https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Bayerischen Meisterschaften im Parallelslalom und Spargelcup in Schrobenhausen

16.05.11
Ski-Inline
Bei den Bayerischen Meisterschaften im Parallelslalom, die vom SC Sandizell in Schrobenhausen ausgerichtet wurden, waren mit Susanne Weber und Simon Haseneder auch jeweils ein Läufer aus dem DSV-Ski-Inline-Team sowie dem Nachwuchsteam am Start - und sie erzielten tolle Erfolge.
Susanne Weber
Für die Bayerischen Meisterschaften im Parallelslalom musste man sich bei dem als "Spargelcup" ausgetragenen Rennen zuerst qualifizieren. Aus den zwei angesetzten Läufen wurde der beste sowohl für die Klassenwertung wie auch die Qualifikation gewertet.

Weber in Topform
Überragende Läuferin des gesamten Feldes war die für den FC Chammünster startende Susanne Weber. Was das Energiebündel auf den Asphalt zauberte, war eine Demonstration von perfekter Technik, gepaart mit einem unbändigen Willen siegen zu wollen.
Bereits in den beiden Qualifikationsläufen setzte sich die große Nachwuchshoffnung mit einer grandiosen Bestzeit in der Jugendklasse durch und avancierte so zur großen Favoritin auf den Bayerischen Meistertitel.
In der Klasse der Damen gewann Ann Krystina Wanzke ebenso überlegen den Spargelcup, konnte aber die Bestzeit von Weber nicht ganz erreichen. Bei den Schülern kam Simon Haseneder vom SC Falkenberg auf den vierten Rang, ganz knapp vor seinem Mitstreiter aus dem DSV-Ski-Inline-Nachwuchsteam, Dominicus Wiedenmayer. Haseneder schaffte damit überlegen die Qualifikation für die Läufe um den Schülermeistertitel.

Bayerische Meisterschaft
In der Klasse der weiblichen Jugend kam es anschließend, nach jeweils überlegenen Siegen in den Viertel- und Halbfinals, zum großen Finale der beiden Weltklasseläuferinnen vom FC Chammünster: Susanne Weber gegen Claudia Wittmann hieß das absolute Traumfinale.
Mit jeweils fulminanten Starts und Topläufen setzte sich am Ende Youngster Susanne  Weber doch deutlich gegen die Ex-Europameisterin durch und war über den ersten Titel in dieser Saison sehr glücklich: "Es ist sehr gut gelaufen."

Schüler
In der Klasse der Schüler setzte sich Simon Haseneder sehr gut in Szene und kam mit Siegen bis ins Halbfinale. Dort war dann aber Schluss, es gewann der spätere Sieger Lukas Bleicher.
Im kleinen Finale um den dritten Rang setzte Haseneder sich gegen Sven Ortl vom DJK SV Adelkofen durch und holte damit Rang drei. Aufgrund eines Protest wegen eines angeblichen Frühstarts wurden am Ende aber beide Läufer auf den dritten Rang gesetzt.

Quelle
Bernd Zörlein
Weitere News
2011-05-16
Stand: 31.07.2021
Kontakt
Andre Lehmann
Ski-Inline (Alpin/Nordisch)
Referent
Tel.: 0172-2864210