https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Zweites Trainingslager des DSV-Ski-Inline-Teams

29.06.11
Ski-Inline
Bereits zum zweiten Male in dieser noch recht jungen Saison hieß es für die Mitglieder des DSV-Ski-Inline-Teams Koffer packen, Rollen und Lager putzen, stand doch ein mehrtägiges Trainingslager in Wilting im Bayerischen Wald auf dem Programm.
DSV-Ski-Inline-Teams Neu-Ulm
Mit den beiden Neu-Ulmer Vereinsbussen fuhr die Mannschaft in das Quartier „Sattelbogener Hof“. Eine halbe Stunde nach der Ankunft war von Trainer Georg bereits der erste Lauf gesetzt. Nach nur 5 Läufen überraschte das Team ein Gewitter. Trotz des Schauers wurde ausgeharrt: Die Regenrollen wurden montiert, der Lauf regengerecht gesetzt und weiter ging es mit Technik- und Zeitläufen.

Die anspruchsvolle Strecke in Untertraubenbach wurde unter die Rollen genommen

Am nächsten Morgen traf auch Klaus Hermann Witzmann, Trainer des Kaders des Bayerischen Skiverbands ein, der sich dem Neu-Ulmer Team mit seinen Rennläufern anschloss. Der Tag wurde auf der doch recht anspruchsvollen Strecke in Untertraubenbach verbracht, die vom FC Chammünster freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Auf dem Programm standen Zeit- und Technikläufe. Besonders hervorzuheben ist die Motivation des gesamten Teams. Nach kurzer Mittagspause ging es gleich weiter mit dem Training, stand doch für den Nachmittag in Viechtach als Ausgleich eine  zweistündige Kanufahrt auf dem Programm.  Obwohl in einer Stromschnelle ein Boot kenterte, das dann von allen mit vereinten Kräften wieder aufgerichtet wurde, hatten alle Teilnehmer einen riesigen Spaß an dieser recht nassen Abwechslung.

Videoanalyse auf hohem Niveau
Nach dem ausgiebigen Abendessen  nahm Trainer Georg gruppenweise die Videoanalyse der Tageseinheit vor.  Mit Andre Lehmann war die gesamte Zeit ein hervorragender Kameramann vor Ort, der mit neuen Schnittprogrammen die Läufer übereinander schneiden konnte. So war deutlich zu erkennen, wo Zeit gewonnen oder verloren wurde.

Trainingsläufe auf der Strecke des SV Wilting
Am Freitag ging es auf die neue Strecke des SV Wilting, die die Aktiven von beiden Seiten befahren konnten. Der Vorteil für die Läufer bestand darin, dass sie immer als Auslauf einen Gegenanstieg hatten und auf einem ganz neuen Belag trainieren konnten. Nach der Nachmittagseinheit wurde auf dem Platz des SV Wilting Fußball gespielt.

Eines der besten Trainings der vergangenen Jahre
Die letzte Trainingseinheit wurde am Samstag um 9.00 Uhr erneut auf der anspruchsvollen und steilen Strecke in Untertraubenbach abgehalten. Um ca. 13.00 Uhr war die letzte Trainingseinheit eines der wohl besten Trainings des Teams der letzten Jahre beendet. In einer kurzen Schlussbesprechung dankte Teamchef und Organisator Bernd Zörlein sowohl dem Trainer Georg wie auch Klaus Hermann für ihren Einsatz während der vier Tage im Bayerischen Wald. Ein ganz besonders Lob gab es für Familie Weber, regelte sie doch die Streckenreservierungen in Siedling und Wilting wie auch das Mittagessen für alle. Nach dem Abschlussmittagessen in Cham ging es auf die Heimreise.  Als Fazit der Tage von Wilting kann man feststellen, dass es ein überaus effizientes Training mit hoch motivierten Teilnehmern war, bei dem auch der gesellschaftliche Teil nicht zu kurz gekommen ist und das Team zu einer verschworenen Gemeinschaft zusammengewachsen ist. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass sich unser verjüngtes Nachwuchsteam bestens in die Mannschaft integriert hat.

Quelle
Bernd Zörlein
2011-06-29
Stand: 31.07.2021
Kontakt
Andre Lehmann
Ski-Inline (Alpin/Nordisch)
Referent
Tel.: 0172-2864210