https://www.dkb.de/
http://www.ski-online.de/skiversicherung
Suche
Versenden
Link-Service
Bitte füllen Sie alle mit "*" gekennzeichneten Felder aus.




Ihr Link wurde erfolgreich versendet.
Beim Versand Ihres Links trat ein Fehler auf.

Informationen und Aufgebote zum Weltcup in Levi (FIN)

09.11.17
Ski Alpin
Zwei Wochen nach dem Saison-Auftakt in Sölden gehen die Alpinen am kommenden Wochenende beim Weltcup in Levi an den Start. In Finnland steht für Damen und Herren je ein Slalom auf dem Programm. Die Sportführung des Deutschen Skiverbands hat insgesamt zwölf Athletinnen und Athleten für die Rennen nominiert.
Newsletter I
Levi (FIN)
- Sa., 11.11.2017, 10:00/13:00 Uhr (MEZ): Slalom Damen (SL)
- So., 12.11.2017,
10:00/13:00 Uhr (MEZ): Slalom Herren (SL)


DAS DSV-AUFGEBOT

Für den DSV gehen bei den Slaloms in Levi insgesamt zwölf Athletinnen und Athleten an den Start.

Damen

- Lena Dürr (SV Germering)
- Jessica Hilzinger (SC Oberstdorf)
- Marina Wallner (SC Inzell)
- Maren Wiesler (SC Münstertal)

Herren

- Fritz Dopfer (SC Garmisch)
- Sebastian Holzmann (SC Oberstdorf)
- David Ketterer (SSC Schwenningen)
- Stefan Luitz (SC Bolsterlang)
- Felix Neureuther (SC Partenkirchen)
- Philipp Schmid (SC Fischen)
- Dominik Stehle (SC Obermaiselstein)
- Linus Straßer (TSV 1860 München)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Mathias Berthold, Bundestrainer Herren
"Die Vorfreude auf den ersten internationalen Vergleich ist nach der langen Trainingsphase und der Absage von Sölden im gesamten Team sehr groß. Wir erwarten ein interessantes Rennen, aus dem sich sicherlich wertvolle Erkenntnisse ziehen lassen - gerade für die weitere Vorbereitung bis zum nächsten Slalom, der erst in einem Monat in Val d'Isère ausgetragen wird.

Den Feinschliff für Levi haben wir uns in der vergangenen Woche direkt hier vor Ort geholt. Die ersten drei Tage konnten wir dazu den Rennhang nutzen. Im Anschluss daran hat das Trainerteam dann mit hohem Aufwand eine optimale Trainingspiste präpariert. Die Bedingungen waren sehr gut, und entsprechend motiviert und zuversichtlich starten wir in den Saisonauftakt.

Wir werden alle acht zur Verfügung stehenden Startplätze besetzen und treten dabei mit einem Team aus erfahrenen Weltcup-Fahrern und jungen Talenten an. Besonders erfreulich ist das Comeback von Fritz Dopfer. Fritz hat in den letzten Wochen große Fortschritte gemacht und konnte in den Trainingsläufen phasenweise ein hohes Niveau zeigen. Zwar fehlt es ihm aktuell noch an der Konstanz, aber nach den vielen Monaten der Rehabilitation ist es jetzt an der Zeit, dass er wieder Rennpraxis sammelt und wieder in seinen Rhythmus findet."

Jürgen Graller, Bundestrainer Damen

"Nach einer guten Vorbereitungswoche in Kabdalis (Schweden) sind wir am gestrigen Mittwoch nach Levi, Finnland angereist. Wir hatten in Kabdalis sehr gute Trainingsbedingungen und konnten uns auch mit Athletinnen anderer Nationen messen.

Für den ersten Slalom der Saison haben wir vier Aktive nominiert. Mit Marina Wallner und Lena Dürr haben wir dabei zwei Athletinnen in unseren Reihen, die in der Weltrangsliste aktuell auf den Positionen 19 und 23 rangieren. Für beide Fahrerinnen sind Platzierungen unter den Top-15 realistisch und auch ein klarer Auftrag.

Maren Wiesler (aktuell Rang 31) will sich, wie zuletzt in Sölden, für den Finallauf qualifizieren. Für Jessica Hilzinger gilt es, wertvolle Erfahrungen im Weltcup zu sammeln.

Verzichten müssen wir auf Christina Geiger. Die derzeit beste Slalomfahrerin des Teams (14.) hat ihre Lungenentzündung, die sie sich Mitte Oktober zugezogen hatte, zwar überstanden, aber die Wettkampfbelastung kommt für sie aktuell noch zu früh.

Mit Marlene Schmotz, die sich in der Vorbereitung in guter Form präsentieren konnte, sich dann aber kurz vor dem Saison-Auftakt einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, müssen wir auf eine weitere Leistungsträgerin verzichten.

Generell wollen wir uns in dieser Saison gerade im Slalom wieder Schritt für Schritt nach vorne arbeiten. Das ist unser Ziel und in Levi wollen wir den ersten Schritt dazu machen."

Lena Dürr
"Nachdem mich im Vorfeld von Sölden eine Erkältung lahm gelegt hat, fühle ich mich nach dieser Zwangspause jetzt wieder richtig fit und gesund. Die Trainingstage in Kabdalis waren sehr gut und wichtig fürs Selbstvertrauen.

Den Hang in Levi kenne ich gut. Ein Schlüssel zum Erfolg liegt sicherlich darin, vom ersten Tor weg wach zu sein und voll zu attackieren. Das habe ich mir vorgenommen und entsprechend zuversichtlich gehe ich an den Start."

Marina Wallner
"Ich hatte eine gute und effektive Sommervorbereitung auf den Schweizer und zuletzt auf den Tiroler Gletschern. Jetzt freue ich mich sehr, dass es endlich wieder mit dem Rennfahren losgeht.

In schwedischen Kabdalis haben wir uns in der vergangenen Woche den letzten Schliff geholt, und ich möchte in Levi dort anschließen, wo ich in der vergangenen Saison aufgehört habe."

Fritz Dopfer
"Insgeheim habe ich in den letzten Monaten mit einem Comeback in Levi geliebäugelt. Dass es damit jetzt tatsächlich klappt, freut mich umso mehr.

Gerade in den vergangenen Wochen hat sich vieles zum Positiven gewendet, und ich fühle mich sowohl körperlich als auch mental bereit für den Einstieg.

Zwar fehlt es mir noch an Konstanz, gute Läufe in Serie zu liefern, aber aktuell ist es für mich einfach nur wichtig wieder Rennen fahren zu können."

Felix Neureuther
"Ich freue mich, nun endlich in die Saison zu starten. Wir haben in der letzten Woche hier in Levi trainiert und uns auf das Rennen vorbereitet.

Der Rennhang ist zwar relativ einfach, aber man muss extrem attackieren, um schnell zu sein. Dabei muss man sich am absoluten Limit bewegen. Entsprechend viel kann im Rennen passieren.

Aktuell fühle ich mich fit und gut vorbereitet auf den ersten Slalom der Saison."


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUP IN LEVI (FIN)
Die Weltcup-Rennen in Levi werden von EUROSPORT als Aufzeichnung gezeigt. Die Sendezeiten von EUROSPORT finden Sie hier.


DSV-JAHRBUCH 2.0: DIE DSV-JAHRBUCH-APP
Das DSV-Jahrbuch erscheint in diesem Jahr erstmals in digitaler Form. Die DSV-Jahrbuch-App bietet Zugriff auf alle wichtigen Informationen zu den Athleten und Betreuern der Nationalmannschaften, auf aktuelle News, sowie Informationen rund um den Deutschen Skiverband - auf allen internetfähigen Endgeräten (PC, Tablet, Smartphone) und damit komfortabler und umfassender als in der gedruckten Form.

Die DSV-Jahrbuch-App ist über den Link www.dsv-jahrbuch.de verfügbar und kann nach Hinzufügen des App-Icon auf den Home-Bildschirm direkt geöffnet werden.
2017-11-09