https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Saisonaus für Heidi Zacher

21.01.20
Ski Cross
Eine Sprunggelenksfraktur zwingt Ski-Crosserin Heidi Zacher vom SC Lenggries zum vorzeitigen Saisonende.
Heidi Zacher
Fraktur des rechten Sprunggelenks
Dr. Manuel Köhne diagnostizierte am Montag in der Orthopädischen Chirurgie München (OCM) eine Fraktur im rechten Sprunggelenk sowie einen Riss des vorderen Syndesmosebandes. Die Verletzung wurde noch am gleichen Tag von Prof. Dr. Martin Jung operativ in der Sana-Klinik München behandelt.

"Die Operation verlief sehr positiv", so Dr. Manuel Köhne. "Das Sprunggelenk wurde dabei mittels Platte versorgt und das Syndesmoseband mittels Schraube fixiert. Heidi Zacher wird nun zur Nachsorge noch einige Tage im Krankenhaus bleiben, ehe sie mit ersten Rehabilitationsmaßnahmen im Medical Park beginnen kann. Einen günstigen Heilungsverlauf vorausgesetzt, kann Heidi in etwa acht Wochen wieder mit dem Schneetraining beginnen."

Verletzung vor dem Training
"Ich bin vor dem Training auf der Reiteralm auf dem Weg zum Skiraum ausgerutscht und dabei unglücklich mit dem rechten Fuß umgeknickt. Ich habe sofort gemerkt, dass ich den Fuß nicht mehr belasten konnte", sagt die 31-jährige Zacher. "Jetzt bin ich froh, dass die medizinische Versorgung so schnell und reibungslos funktioniert hat und ich die Rehabilitation schon in ein paar Tagen beginnen kann."

Heli Herdt, Sportlicher Leiter Ski Cross
"Der verletzungsbedingte Ausfall ist sowohl für Heidi persönlich als auch für das gesamte Team sehr bitter. Ihr Fehlen im aktuellen Winter zu kompensieren, wird eine große Herausforderung für uns alle. Wir wünschen Heidi eine rasche Genesung und sind uns sicher, dass sie uns im kommenden WM-Winter wieder verstärken wird."
2020-01-22
Stand: 05.04.2020