https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Wolkser Rollskilauf 2018 am Störmthaler See

14.06.18
Rollski Nordisch
Der diesjährige Wolkser Rollskilauf gastierte zum dritten Mal am Störmthaler See. Am Ufer des Sees bei sonnigen 31 Grad absolvierten 120 Sportlerinnen und Sportler die Strecken von 2,9 bis 25 km. Angetreten waren Teilnehmer aus insgesamt 35 Vereinen aus Deutschland und ein Team aus Jelenina Gora/Polen.
Wolkser Rollskilauf 2018

Mit ausgelassener Stimmung ging es ab 9:00 Uhr auf die Strecke zum Einfahren, bevor um 10:30 Uhr der erste Start zur zweiten Station der DSV-Rollskitour erfolgte. Hier mussten die Teilnehmer zeigen, wie sie sich ihre Kondition auf der vor ihnen liegenden Strecke einteilen, denn die hohen Temperaturen zehrten an den Kräften.

 

Der jüngste Starter im Feld, Ole Zieger vom Hohburger SV, ging über die Distanz von 2,9 km ins Rennen und belegte in seiner AK den ersten Platz. In den weiteren Altersklassen hatten die einzelnen Vereine viele Chancen, ihre angetretenen Wettkämpfer auf das Siegertreppchen zu bringen. Die Wertungen der einzelnen AK's sind auf der Homepage des Veranstalters SV Liebertwolkwitz Abt. Ski abrufbar.

 

Im stark besetzten Alters-Mittelfeld wurden interessante Zwei- und Mehrkämpfe ausgetragen, die oft auch erst am Ende der Distanz mit der letzten Herausforderung der Strecke entschieden wurden. Diese letzte Herausforderung bestand gut 400 m vor dem Ziel in einem Anstieg von 16%, bevor es mit einer letzten Linkskurve auf die Zielgerade ging.

 

In der Hauptklasse der Herren mussten 25 km absolviert werden. Als schnellstes schaffte dies Lars Hänel vom Bundesstützpunkt Oberwiesenthal in 48:26 min. Lediglich 15 Sekunden später überquerte Darius Lodl (SV Hermsdorf) die Ziellinie. Lodl meldete sich extra um die lange Strecke zu laufen von der Jugendklasse zu den Herren hoch. Das Podium komplettierte Falk Lembke vom Dresdner Skiverein mit einer Zielzeit vom 48:43min.

 

Bei den Damen, auf derselben Distanz, sicherte sich Hanna Nöhmeier (SV Frankenhain) ungefährdet den Sieg vor Cindy Kolbe (SV Trebsen).

 

Auf der Mitteldistanz über 16,8km lieferten sich die Jugend- und Juniorenklassen ein heißes Rennen. Als Sieger gingen Justin Gnüchtel (Bundesstützpunkt Oberwiesenthal) in 33:07 Minuten und Merle Richter (SSV Sayda) mit einer Siegerzeit von 38:22 Minuten aus diesem Rennen hervor. Auf den weiteren Plätzen folgten Markus Heldt (ebenfalls aus Oberwiesenthal) und Fabian Krämer (TuWi Adenau) sowie bei den Jugendläuferinnen Rosa Zimare (SG Klotzsche) und Sophia Sennewald (SCDHFK Leipzig).

 

Mit den höchsten Altersklassen jeweils Herren und Damen 61 kamen mit Mechthild Richter (SG Schkeuditz) und Hans Rascheke (SG Einheit Berliner Bär), zwei der erfahrensten Läufer ins Ziel.

 

Bei einer höchst positiven Resonanz der angetretenen Vereine blickt der Veranstalter nun schon auf das kommende Jahr, der Termin 08.06.2019 steht bereits fest.

 

Text: Tobias Dittfach/ Tina Willert

Foto: Thoralf Richter

2018-06-14
Stand: 25.09.2018