14
Ski Alpin
Bei den FIS Masters Weltmeisterschaften vom 24.-29.3.2014 in Göstling/Niederösterreich war Marianne Hoffmann die erfolgreichste deutsche Teilnehmerin und durfte sich gleich zwei Weltmeistertitel ans Revers heften lassen. Marianne Hoffmann, die auch im Gesamtweltcup derzeit Platz eins belegt, gewann die Weltmeistertitel im Riesentorlauf und im Super-G und unterstrich ihre derzeitige sehr gute Form noch mit Platz drei im Slalom.
Marianne Hoffmann
622 Athleten aus 22 Nationen nahmen an den drei Weltmeisterschaftsrennen (SL, SG, GS) teil. Das Gastgeberland stellte 260 Teilnehmer, das zweitgrößte Kontingent kam aus Deutschland mit 84 Teilnehmern vor Italien mit 61 Racern. Weitere Teilnehmer kamen aus Australien, Estland, Frankreich, Finnland, Griechenland, England, Japan, Kroatien, Neuseeland, Norwegen, Polen, Russland, Schweden, Schweiz, Slowenien, Slowakei, Tschechien, Ukraine und den USA.

Die österreichsichen Ausrichter präsentierten Rennpisten von allerbester Güte. Die Organisation des durchführenden Vereins Ski Club Göstling-Hochkar, war mehr als lobenswert. Anfangs der Rennwoche erforderte schlechte Sicht noch die Verlegung der SG-Bewerbe um einen Tag. An den darauffolgenden Tagen konnten alle Rennen programmgemäß durchgeführt werden.

Ein besonderes Highlight war die Teilnahme des ehemaligen österreichischen Weltcup-Fahrers Thomas Sykora im Slalom-Bewerb. Dessen Slalom-Gesamtzeit von 1:22,48 Minuten wurde aber von fünf Masters-Rennläufern unterboten.

Der Seniorenbeauftragte des Deutschen Skiverbandes war mit den Leistungen der deutschen Rennläufer, vor allem der deutschen Rennläuferinnen mehr als zufrieden.

Neben der herausragenden Marianne Hoffmann mit zwei Weltmeistertiteln trugen vor allem noch:

- Sabine Heider (SC Partenkirchen) Vice-Weltmeisterin im Slalom
- Traudl Gilger (ESV Neuaubing) Viceweltmeisterin im GS, SG und Slalom
- Benjamin Denk (WSV Mitterfirmiansreuth) Viceweltmeister im Slalom
- Andreas Wensauer (SV Hohenau) Viceweltmeister im Slalom
- Andrea Nöll (TSV Firnhaberau) Platz 3 im SL
- Ulrike Günthert (ESV München) Platz 3 im SL
- Sabine Heider (SC Partenkirchen) Platz 3 im GS und SG
- Sidonie Lentner (SC Passau) Platz 3 im GS
- Günther Leis (SC Rottach Egern) Platz 3 im SG
- Paul Bader (SC Jungholz) Platz 3 im SL

für eine gute Medaillenspiegel-Bilanz des deutschen Teams bei.

Nochmals Gratulation an alle Sieger.

Mit einem Master Cup-Riesentorlauf endete diese erlebnisreiche Rennwoche in Österreich.

Deutschland hinter Österreich, Japan (6 x Gold, 3 x Silber, 3 x Bronze) und Italien (3 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze) im Medaillenspiegel auf Platz 4 (2 x Gold, 6 x Silber, 7 x Bronze). So kann es im deutschen Masters Rennsport Ski Alpin weitergehen.

Schon heute darf man gespannt auf die Final-Wettkämpfe am 11./12.4.14 in Abetone (I) sein. Dort wird der Gesamt-Masters-Weltcup Saison 13/14 in den jeweiligen Altersklassen ermittelt und einige deutsche Masters Racer werden ganz oben auf der Siegertreppe stehen und die Weltcup-Glaspokale in der italienischen Provinz Pistoia in Empfang nehmen.

Ergebnislisten
Die vollstänigen Ergebnislisten des Masters Weltkriterium 2014 findet ihr unter www.sc-goestling-hochkar.at.
2014-04-27
Stand: 02.08.2021
Kontakt
Helmuth Pfeffer
Short-Carver & Firngleiten
Beauftragter
Tel.: 089/8412947