https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

"Qualität im Trainingsprozess": Erfolgreicher Trainertag Alpin/Skicross am 07.07.2018 in Unterhaching

10.08.18
Trainerschule
Der Fokus des diesjährige DSV-Trainertags Alpin/Ski Cross am 07. Juli in Unterhaching, bei dem etwa 130 haupt- und ehrenamtliche Trainer die Möglichkeit nutzten, sich durch hochwertige Fachvorträge und Workshops weiterzubilden, lag in diesem Jahr auf der Steigerung der Qualität im Trainingsprozess.
Trainertag Alpin 2018
Die Veranstaltung wurde durch Wolfgang Maier (DSV Sportdirektor Alpin/SX/Freeski) eröffnet, der die letzte Saison mit dem erfolgreichen Saisonauftakt und dem Sieg von Thomas Dreßen in Kitzbühel aber auch mit den verletzungsbedingten Ausfällen mehrerer Top-Athleten aus der Sicht des Verbands Revue passieren ließ. Im Anschluss daran wurde die Gesprächsrunde um die drei Bundestrainer, Jürgen Graller (Herren), Mathias Berthold (Damen) und Andreas Ertl (Jugend) erweitert, die, moderiert von Ralph Eder, über die Themen Skitechnik, Erfolgsfaktoren im Skisport, Konditionstraining und die Einrichtung von DSV-Trainingscamps diskutierten. Gezielt wurde hier das Publikum mit Hilfe eines digitalen Feedbacktools einbezogen, welches zu den verschiedenen Themen wertvolle Rückmeldungen und Anregungen lieferte. Die dadurch möglichen interaktiven Elemente ermöglichten es die Ansicht der Basis repräsentativ zu erfassen und in die zukünftige Ausrichtung des Sports einzubeziehen.

Im Anschluss an die skisportspezifische Gesprächsrunde folgten zwei Fachvorträge über Erkenntnisse der Sportpsychologie und des Krafttrainings und deren praktische Anwendung im alpinen Skisport. Den Anfang machte Dr. Christian Puta, der die Ergebnisse der KINGS-Studie vorstellte und praxisnahe Ratschläge, wie Krafttraining im Nachwuchsleistungssport bestmöglich implementiert werden kann, gab. Ergänzt wurden diese Informationen zur Trainingsplanung durch Dr. Tom-Nicolas Kossak, der darüber referierte welchen Einfluss die Athlet-Trainer Beziehung auf die sportliche Leistung haben kann und wie diese optimal gestaltet werden kann.

Durch die Workshop-Phase am Nachmittag wurde der DSV-Trainertag abgerundet. Hier wurde in einem Workshop die Nachwuchsleistungszentren und deren optimale Einbindung in bestehende Vereinsstrukturen aufgegriffen. Zusätzlich zu diesem theoretischen Workshop gab es zwei sportpraktische Workshops, bei denen die Teilnehmer sich aktiv betätigen konnten: Dr. Christian Puta beeindruckte mit seinem Workshop zu Krafttraining in Nachwuchsleistungssport, mit vermeintlich unbekannten und oft vergessenen Übungen und deren erstaunlichen Auswirkungen auf die sportliche Leistung. Die DSV-Trainer Andreas Kindsmüller und Andreas Strodl zeigten, wie man Agilitäts- und Schnelligkeitstraining mit wenigen Hilfsmitteln organisieren kann und durch kleine Variationen Sportler jedes Leistungsniveaus sicher und ohne großen Aufwand an ihre Grenzen bringen kann.

Insgesamt wurde also eine Balance zwischen strategisch-strukurellen, sportwissenschaftlichen und sportpraktischen Inhalten angestrebt, um den anwesenden Trainern einen möglichst großen Informationswert zu bieten.

Die DSV-Trainerschule möchte sich bei allen Anwesenden, sowohl Trainern als auch Referenten, für die zahlreiche Teilnahme und den offenen und konstruktiven Austausch bedanken. Ein besonderer Dank geht an die Grund- und Mittelschule am Sportpark in Unterhaching, die einen tollen Veranstaltungsort bereitstellen konnte und bei der Organisation des Trainertags den DSV tatkräftig unterstützt hat.

Alle Beteiligten des DSV-Trainertags würden sich über eine noch größere Beteiligung der Vereinstrainer aus den unterschiedlichen Regionen freuen um den Austausch an Wissen, Informationen und Ideen zu forcieren. Der DSV-Trainertag 2019 findet am Samstag, den 06. Juli 2019 statt.
2018-08-10
Stand: 23.10.2018