DSV

DSV-Vereinspreis powered by VIESSMANN

DSV-Vereispreis

Die rund 4.500 Vereine (Skivereine oder Mehrspartenvereine mit Abteilung Ski), DSV-Skischulen und DSV-Kooperationen Schule/Kindergarten & Verein aus den 20 Landesskiverbänden leisten einen wertvollen Beitrag, um den Schneesport in Deutschland zu fördern. Deshalb will der Deutsche Skiverband auch in diesem Jahr wieder die besten Konzepte und Vereine mit dem DSV-Vereinspreis in vier Kategorien auszeichnen.

Mit welchen innovativen, kreativen und nachhaltigen Konzepten und Programmen begeistern Vereine und DSV-Skischulen Winter- bzw. Schneesportler? Wie fördern sie das Vereinsleben und gewinnen nachhaltig neue Mitglieder? Welche Kooperationen zwischen Verein, Kindergarten oder Schule haben sich bewährt? Welchem Verein gelingt es besonders gut, Talente zu begeistern und zu fördern?

Gemeinsam mit der Stiftung Sicherheit im Skisport und DSV aktiv sucht der Deutsche Skiverband kreative und innovative Vereinskonzepte zur Gewinnung und/oder Bindung von Mitgliedern sowie zur Talentsichtung. Mit dem Sonderpreis für Nachhaltigkeit wollen das Unternehmen Viessmann und der Deutsche Skiverband außerdem nachhaltige Initiativen und Projekte im Bereich "Umweltentwicklung im Skisport" würdigen.

Mitmachen lohnt sich. Denn das gibt es in den vier Vereinspreis-Kategorien zu gewinnen:

Verein des Jahres 2019
1. Preis: 4.000 €, 2. Preis: 2.500 €, 3. Preis: 1.000 €

DSV-Skischule des Jahres 2019
1. Preis: 3.000 €

DSV-Kooperation Schule & Verein/Kindergarten & Verein des Jahres 2019
1. Preis: 3.000 €

Sonderpreis für Nachhaltigkeit/DSV-Nachhaltigkeitspreis 2019
1. Preis: 4.000 €

Eingereicht werden können alle bereits umgesetzten bzw. kurz vor der Umsetzung stehenden Ideen zur Mitgliedergewinnung oder -bindung, wie z.B. zielgruppenspezifische Angebote (bspw. Drei-Generationenkurse, Familienskikurse, Skikurse "fit im Alter"), innovative Programme wie Kurse im Funpark oder Reisen im "besonderen Ambiente", kreative Maßnahmen in der Übungsleitergewinnung und -ausbildung, Konzepte zur nachhaltigen Integration der Kinder in den Verein, spezifische Kooperationen, Marketingaktionen oder besondere Social-Media-Aktivitäten.

Die eingereichten Konzepte werden unter Berücksichtigung u.a. folgender Aspekte bewertet:

• Innovationsgrad - Wie unterscheidet sich das Konzept von gängigen oder bekannten Ansätzen?
• Übertragbarkeit - Ist das Modell auch für andere Vereine anwendbar?
• Nachhaltigkeit - wie werden die Kinder in die fortführenden Trainingsgruppen integriert oder die Mitglieder in das Vereinsleben integriert und nachhaltig gebunden?
• Qualität - sind die eingesetzten Übungsleiter/ Trainer ausgebildet? Finden die Trainingseinheiten regelmäßig/ ganzjährig statt?
• Wirkung - Entwicklung der Mitgliederstatistik des Vereins in den zurückliegenden Jahren/ Entwicklung der Anzahl der Kinder an den angebotenen Maßnahmen
• Erkenntnis - Hat sich das Konzept bewährt und wird es (ggf.in verbesserter Form) weitergeführt?

Teilnahmeberechtigt sind Ski-/Mehrspartenvereine, DSV-Skischulen und DSV-Kooperationen Schule/Kindergarten & Verein mit einer Skiabteilung, die einem Landesskiverband zugehörig sind. Die eingereichten Projekte bzw. Maßnahmen von Mehrspartenvereinen müssen eine positive Wirkung auf die Abteilung Ski zeigen.

Es können Konzepte eingereicht werden, die bereits in der Umsetzung sind oder in Kürze in die Umsetzung kommen. (einzelne Kriterien können im Rahmen des Bewertungsprozesses herausgenommen werden). Ein Verein kann sich mit mehreren Projekten im Rahmen einer Bewerbung bewerben.

Einsendung der Bewerbung an:
Deutsche Skiverband e.V.
z. Hd. Patricia Finster
Hubertusstraße 1
82152 Planegg

E-mail:

Einsendeschluss:
01.11.2019


Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

 

Die Gewinner 2019

Der DSV, die SIS, DSV aktiv und Viessmann gratulieren den Gewinnern aus 50 Bewerbungen ganz herzlich. Die Scheckübergabe an die Gewinner erfolgt im Rahmen einer Weltcupveranstaltung Anfang 2020.


"DSV-Skischule des Jahres 2019"


ESV Mitterskirchen e.V.
Preisgeld: 3.000 €

Mit dem ganzjährigen On/Off Snow Programm "Mitterskirchen geht in die Zukunft!" versucht die DSV-Skischule den Verein fit für die Zukunft zu machen. Mit der Eröffnung der Mehrzweckhalle im Sommer 2019 beispielsweise stellt sich die DSV-Skischule neu auf und verfolgt durch ein vielfältiges und ganzjähriges Angebot vor allem die Ziele Mitgliedergewinnung, Ausbildung von Skifahrern sämtlicher Altersklassen und Bindung jüngerer Mitglieder.

In der Halle bietet der ESV Mitterskirchen e.V. verschiedene, wöchentliche Trainingsstunden an. Dabei werden die Kletter- und Boulderwand sowie die neuen Gymnastikräume für Skigymnastik und Sommertrainings genutzt. Eine ständige Modernisierung ist durch die Weiterentwicklung der Homepage mit Online-Anmeldung sowie durch die Nutzung von Social Media Kanälen gegeben. Ein Nachtflohmarkt anstelle des Skibasar, die Kooperation mit dem Stützpunktverein SC Wurmannsquick, die Abwicklung des Rottaler-Junior-Cups, der Geschwisterrabatt beim Skikurs und die Familienwertung bei der Vereinsmeisterschaft unterstützen die Variation und Vielfalt, die über das ganze Jahr gegeben ist.


"DSV-Kooperation des Jahres 2019"


Skiclub Winterberg & SC Neuastenberg-Langewiese/WSV
Preisgeld: 3.000 €

Das Projekt "Start to shred" richtet sich vor allem an den Nachwuchs des Alpin- und Freestyle-Bereichs in den Sportarten Ski und Board in der Region Winterberg. Dabei wird im Sommer begonnen, unter dem Motto "Gemeinsamkeiten nutzen und alpinen Wintersport im Winterberg stärken" die Kinder durch verschiedene Aktivitäten für die Sportarten zu begeistern. Umgesetzt wird dies durch regelmäßiges, ganzjähriges Vereinstraining mit jungen und lizenzierten Übungsleitern, wobei die hervorragende Infrastruktur mit Wasserskianlage, Bikepark, Trampolinhalle, Kletter- und Skihalle vor Ort die optimalen Rahmen- und Trainingsbedingungen gibt.


"DSV-Nachhaltigkeitspreis 2019"

Skiclub Degenfeld e.V.
Preisgeld: 4.000 €

Nachhaltigkeit bedeutet Zukunftsfähigkeit - dies hat der Skiclub Degenfeld e.V. durch die Arbeit im Nachwuchs umgesetzt. Die Gewinnung junger Sportler für den Verein und das Angebot einer langfristigen Perspektive standen dabei im Mittelpunkt. Erreicht wurde diese durch Aktionstage auf der mobilen K4-Minischanze und der eigenen K15-Schanze. Es wurden Kinderferienprogramme, Grundschulwettbewerbe und Aktionen im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia veranstaltet.

"DSV-Verein des Jahres 2019"

1. Platz: SV Kirchzarten e.V.
Preisgeld: 4.000 €

Der SV Kirchzarten überzeugt durch das Gesamtpaket seiner Leistungen, das sowohl die Nachwuchsgewinnung Ski Nordisch, Spaß und Freude am Skilauf in der Gemeinschaft mit anderen, die Schaffung von Strukturen, die Generierung von Einnahmen und auch ein ganzjähriges Programm abdeckt. Verschiedene Kooperationen mit Schulen, dem Stützpunkt Notschrei, dem Olympiastützpunkt Freiburg und mit dem örtlichen Sportgeschäft begeistern den Nachwuchs für mehr sportliche Aktivitäten und führen Schüler sowie Jugendliche auch an den Leistungssport heran. Zum Beispiel konnte erreicht werden, dass das örtliche Sportgeschäft Langlaufausrüstung leihweise für die gesamte Wintersaison gegen einen geringen Betrag zur Verfügung stellt. Unterstützt wird das Vereinsangebot durch zwölf ausgebildete Trainer und Übungsleiter aller Kategorien.

2. Platz: Förderverein Talentzentrum Wintersport Berchtesgaden e.V. "Sport-Talent"
Preisgeld: 2.500 €

Der Förderverein verfolgt mit dem Projekt "Berchtesgadener Kinder- und Jugendolympiade" das Ziel, eine solide ganzheitliche Ausbildung zu bieten, ein vereins- und sportartübergreifendes Messen der Talente durchzuführen und die Zusammenarbeit der Wintersportvereine im Berchtesgadener Land zu verbessern. Jahreshöhepunkt dabei ist der Leichtathletik-Vierkampf und der Skitty- und Staffellauf für die Jüngsten, bei dem gleichzeitig das Deutsche Sportabzeichen absolviert werden kann. Sämtliche Erlöse kommen anschließend der Nachwuchsförderung im Berchtesgadener Land zugute.

3. Platz: Skiclub Vechta e.V.
Preisgeld: 1.000 €

Der Skiclub Vechta bringt krebskranke Jugendliche mit dem Projekt "2000 Meter über den Sorgen" zurück ins Leben und ermöglicht ihnen das Erleben und Erlernen von Wintersportarten wie Skifahren und Snowboarden. Dies bedeutet, dass verschiedene Übungsleiter Jugendliche und deren Geschwister zu einer zehntägigen Winterfreizeit einladen und mit ihnen zusammen die Zeit auf einer Hütte in 2000 m Höhe verbringen. Ziel der Aktion ist es, dass die Jugendlichen ihren Rucksack voller Sorgen im Tal lassen können und mit einer Neugestaltung des Lebens nach einer Krankheit anfangen können. Der Skiclub kooperiert hierbei mit dem Verein "Hilfe für krebskranke Kinder und Jugendliche", wodurch rund 40 Jugendliche jährlich angesprochen werden.

Die Gewinner 2018

Der DSV, die SIS, DSV aktiv und Viessmann gratulieren den Gewinnern aus 65 Bewerbungen ganz herzlich. Die Scheckübergabe an die Gewinner erfolgte im Rahmen einer Weltcupveranstaltung Anfang 2019.

"DSV-Skischule des Jahres 2018"

Skiclub Dorfen e.V.
Mit einem Mehrgenerationenkonzept und Familienskikursen unter dem Motto "Vom 3. bis zum 70.+ Lebensjahr ... für alle was dabei" und weiteren unterstützenden Vereinsangeboten schafft der SC Dorfen e.V. eine große Vielfalt an Schneesportmöglichkeiten für die ganze Familie. Eine interne Skilehrervorbereitung sorgt für ausreichend Übungsleiter, um individuelle Voraussetzungen intensiv berücksichtigen zu können und ein umfangreiches Angebot an aufeinander aufbauenden Skikursklassen für alle Leistungsstufen anbieten zu können.

Im Kurs "Schonskilauf" beispielsweise steht der Spaß für Senioren, wenig trainierte Gelegenheitsfahrer, Personen mit Knie- und Hüftgelenksproblemen und Genussfahrer im Vordergrund. Für die notwendige Fitness sorgt ein umfassendes Angebot an (Kinder-)Skigymnastik, Zumba und anderen Fit-Kursen. Die Saison startet jedes Jahr mit einer Skibörse in der örtlichen Grundschule.

"DSV-Kooperation des Jahres 2018"

Skiclub Schonach e.V.
Mit der "Nordischen Talentwoche" - einer Kombination aus DSV-Talenttag Skilanglauf und "DSV on tour" im Verein und in der Schule - gewinnt der SC Schonach e.V. neue Mitglieder und bindet bestehende Mitglieder an den Verein. Gemeinsam mit der Dom Clemente Schule Schonach und dem örtlichen Kindergarten wird die Begeisterung der Kinder für den Schneesport geweckt und gefördert. Eine FSJ-Stelle soll nun als Bindeglied zwischen Schule und Verein eingerichtet werden. Beim Finale des FIS-Weltcups Nordische Kombination wird die vergangene Saison mit einem Abschlussvideo gefeiert. Erfolge kann die Kooperation unter anderem durch ihre jährliche Teilnahme bei "Jugend trainiert für Olympia" verzeichnen.

"DSV-Verein des Jahres 2018"

1. Platz: Ski-Club Gottmadingen e.V.
Der SC Gottmadingen e.V. verpflichtet sich mit der Definition und konsequenten Einhaltung seiner "Werte & Prinzipien" der Förderung des Breitensports, schafft umfangreiche Angebote für alle Zielgruppen und fördert so den Wintersport. Rund 70 lizenzierte Übungsleiter(innen) bieten Kurse für jede Zielgruppe von 4-90 Jahre in den Wintersportarten Alpin, Snowboard, Telemark, Nordisch und Schneeschuhwandern an. Zu dem vom Verein eröffneten Snowboard-Kindergarten kommen weitere Projekte wie "Gemeinsam unter Freunden", welches z.B. Gerätetausch fördern soll, und "CLÖbrider", das speziell für Wettkampfbegeisterte im Verein ins Leben gerufen wurde. Zudem führt die Verbesserung des Medienauftritts und das vermehrte Merchandising zu verstärkter Mitgliedergewinnung.

2. Platz: Ski-Club Weißenburg e.V.
Mit dem Projekt "fit for future SCW2022" spricht der SC Weißenburg e.V. gezielt Jugendliche und junge Erwachsene an, die als Vorbilder fungieren und früh als Helfer in den Verein integriert werden, den sinkenden Mitgliederzahlen entgegenwirken und die Mitgliederstruktur hin zu jungen Skifahrern positiv beeinflussen. Bereits ab 15 Jahren wird es den Jugendlichen ermöglicht, aktiv im Verein als Helfer mitzuwirken.

Die ständige Weiterentwicklung und Förderung des Projektes sowie der Übungsleiter, soll das vom Verein erklärte Endziel in 2022 von über 20 Trainern-C und Trainern-B Breitensport sowie 500 Mitgliedern ermöglichen.

3. Platz: SC 111NN Braunschweig e.V.
Der SC 111NN Braunschweig e.V. hat es mit vielfältigen Angeboten und emotionaler Bindung der Vereinsmitglieder geschafft, sich als Ganzjahressportverein zu präsentieren und sich mit knapp 3.000 Mitgliedern als größter Skiverein der Region etabliert.

Zahlreiche Aktionen und Projekte befassen sich mit der Bereitstellung eines erweiterten Angebots für Mitglieder und Übungsleiter, der Bindung der Mitglieder im Ganzjahressportverein und die Erweiterung der Kooperation mit einem Integrations-Therapie-Zentrum zur Inklusion von Menschen mit Behinderung. Um die Teilnahme am Skisport für jeden zu gewährleisten, stellt der SC 111NN Braunschweig e.V. eine Vielzahl an Material, wie z.B. Snowblades, Tourenski mit Fellen, Snowboards, etc. bereit.

"Newcomer des Jahres 2018"


Skiclub Karsee-Amtzell e.V.
Der SC Karsee-Amtzell e.V. zeigt, dass man mit Engagement, dem richtigen Konzept und der Zusammenarbeit mit den örtlichen Skiliften sowie Nutzung "moderner Medien" auch in Zeiten des vielzitierten "Vereinssterbens" einen neuen Verein gründen und erfolgreich neue Mitglieder gewinnen kann. Der Verein zählt bereits in dieser Saison 85 Mitglieder. Das erklärte Hauptziel ist es, Kinder und Jugendliche aus der Region für den Wintersport, nach dem Motto "Weg von der Straße und dem Smartphone, ab auf die Piste", zu begeistern.


Eine Übersicht über die einzelnen Projekte sowie die Kontaktdaten der Gewinnervereine finden Sie im Downloadbereich.