https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Zwangspause für Linus Straßer

06.12.19
Ski Alpin
Skirennfahrer Linus Straßer muss eine mehrwöchige Zwangspause einlegen. Der Achtplatzierte des Slaloms von Levi hatte sich am gestrigen Donnerstag beim Super-G-Training in Santa Caterina, Italien, einen Kahnbeinbruch an der rechten Hand zugezogen.
Linus Straßer
"Ich bin beim Training auf die linke Seite gestürzt und dabei unglücklich über die rechte Hand abgerollt", so der 27-Jährige vom TSV 1860 München.

DSV-Mannschaftsarzt Dr. Manuel Köhne diagnostizierte nach einer MRT-Untersuchung in der Orthopädischen Chirurgie München (OCM) eine Kahnbeinbruch der rechten Hand. "Die Verletzung wird in den nächsten Tagen operativ behandelt um einen möglichst schnellen Heilungsprozess sicherzustellen. Sollte alles gut verlaufen, kann Linus in etwa sechs Wochen wieder auf Schnee trainieren."

"Das ist extrem ärgerlich", so Linus Straßer. "Ich habe mich bisher sehr gut gefühlt und die ersten Ergebnisse haben auch gezeigt, dass meine Form stimmt. Aber passiert ist passiert. Jetzt muss ich Geduld beweisen, bis die Ärzte wieder grünes Licht fürs Rennfahren geben."
2019-12-06
Stand: 07.08.2020