https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Killington (USA), Lake Louise (CAN) und Stubaital (AUT)

22.11.18
Ski Alpin
Am kommenden Wochenende gehen die Alpinen bei den Weltcups in den USA und Kanada an den Start. Während für die Damen in Killington mit Riesenslalom und Slalom zwei Technikbewerbe auf dem Programm stehen, bestreiten die Speedspezialisten in Lake Louise mit Abfahrt und Super-G ihre Auftakt-Rennen. Die Freeskier kämpfen am Freitag im Stubaital bei einem Slopestyle-Bewerb um Weltcup-Punkte.
Newsletter I
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ALPIN Damen/Herren
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Killington (USA)
- Sa., 24.11.2018, 15:45/19:00 Uhr (MEZ)/09:45/13:00 Uhr (LOC): Riesenslalom Damen (RS)
- So., 25.11.2018,
16:00/19:00 Uhr (MEZ)/10:00/13:00 Uhr (LOC): Slalom Damen (SL)

Lake Louise (CAN)
- Sa., 24.11.2018, 20:15 Uhr (MEZ)/12:15 Uhr (LOC): Abfahrt Herren (AF)
- So., 25.11.2018,
20:00 Uhr (MEZ)/12:00 Uhr (LOC): Super-G Herren (SG)


DAS DSV-AUFGEBOT
Für den DSV gehen in Killington und Lake Louise insgesamt elf Athletinnen und Athleten an den Start.

Damen, RS
- Lena Dürr (SV Germering)
- Veronique Hronek (SV Unterwössen)
- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)

Damen, SL
- Lena Dürr (SV Germering)
- Christina Geiger (SC Oberstdorf)
- Marina Wallner (SC Inzell)

Herren, AF/SG

- Klaus Brandner (WSV Königssee)
- Thomas Dreßen (SC Mittenwald)
- Josef Ferstl (SC Hammer)
- Andreas Sander (SG Ennepetal)
- Manueal Schmid (SC Fischen)
- Dominik Schwaiger (WSV Königssee)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Jürgen Graller, Bundestrainer Damen
"Nach dem Slalom in Levi sind unsere Aktiven aus verschiedenen Richtungen nach Killington/USA angereist.

Viktoria Rebensburg und Veronique Hronek kamen am Montag aus Copper Mountain an, wo sie in den vergangenen zwei Wochen vorwiegend auf den langen Speedski trainierten. In den letzten Trainingstagen absolvierten die beiden Riesenslalom-Einheiten zusammen mit Tessa Worley und Frederika Brignone.

Lena Dürr, Marina Wallner und Christina Geiger flogen ebenfalls am Montag nach Killington. Von Mittwoch bis Freitag hat sich dann das gesamte Team vor Ort auf die Rennen vorbereitet.

Wir freuen uns auf das Wochenende und werden in beiden Disziplinen mit jeweils drei Aktiven am Start sein."

Viktoria Rebensburg
Das Training in den vergangenen zwei Wochen war gut und effektiv. In Copper Mountain verlief alles wie geplant, und ich bin mit der Vorbereitung zufrieden. Es ist immer ein schönes Gefühl, wieder auf den langen Ski zu stehen.

Sölden war definitiv ein guter Einstieg in den WM-Winter für mich. Wir haben zuletzt an ein paar Details gearbeitet. Daher bin ich gespannt, wie wir das in Killington umsetzen können. Ich bin heiß auf das Rennen und freue mich genauso auf das Rennwochenende, wie die skiverrückten Fans in Vermont."

Mathias Berthold, Bundestrainer Herren
"Unser Abfahrtsteam hat sich in den vergangenen Wochen in Copper Mountain/USA vorbereitet. Die Bedingungen waren gut und wir konnten neben der Skitechnik auch am Setup für den ganz speziellen, weil sehr aggressiven Kunstschnee feilen.

Aktuell sind alle Athleten gesund und nach der langen Trainingsphase heiß, endlich wieder Rennen fahren zu können.

Wir sind nun sehr gespannt, ob es uns gelingt, die guten Trainingsleistungen auch in den Rennen umzusetzen und dann zu sehen, wo wir im internationalen Vergleich rangieren."

Thomas Dreßen
"Mir geht es aktuell gut. Wir haben in Copper Mountain trainiert, und ich bin fit und gesund. Anfangs war es zwar ziemlich kalt und meine Zehen haben sich daraufhin gemeldet, aber in den letzten Tagen wurde es wärmer, und so war das Training dann gut und effektiv.

Wir alle sind heiß und freuen uns sehr auf das erste Rennwochenende. Endlich geht es wieder los. Und Lake Louise ist dazu ein guter Ort. Ich persönlich habe 2015 dort meine ersten Weltcuppunkte einfahren können und letztes Jahr war ich auch recht ordentlich unterwegs. Unterm Strich ist das alles aber nicht so wichtig. Viel wichtiger ist es, nach den vielen langen Trainingswochen endlich wieder Rennen zu fahren!"


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
FREESKI Damen/Herren
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stubaital (AUT)
- Do., 22.11.2018, 09:15/10:15 Uhr (MEZ): Slopestyle, Qualifikation Damen/Herren (SS)
- Fr., 23.11.2018, 11:45/
12:15 Uhr (MEZ): Slopestyle, Finalrunde Damen/Herren (SS)


DAS DSV-AUFGEBOT

Für den DSV gehen im Stubaital insgesamt vier Athletinnen und Athleten an den Start.

Damen

- Kea Kühnel (SC Bremerhaven)

Herren

- Florian Preuß (SC Sprockhövel)
- Vincent Veile (DAV Ulm)
- David Zehentner (SC Miesbach)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Rainer Higgelke, Leitender Trainer Weltcup
"Mit dem Podestplatz von Kea Kühnel beim Big-Air-Weltcup in Modena/Italien hatten wir den gewünschten, positiven Einstieg in den WM-Winter. Gleich zu Beginn der Wettkampfsaison so ein Ausrufezeichen zu setzen, ist eine tolle Bestätigung für die geleistete Arbeit des gesamten Teams. Kea sollte diese Leistung das notwendige Selbstvertrauen geben, um sich im Kreis der besten Freestyler etablieren zu können.

Wir freuen uns jetzt sehr auf das kommende Wochenende und den Weltcup in "unserem" Heim-Trainingsgebiet, dem Stubaier Gletscher. Die letzten Wochen haben wir uns dort im Rahmen der Prime Park Session bei guten Bedingungen auf die Saison vorbereitet.

Auch wenn nun mit Slopestyle eine andere Disziplin auf dem Programm steht, sehen wir den Wettkämpfen zuversichtlich entgegen. Wir fühlen uns wohl auf dem Stubaier Gletscher, und das sind gute Voraussetzungen für unsere Aktiven, die Trainingsleistungen auch im Wettkampf abrufen zu können."


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUPS IN KILLINGTON (USA) und LAKE LOUISE (CAN)
Die Weltcup-Rennen in Killington und Lake Louise werden in ZDF, im Livestream von zdfsport.de sowie von EUROSPORT übertragen. Die Sendezeiten des ZDF finden Sie hier, zum Livestream von zdfsport.de geht´s hier, die Sendezeiten von EUROSPORT finden Sie hier.
2018-11-22
Stand: 10.12.2019