https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Johannes Rydzek fällt für den Sommer-Grand-Prix aus

20.08.19
Nordische Kombination
Johannes Rydzek muss auf einen Start beim diesjährigen Sommer-Grand-Prix der Nordischen Kombination verzichten. Der 27-jährige Oberstdorfer laboriert an einer Überlastungsreaktion am linken Mittelfußknochen und muss für mindestens drei Wochen pausieren.
Johannes Rydzek
Seit zwei Wochen hat Johannes Rydzek Beschwerden an seinem linken Mittelfuß. Eine Computertomografie gab Aufschluss über die Ursache der Beschwerden. Der zweifache Olympiasieger und sechsfache Weltmeister hat eine Überlastungsreaktion am Mittelfußknochen. Um eine schwerwiegendere Verletzung zu verhindern, muss der Allgäuer nun mindestens drei Wochen auf Skisprung- und Laufeinheiten verzichten. Ein Start beim Sommer-Grand-Prix der Nordischen Kombination, der am kommenden Wochenende in Oberwiesenthal beginnt, ist für den vierfachen Gesamtsieger des Sommer-Grand-Prix somit ausgeschlossen.

Voraussichtlich ab Mitte September kann Rydzek wieder komplett ins Training einsteigen.

Johannes Rydzek
"Das ist für mich auch eine spezielle Situation, doch ich muss meinem Körper jetzt einfach die nötige Regenerationszeit geben und mich in Geduld üben. Auch wenn dies für die Vorbereitung auf die neue Weltcupsaison nicht optimal ist, bin ich froh, dass wir den Grund für meine Probleme festgestellt haben."
Hermann Weinbuch "Unsere Teamärzte Stefan Pecher und Florian Porzig haben Johannes eine Wettkampfpause und drei Wochen reduziertes Training verordnet. Johannes kann nicht Skirollern, er wird in der Phase auch nicht Skispringen. Leichtere Belastungen wie Radfahren auf der Rolle und dosierte Kraftübungen sind weiterhin möglich. Diese Vorsichtsmaßnahme ist absolut notwendig, Johannes muss die Sommer-Grands-Prix in Oberwiesenthal, Klingenthal und Oberhof auslassen."
2019-08-20
Stand: 22.10.2019