https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zur FIS Tour de Ski

30.12.16
Langlauf
Mit der FIS Tour de Ski 2017 wartet auf die Langläuferinnen und Langläufer der erste große Saisonhöhepunkt in diesem Winter. Den Auftakt der Tour bilden die Rennen im Val Müstair. In der Schweiz stehen am Samstag zunächst die Sprints in der freien Technik auf dem Programm, ehe am Sonntag die Massenstartrennen folgen. Am Dienstag und Mittwoch wird in Oberstdorf im Skiathlon und in der Verfolgung um Punkte und Platzierungen gekämpft. Die weiteren Tour-Stationen sind Toblach und Val di Fiemme.
Newsletter I
FIS Tour de Ski 2017

Val Müstair (SUI)

- Sa., 31.12.2016, 12:20 Uhr: Damen/Herren, Qualifikation Sprint F
- Sa., 31.12.2016, 14:50 Uhr: Damen/Herren, Finals Sprint F
- So. 01.01.2017, 13:00 Uhr: Herren, Massenstart, 10 km C
- So. 01.01.2017, 16:00 Uhr: Damen, Massenstart, 5 km C

 

Oberstdorf (GER)
- Di., 03.01.2017, 12:15 Uhr: Damen, Skiathlon, 10km C/F
- Di., 03.01.2017, 15:15 Uhr: Herren, Skiathlon, 20km C/F
- Mi., 04.01.2017, 11:30 Uhr: Damen, Verfolgung, 10km F
- Mi., 04.01.2017, 12:45 Uhr: Herren, Verfolgung, 15km F

 

Toblach (ITA)
- Fr., 06.01.2017, 10:45 Uhr: Herren, 10 km C
- Fr., 06.01.2017, 13:00 Uhr: Damen, 5 km C

 

Val di Fiemme (ITA)
- Sa., 07.01.2017, 14:30 Uhr: Damen, Massenstart, 10 km C
- Sa., 07.01.2017, 15:30 Uhr: Herren, Massenstart, 15 km C
- So., 08.01.2017, 11:30 Uhr: Damen, Verfolgung, 9 km F
- So., 08.01.2017, 15:30 Uhr: Herren, Verfolgung, 9 km F


DAS DSV-AUFGEBOT

Die DSV-Sportführung hat 19 Athletinnen und Athleten für die Tour de Ski nominiert.

 

Damen
- Monique Siegel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Stefanie Böhler (SC Ibach)
- Viktoria Carl (SC Motor Zella-Mehlis)
- Nicole Fessel (SC Oberstdorf)
- Antonia Fräbel (WSV Asbach)
- Katharina Hennig ((WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Hanna Kolb (TSV Buchenberg)
- Sofie Krehl (SC 1906 Oberstdorf)
- Sandra Ringwald (Skiteam Schonach-Rohrhardsberg)
- Elisabeth Schicho (SC Schliersee)

 

Herren
- Thomas Bing (Rhöner WSV)
- Lucas Bögl (SC Gaißach)
- Jonas Dobler (SC Traunstein)
- Sebastian Eisenlauer (SC Sonthofen)
- Andreas Kühne (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Valentin Mättig (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Thomas Wick (SC Motor Zella-Mehlis)
- Florian Notz (TSV/SZ Böhringen Römerstein)
- Tim Tscharnke (SV Biberau)


AKTUELLE STATEMENTS

Andreas Schlütter, Sportlicher Leiter Langlauf
"Wir haben uns mit den zwei Top-Ten-Platzierungen sowie den guten Staffelresultaten der Herren und Damen in La Clusaz mannschaftlich stark präsentiert und in die Weihnachtspause verabschiedet. Die Athleten haben nach La Clusaz noch einige Tage in Davos in mittlerer Höhe trainiert und nutzen die Tage bis zur Anreise ins Val Müstair zum Training an ihren Stützpunkten.

Bei der Tour de Ski möchten wir an unsere Leistungen aus La Clusaz anknüpfen. Dabei legen wir den Fokus nicht auf das Gesamtklassement, sondern wollen in einzelnen Etappen mit guten Leistungen überzeugen. Vor allem unsere Tour-Debütantinnen Antonia Fräbel, Katharina Hennig und Sofie Krehl sollen die ersten vier Etappen nutzen, um sich im Weltcup zu zeigen und Erfahrungen zu sammeln.

Besonders freuen wir uns auf unsere Heimrennen in Oberstdorf und hoffen auf gute Unterstützung vor Ort."


Katharina Hennig
„Bisher bin ich mit dem Verlauf der Saison sehr zufrieden. Im Sommer und Herbst hätte ich nie vermutet, dass es so gut laufen würde. Mein Ziel war es, so oft wie möglich Weltcup-Punkte zu sammeln. Das habe ich bisher sehr regelmäßig erreicht und das freut mich total.

Für die Tour de Ski nominiert zu werden, ist schon eine Ehre. Ich freue mich sehr auf den Einsatz! Bei den Rennen, die ich laufen werde, versuche ich so weiter zu machen, wie bisher. Den Rest lasse ich auf mich zukommen.

Vor allem freue ich mich auf den Skiathlon in Oberstdorf. Dort wird mich auch meine Familie im Stadion anfeuern. Das ist besonders schön, denn so oft können sie nicht dabei sein."


Sofie Krehl

„Ich bin überrascht, dass es in dieser Saison so gut läuft. Ich hatte zwar im letzten Jahr auch schon gute Ergebnisse, aber dass ich heuer bereits meinen ersten Weltcup-Einzelstart feiern durfte und auch im Continentalcup vorne dabei bin, ist einfach super.

Bei einem Weltcup zu starten ist schon ein anderes Gefühl, als im Continentalcup zu laufen. An die vielen Zuschauer muss man sich gewöhnen, aber es ist auf jeden Fall klasse und gefällt mir gut!

Bei der Tour de Ski möchte ich vor allem Erfahrungen sammeln. Ich freue mich besonders auf den Skiathlon daheim in Oberstdorf. Ich möchte vor meinen Freunden und der Familie im Publikum einfach gut durchhalten!"


Florian Notz
"In La Clusaz ist es beim Massenstart einfach super gelaufen. Dabei waren die Bedingungen nicht ohne: die Höhe, die trockene Luft und auch das Tempo waren schon hart. Dass ich mich von meinem hinteren Startplatz so gut nach vorne arbeiten konnte, hat sich klasse angefühlt. Und wenn man nur noch so wenige Top-Läufer vor sich hat, setzt das zusätzlich Kräfte frei - es lief einfach perfekt.

Bei der Tour de Ski möchte ich gerne an diese Leistung anknüpfen. Vor allem die Skatingrennen liegen mir. Es ist mein Ziel, bei dem ein oder anderen Wettkampf wieder um eine Top-Platzierung zu kämpfen.

Vor allem freue ich mich auf die Heimrennen in Oberstdorf. Dort trainiere ich die meiste Zeit und es werden Freunde, Vereinskollegen und natürlich meine Familie vor Ort sein. Da möchte ich mich in jedem Fall gut präsentieren."


TV-ÜBERTRAGUNGEN FIS TOUR DE SKI 2017
Die Rennen der FIS Tour de Ski 2017 werden in ARD und ZDF sowie von EUROSPORT übertragen. Die Sendezeiten der ARD finden Sie hier, die des ZDF hier und die von EUROSPORT hier.

2016-12-30
Stand: 20.11.2019