https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Uni Erlangen-Nürnberg startet berufsbegleitenden Studiengang Sportwissenschaft

21.07.16
Trainerschule
Verbesserte Chancen auf dem Arbeitsmarkt Sport: DOSB und Uni Erlangen ermöglichen Trainern, Übungsleitern und Vereinsmanagern einen Bachelorabschluss. Zum Wintersemester 2016/17 beginnt der Studiengang mit den Berufsfeldorientierungen Bildung und Gesundheit.
DOSB
Die Idee für den Studiengang entstand an der FAU in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Hintergrund waren die Ergebnisse der Expertise zur Einordnung der Rahmenrichtlinien für Qualifizierung des DOSB in den Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) (Sygusch & Liebl, 2012). Der DQR zielt darauf ab, Bildungswege und Bildungsübergänge im deutschen Bildungssystem transparent zu machen. In der Expertise wird herausgestellt, dass die DOSB-Lizenzen Niveaustufen erreichen, die eine fundierte Basis für einen Übergang in ein sportwissenschaftliches Studium bieten.

Es ist vorgesehen, neben den beruflichen und hochschulischen Qualifikationen, die in den DOSB-Ausbildungen in der Praxis erworbenen Kompetenzen individuell anzuerkennen und somit bereits Vorleistungen in das Studium einzubringen. Auf dieser Basis werden grundlegende sportwissenschaftliche Kompetenzen (weiter-) entwickelt. Darauf aufbauend erfolgt eine Berufsfeldorientierung in den Schwerpunkten „Bildung im organisierten Sport" oder „Bewegungsbezogenes betriebliches Gesundheitsmanagement". In diesen Bereichen werden Handlungskompetenzen entwickelt, die den Absolventen/innen eine gute Startposition für den Arbeitsmarkt Sport eröffnen.

Zielgruppe sind Trainer/innen, Übungsleiter/innen, Vereinsmanager/innen mit DOSB-B-Lizenz, DOSB-A-Lizenz und Diplom-Trainer/innen. Angepasst an die Zielgruppe ist der Studiengang im zukunftsweisenden Blended-Learning-Format konzipiert. Dabei wechselt sich ein hoher Anteil an flexibler Studienstruktur (Selbststudium, e-Learning, Praktika) mit Präsenzphasen (ca. elf Tage pro Semester) ab.

Das Studium kann mit und ohne Abitur aufgenommen werden. Zulassungsvoraussetzung ist die allgemeine oder fachverwandte fachgebundene Hochschulreife oder eine fachverbundene mindestens zweijährige Berufsausbildung mit anschließender mindestens dreijähriger hauptberuflicher Berufspraxis in einem fachlich verwandten Bereich. Zudem muss eine mindestens einjährige Trainer/in-, Übungsleiter/in, Vereinsmanager/in-Tätigkeit (nachgewiesen durch DOSB-Lizenz mindestens Lizenzstufe B oder eine vergleichbare in- oder ausländische Lizenz eines gemeinnützigen Sportverbands) vorliegen. Die Studiengebühr beträgt 2.000 EUR (zzgl. 107 EUR Solidarbeitrag) pro Semester bei einer Regelstudienzeit von neun Semestern (180 ECTS). Der Studiengang endet mit der Verleihung des akademischen Grades Bachelor of Arts (B.A.).

Mehr Informationen hier im Flyer unten (pdf „Flyer_berufsbegleitender BA Sportwissenschaft" am Ende der Seite einfügen) oder unter www.bachelor.sport.fau.de.
2016-07-21
Stand: 19.09.2021
Kontakt
Daniel Mayer
Trainerschule
Projektleiter Berufstrainerausbildung/Referent Trainerschule
Tel.: 089-85790 209