https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den FIS Sommer Grands Prix in Oberwiesenthal (GER), Oberstdorf (GER) und Villach (AUT)

23.08.23
Nordische Kombination
Am kommenden Wochenende starten die Nordischen Kombiniererinnen und Kombinierer in Oberwiesenthal in den diesjährigen FIS Sommer Grand Prix. Frauen und Männer bestreiten im Erzgebirge am Samstag jeweils ein Einzel, am Sonntag folgt der Mixed Team Sprint. Die weiteren Stationen des FIS Sommer Grand Prix sind Oberstdorf (GER, 30.08.) und Villach (AUT, 02./03.09.).
Newsletter I
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
NORDISCHE KOMBINATION FRAUEN/MÄNNER
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Oberwiesenthal (GER)
- Fr., 25.08.2023, 14:30 Uhr (MESZ): HS 105, PCR/Qualifikation, Fauen
- Fr, 25.08.2023, 20:00 Uhr (MESZ): HS 105, PCR/Qualifikation, Männer
- Sa., 26.08.2023, 12:45 Uhr/18:30 Uhr (MSZ):  HS 105, Gundersen 5 km, Frauen
- Sa., 26.08.2023, 15:00 Uhr/19:00 Uhr (MESZ): HS 105, Gundersen 10 km, Männer
- So., 27.08.2023, 10:30 Uhr/16:00 Uhr (MESZ): HS 105, Mixed Team Sprint 2 x 6 km, Frauen/Männer


Oberstdorf (GER)
- Di., 29.08.2023, 10:15 Uhr (MESZ): HS 106, PCR/Qualifikation, Frauen
- Di., 29.08.2023, 19:00 Uhr (MESZ): HS 137, PCR/Qualifikation, Männer
- Mi., 30.08.2023, 10:00 Uhr/20:30 Uhr (MESZ): HS 106, Gundersen 5 km, Frauen
- Mi., 30.08.2023, 19:00 Uhr/21:00 Uhr (MESZ): HS 137, Gundersen 10 km, Männer


Villach (AUT)
- Fr., 01.09.2023, 16:25 Uhr (MESZ): HS 98, PCR/Qualifikation, Frauen
- Fr., 01.09.2023, 17:50 Uhr (MESZ): HS 98, PCR/Qualifikation, Herren
- Sa., 02.09.2023, 15:55 Uhr/18:30 Uhr (MESZ): HS 98, Individual Compact, Frauen
- Sa., 02.09.2023, 17:15 Uhr/19:00 Uhr (MESZ): HS 98, Individual Compact, Männer
- So., 03.09.2023, 09:25 Uhr/11:30 Uhr (MESZ): HS 98, Gundersen 5 km, Frauen
- So., 03.09.2023, 10:00 Uhr/12:00 Uhr (MESZ): HS 98, Gundersen 10 km, Männer



AUFGEBOT Frauen

Bundestrainer Florian Aichinger hat für die FIS Sommer Grands Prix 2023 in Oberwiesenthal und Oberstdorf acht Athletinnen nominiert.

- Nathalie Armbruster (SZ Kniebis)
- Magdalena Burger (SC Partenkirchen)
- Maria Gerboth (WSV Schmiedefeld)
- Anne Häckel (VSC Klingenthal)
- Ronja Loh (VSC Klingenthal)
- Jenny Nowak (SC Sohland 1928)
- Sophia Maurus (TSV Buchenberg)
- Svenja Würth (SV Baiersbronn)


AUFGEBOT Männer

Der Leitende Trainer Eric Frenzel hat für die FIS Sommer Grands Prix 2023 in Oberwiesenthal und Oberstdorf folgende Athleten nominiert:

Oberwiesenthal

- Manuel Faißt (SV Baiersbronn)
- Christian Frank (SK Berchtesgaden)
- David Mach (TSV Buchenberg)
- Simon Mach (TSV Buchenberg)
- Fabian Rießle (SZ Breitnau)
- Johannes Rydzek (SC Oberstdorf)
- Julian Schmid (SC Oberstdorf)
- Nick Schönfeld (VSC Klingenthal)
- Tristan Sommerfeldt (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Richard Stenzel (SC Motor Zella-Mehlis)
- Wendelin Thannheimer (SC Oberstdorf)
- Terence Weber (SSV Geyer)

Oberstdorf

- Manuel Faißt (SV Baiersbronn)
- Christian Frank (SK Berchtesgaden)
- Vinzenz Geiger (SC Oberstdorf)
- David Mach (TSV Buchenberg)
- Simon Mach (TSV Buchenberg)
- Fabian Rießle (SZ Breitnau)
- Johannes Rydzek (SC Oberstdorf)
- Julian Schmid (SC Oberstdorf)
- Tristan Sommerfeldt (WSC Erzge. Oberwiesenthal)
- Richard Stenzel (SC Motor Zella-Mehlis)
- Wendelin Thannheimer (SC Oberstdorf)
- Terence Weber (SSV Geyer)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS


Eric Frenzel, Leitender Trainer Nordische Kombination Männer
"Wir freuen uns alle sehr, dass wir unsere Sommer-Grand-Prix-Serie starten. Highlights sind für uns als Mannschaft natürlich die Wettkämpfe in Oberwiesenthal und Oberstdorf. Beide haben sich mittlerweile etabliert und sind bekannt dafür, dass dort eine sehr gute Stimmung herrscht. Da kommt echte Vorfreude auf, auch für mich als Trainer: Das sind meine ersten offiziellen
Wettbewerbe als Trainer.

Die Vorbereitung lief sehr, sehr ordentlich. Wir haben mit Blick auf das Training einige sehr gute
Aspekte einbringen können. Mit den Leistungen der Jungs auf der Schanze bin ich größtenteils schon sehr zufrieden. Auch bei den Trainingsstunden im Ausdauerbereich liegen die Athleten schon sehr gut. Soweit sind alle Sportler fit und in einer guten Verfassung, und ich freue mich, ihre Leistungen jetzt in Wettkämpfen zu sehen.

Die Verletzung von Jakob Lange ist eine ärgerliche und unglückliche Situation - besonders deshalb, weil er sehr motiviert und gut in die Saisonvorbereitung gestartet war. Der Bandausriss im Sprunggelenk wirft ihn weit zurück. Doch der Heilungsprozess läuft bis dato sehr gut. Wenn sich das so weiterentwickelt, hoffen wir darauf, dass Jakob im Herbst oder Winter wieder ins Geschehen eingreifen kann.

In den Trainings hatten wir bisher fast keinen Kontakt zu anderen Teams - einschätzen, wo wir im internationalen Vergleich stehen, können wir erst nach den Wettkämpfen. Mein Eindruck ist aber, dass sich unsere Leistungen schon sehen lassen können. Einen ersten Vergleich kriegen wir jetzt im Grand Prix präsentiert."

Florian Aichinger, Bundestrainer Nordische Kombination Frauen

"Wir wollen bei den Heimwettkämpfen mit voller Mannschaft am Start sein, mit acht Athletinnen.
Oberwiesenthal ist immer ein echtes Highlight, wir freuen uns riesig darauf, auch auf den Bergauflauf mit tausenden Zuschauern: alles ist top vorbereitet und organisiert, auch in Oberstdorf.

Die Vorbereitungen sind insgesamt gut verlaufen. Mit der Verletzung von Cindy Haasch haben wir
einen schweren Verlust erlitten - sie ist auf dem Weg der Besserung und kann schon wieder, den
Umständen entsprechend, gut trainieren. Sie wird wieder sehr stark zurückkommen, allerdings erst im nächsten Jahr.

Im Frühling gab es viele Regeländerungen, auf die wir eingehen und entsprechend Dinge umstellen mussten. Wir arbeiten außerdem mit einem neuen Trainerteam, Tim Kopp ist jetzt Co-Trainer.

Für Oberwiesenthal hoffen wir auf einen so guten Einstieg wie im letzten Jahr an selber Stelle. Der letzte Lehrgang in Oberstdorf war sehr zufriedenstellend, wir sind sehr gut gesprungen, obwohl die Windbedingungen teilweise schwierig waren. Den Schwung können wir hoffentlich mitnehmen und in Oberwiesenthal gut in die Grand-Prix-Serie starten."

Julian Schmid

"Ich freue mich auf die Sommer-Grands-Prix. Die Vorbereitungen sind soweit gut gelaufen. Am
Anfang des Sommers war das Springen noch nicht ganz so gut, das ist in den letzten Wochen aber besser geworden.

Ganz besonders freue ich mich natürlich auf die Heim-Wettkämpfe in Oberwiesenthal und
Oberstdorf - hoffentlich kommen wieder viele Zuschauer, so wie in den letzten Jahren. Meine
Vorfreude ist riesengroß.

Zuletzt hatten wir einen Trainingslehrgang in Oberhof. Da sind wir noch einmal speziell auf das
Springen eingegangen."

Nathalie Armbruster
"Meine Vorbereitung lief nicht ganz so, wie ich mir das vorgestellt habe. Nach der Saison war ich
total platt; dann warteten auf mich aber noch einmal richtig viele Klassenarbeiten in der Schule. Den Führerschein hatte ich auch noch gemacht, und ich war in einem Schüleraustausch - das waren doch einige Wochen, in denen ich nicht so trainieren konnte wie ich wollte. Hinzu kam, dass ich alle vier Weisheitszähne entfernen lassen musste - nach acht Wochen hatte sich auch noch eine Wunde entzündet. Eine weitere Behandlung war nötig, inklusive zwei Wochen Zwangspause.

Wir hatten bis jetzt vier Lehrgänge, bei denen wir sehr gut trainieren konnten. Beim letzten war ich etwas angeschlagen, ich hatte mich im Urlaub davor leicht erkältet.

Meine Erwartungen an den Grand Prix habe ich deshalb etwas zurückgeschraubt, ich freue mich
trotzdem mega auf die Wettkämpfe. Nach einem halben Jahr Pause ist es auch schön, die
internationalen Konkurrentinnen und die Männerriege mal wieder zu treffen.

Auch weil die Grand-Prix-Wettkämpfe letztes Jahr für mich der Start in eine megagute Saison waren, sind sie mir in so guter Erinnerung geblieben: Oberwiesenthal und Oberstdorf! Die große Schanze in Villach bin ich allerdings noch nicht gesprunge."

Jenny Nowak
"Ich freue mich, dass es endlich wieder losgeht. Jetzt ist es doch schon eine ganze Weile her, dass wir den letzten Wettkampf hatten. Es ist auch schön, im Sommer mal einen Zwischenstand präsentiert zu bekommen, wo man steht.

Wir haben auf jeden Fall fleißig und gut trainiert, zuletzt beim Abschlusslehrgang in Oberstdorf.
Erstmal bin ich zufrieden damit, wie die Vorbereitungen gelaufen sind. Im Springen bin ich noch nicht auf dem Niveau, das ich mir eigentlich vorstelle. Mal gucken, wo ich stehe, und was die anderen Teams gemacht haben. Dann weiß man noch einmal genauer, wie man sich weiter auf den Winter vorbereiten muss.

Ich freue mich auf Oberwiesenthal, Oberstdorf und Villach - das sind immer wieder coole
Veranstaltungen. Das erste Mal auch mit dem Single Mixed Team und dem Compact Race. Das wird interessant, ich bin gespannt darauf."
2023-08-23
Stand: 30.09.2023