DSV-Pressedienst 04/2013
 

 

 
 
15.01.13    11:59 Uhr   
Spacer
  

Mehr Service für Aktive - Erweiterung des Loipenportals


Das vor gut vier Jahren ins Leben gerufene "Loipenportal" der "Stiftung Sicherheit im Skisport" informiert seit Dezember 2012 über zwei weitere DSV nordic aktiv-Regionen: die Nordicsports-Arena Sauerland sowie das deutsch-österreichische DSV nordic aktiv-Langlaufzentrum Balderschwang-Hittisau. Das Informationsportal hat sich damit weiter als zuverlässige Quelle für aktuelle Schnee- und Loipenverhältnisse rund um den nordischen Skisport etabliert.



Bereits in der Saison 2009/10 hat der „DSV-Beirat für Umwelt und Skisportentwicklung“ in Zusammenarbeit mit der „Stiftung Sicherheit im Skisport“ (SIS) das Loipenportal gegründet. Die informative Internetseite ermöglicht Langläufern eine gezielte Suche nach aktuell gespurten Loipen und bietet umfangreiche Informationen rund um die gesuchten Strecken. Neben den präparierten Loipenkilometern finden Nutzer auf der Plattform auch Angaben zur Schneehöhe und zu den Schwierigkeitsgraden der einzelnen Strecken. Das Loipenportal ermöglicht den Aktiven, im Internet genau die Loipen herauszufiltern, die ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen. Selbstverständlich wird das Portal regelmäßig überarbeitet und aktualisiert – je nach Wetterlage sogar mehrmals am Tag.

Mehr Strecken – mehr Service

Um den Nutzern umfassende Informationen und einen umfangreichen Service zu bieten, wird das Loipenportal seit seiner Gründung stetig erweitert. Zum Naturpark Südschwarzwald, der dem Internetportal mit 174 Langlaufstrecken und insgesamt 1200 Kilometern Loipe seit seiner Gründung angeschlossen ist, kam in der Saison 2011/12 das Loipennetz der Alpenregion Tegernsee-Schliersee hinzu. Im vergangenen Dezember verdoppelte sich die Anzahl der Wintersportgebiete mit dem Anschluss der Nordicsports-Arena Sauerland in Nordrhein-Westfalen/Hessen sowie des grenzübergreifenden Gebiets Balderschwang-Hittisau.

Neu im Loipenportal: Balderschwang-Hittisau und das Sauerland
Zwischen Hittisau und Balderschwang ist das erste grenzüberschreitende DSV nordic aktiv-Langlaufzentrum entstanden. Loipen aller Schwierigkeitsgrade, Top-Beschilderung, Sicherheitskontrolle der Strecken und aktuelle Loipen-Zustandsinformationen sind die wesentlichen Vorteile der vom Deutschen Skiverband (DSV) geprüften Langlaufregion zwischen Deutschland und Österreich. Die gemeinsame Loipenregion zwischen Balderschwang und Hittisau verfügt über eine Gesamtloipenlänge von rund 80 Kilometern – inklusive der 41 Kilometer langen Grenzlandloipe.
Im Dezember 2012 wurde außerdem die Nordicsports-Arena Sauerland in das Loipenportal aufgenommen. Mit der Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union konnten insgesamt über 500 Kilometer Loipen durch die Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS Köln) zertifiziert und nach einheitlichen Standards vermessen und ausgeschildert werden.
Nicht jeder Ort kann vom Deutschen Skiverband zum DSV nordic aktiv-Zentrum ernannt und in das Loipenportal aufgenommen werden. „Eine wichtige Standortvoraussetzung ist, dass Loipen für jeden Breitensportler, vom Einsteiger bis zum sportlichen Läufer, angeboten werden", erklärt Tobias Lienemann, Umweltreferent des Deutschen Skiverbandes und der "Stiftung Sicherheit im Skisport".

Das Loipenportal – Anspruch auf Vollständigkeit
Das Vermessungsteam des DSV-Beirats für Umwelt und nachhaltige Skisportentwicklung und der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS Köln) vermisst die Loipen im Detail, bevor die Strecken in das Loipenportal aufgenommen werden. Höhenstrukturen werden bis auf wenige Zentimeter genau erfasst, Gefälle berechnet. Schließlich sind die exakte, digitale Kartierung der Loipen und Wegweiser ein wesentlicher Teil des Projekts. Mit den Messdaten teilt der DSV die Strecken in leichte, mittelschwierige und schwierige Touren ein, die, wie auf den Skipisten, mit blauen, roten und schwarzen Schildern ausgewiesen werden. Im Rahmen der Neu-Aufnahme in das Informationsportal wird auch die gesamte Beschilderung des Loipennetzes erneuert.
Vor der Aufnahme in das Loipenportal steht auch eine Sicherheitsüberprüfung der Strecken. Gelbe Hinweistafeln warnen die Langläufer rechtzeitig vor Gefahrenstellen wie Kreuzungen oder Abfahrten mit starkem Gefälle. Dabei wird mit der „Stiftung Sicherheit im Skisport“ zusammen gearbeitet, die sich dieser Aufgabe bereits seit Jahrzehnten widmet.


Kurzversion
Das vor gut vier Jahren vom DSV-Beirat für Umwelt und Skisportentwicklung in Zusammenarbeit mit der „Stiftung Sicherheit im Skisport“ (SIS) ins Leben gerufene Loipenportal wurde im Dezember 2012 um zwei weitere DSV nordic aktiv-Regionen ergänzt: die Nordicsports-Arena Sauerland sowie das deutsch-österreichische DSV nordic aktiv-Langlaufzentrum Balderschwang-Hittisau. Mit den bereits bestehenden Gebieten Naturpark Südschwarzwald und der Alpenregion Tegernsee-Schliersee umfasst das Portal damit nun vier Regionen. Balderschwang-Hittisau bildet das erste grenzübergreifende DSV nordic aktiv-Langlaufzentrum und bietet rund 80 Kilometer Loipen.
Mit der Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union konnten im Sauerland zusätzlich über 500 Loipenkilometer durch die Deutsche Sporthochschule Köln (DSHS Köln) zertifiziert und nach einheitlichen Standards vermessen werden. Das Informationsportal bietet Skisportlern umfangreiche, regelmäßig aktualisierte Angaben zu den präparierten Loipenkilometern, der Schneehöhe und den Schwierigkeitsgraden der einzelnen Strecken. Dafür werden die Höhenstrukturen des Geländes im Vorfeld detailliert erfasst und das Streckengefälle berechnet – auf diesem Weg erfolgt auch die Einteilung in leichte, mittelschwierige und schwierige Touren. Außerdem werden die Loipen im Zuge der „Aufnahmeprüfung“ umfangreich beschildert und einer Sicherheitskontrolle unterzogen.


Arbeitsmaterialien auf dem DSV-Presseserver
Zusätzliche Informationen zu diesem Thema sowie weitere Pressetexte finden Sie auf unserem Presseserver.

 
     
     
  Weitere Informationen finden Sie auf dem DSV-Presseserver:
http://www.ski-online.de/presse
 
 
  Login DSV-Presseserver: presse/presse
 
 
 

Ihr Ansprechpartner:

 
 

Florian Schwarz
Pressestelle Deutscher Skiverband
Haus des Ski am Erwin-Himmelseher-Platz
Hubertusstr. 1, 82152 Planegg
Telefon: +49 (0)89 85790-238
Telefon: +49 (0)151 121 136 72
Pfeil Download V-Card
 
 
 
     
 
Aktuelle Informationen und Statements präsentiert von der Deutschen Kreditbank AG
 
     
     
 
Dieser Service wird bereitgestellt von DSV aktiv
  Spacer   Spacer Spacer   Spacer Spacer
und der Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS)
  Spacer Spacer
 
     
     
  Rechtlicher Hinweis
Die uns vorliegenden Informationen zu Ihrer Person werden von uns nur zum Versand des Newsletters erhoben, verarbeitet und genutzt. Datenschutzrechtliche Bestimmungen werden dabei vollumfänglich beachtet. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt zu keinem Zeitpunkt.

Falls Sie diese E-Mails nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an
 
Trenner
  © 2013 Deutscher Skiverband e.V.  
Gebirge