https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Jonas Schmid feiert beeindruckendes Comeback

09.02.19
Telemark
Beim Heimweltcup am Oberjoch fahren die Allgäuer Telemarker mit Johanna Holzmann, Jonas Schmid und Benedikt Holzmann auf das Podest.
Jonas Schmidt, Weltcup Oberjoch, Sprint, 09.02.2019
Letzte Saison saß der Schock im Team tief. Jonas Schmid verletzte sich beim Freifahren so schwer, dass er erst heute wieder in den Weltcup eingreifen konnte. Nach über 13 Monaten Pause startet der Bad Hindelanger als Letzter im ersten Durchgang bei seinem Heimweltcup am Oberjoch/Bad Hindelang. Doch er lässt sich dadurch nicht beirren, und die bestens präparierte Piste ermöglicht es dem Studenten, Bestzeit zu fahren. Die überragende Fahrt feiern seine Teamkollegen im Ziel, die mit dem von ihrem Trainer gesteckten Lauf bestens zurecht kommen.

So liegt bei den Damen Johanna Holzmann nach dem ersten Durchgang auch auf dem ersten Platz. Nach mehreren enttäuschenden Ergebnissen in den Weltcuprennen davor schafft sie es, trotz einer Strafsekunde in der Landung, die Dominatorin aus der Schweiz zu schlagen. Das Resultat hat sie auch einiger Materialumstellungen zu verdanken, die sie gemeinsam mit ihrem Bruder Benedikt vorgenommen hat. Dieser liegt aussichtsreich auf dem vierten Platz. Mit Anne Kathrin Kessler (5.) und Louis Uber (8.) zeigen sich die DSV Junioren bereit für die Juniorenweltmeisterschaften nächste Woche in Slowenien. Im zweiten Durchgang müssen sich Johanna Holzmann und Jonas Schmid zwar noch den Schweizern geschlagen geben, können aber mit ihrem zweiten Platz sehr zufrieden sein. Benedikt Holzmann rundet mit dem dritten Platz ein hervorragendes Mannschaftsergebnis ab.

10.02. Parallelsprint Oberjoch/Bad Hindelang

Ergebnis Sprint:

Damen:
1. Platz Amelie Reymond (SUI)
2. Platz Johanna Holzmann (SC Oberstdorf)
3. Platz Jasmin Taylor (GBR)

7. Platz Kathrin Reischmann (Skiclub Gottmadingen)
8. Platz Anne Kessler (DAV Überlingen)
9. Platz Berit Junger (TSV Großsachsenheim)
10. Platz Antonia Kneller (SC Garmisch)

Herren:
1. Platz Bastien Dayer (SUI)
2. Platz Jonas Schmid (SC Oberstdorf)
3. Platz Benedikt Holzmann (SC Oberstdorf)

12. Platz Louis Uber (Vfl Pfullingen)
15. Platz Christoph Frank (Ski Club Kandel)
17. Platz Leonhard Müller (SC Unterjoch)
18. Platz Thomas Orlovius (SC Sonthofen)
21. Platz Julian Seubert (Schneelaufverein Ravensburg)
28. Platz Max Sauter (TSV-Eningen)
33. Platz Robin Kraft (SC Rothenberg)
34. Platz Maximilian Uber (Vfl Pfullingen)
2019-02-11
Stand: 25.04.2019