https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zum Weltcup in Östersund (SWE)

27.11.17
Biathlon
Nachdem die Biathleten am vergangenen Wochenende in Östersund mit der Single-Mixed-Staffel und der Mixed-Staffel in die Olympia-Saison gestartet sind, geht es in Schweden ab Mittwoch mit den Einzelbewerben weiter. Dabei stehen am Mittwoch und Donnerstag die Einzel auf dem Programm, Freitag und Samstag folgen die Entscheidungen im Sprint, ehe am Sonntag die Verfolgungsrennen die Weltcupwoche in Östersund beschließen. Für den Deutschen Skiverband gehen in den Einzelbewerben zwölf Athletinnen und Athleten an den Start.
Newsletter I
Östersund (SWE)
- Mi., 29.11.2017, 17:15 Uhr (MEZ): Damen Einzel, 15 km
- Do., 30.11.2017, 17:15 Uhr (MEZ):
Herren Einzel, 20 km
- Fr., 01.12.2017, 17:45 Uhr (MEZ): Damen Sprint, 7,5 km
- Sa., 02.12.2017, 14:45 Uhr (MEZ):
Herren Sprint, 10 km
- So., 03.12.2017, 13:15 Uhr (MEZ): Damen Verfolgung, 10 km
- So., 03.12.2017, 15:15 Uhr (MEZ):
Herren Verfolgung, 12,5 km


DAS DSV-AUFGEBOT

Für den DSV gehen bei den Einzelbewerben in Östersund zwölf Athletinnen und Athleten an den Start.

Damen
- Maren Hammerschmidt (SK Winterberg)
- Denise Herrmann (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal)
- Franziska Hildebrand (WSV Clausthal-Zellerfeld)
- Vanessa Hinz (SC Schliersee)
- Karolin Horchler (WSV Clausthal-Zellerfeld)
- Franziska Preuß (SC Haag)

Herren
- Benedikt Doll (SZ Breitnau)
- Johannes Kühn (WSV Reit im Winkl)
- Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain)
- Philipp Nawrath (SK Nesselwang)
- Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld)
- Simon Schempp (SZ Uhingen)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS


Gerald Hönig, Bundestrainer Damen
"Ich denke, wir können mit dem Auftakt sehr zufrieden sein. Die zwei Podiumsplätze in den beiden Mixedwettbewerben sind gut für das Selbstvertrauen und haben uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Allerdings hat man den Athletinnen schon noch angemerkt, dass wir ganz am Anfang der Saison stehen. Da ist automatisch noch eine gewisse Unsicherheit und Nervosität zu spüren gewesen. Aber das wird mit jedem weiteren Rennen weniger werden. Insofern freuen wir uns jetzt auf die ersten Einzelrennen hier in Östersund.

Leider ist Laura nach wie vor noch nicht ganz fit. Deshalb wird sie diese Woche noch zu Hause bleiben. Wir gehen aber davon aus, dass sie dann in Hochfilzen das erste Mal in diesem Winter an den Start gehen kann. Damit haben wir beim ersten Weltcup in Östersund zwei Startplätze, die wir an Athletinnen aus dem IBU-Cup vergeben werden. Als Punktbeste aus den bisherigen Rennen kommt Karolin Horchler zur Weltcup-Mannschaft. Als weitere Athletin hat sich Denise Herrmann empfohlen, nicht nur mit ihrem Sieg beim IBU-Cup, sondern auch mit weiteren guten Leistungen in den vergangene Wochen."

Franziska Hildebrand
Im Sommer hatte ich mir am rechten Fuß die Außenbänder überdehnt. Das spüre ich schon noch. Vor allem, wenn die Belastung mal länger als zwei Stunden dauert. Deshalb habe ich die Zeit nach dem Trainingslager in Norwegen intensiv genutzt, um den Fuß mit Aquajogging an die anstehenden Belastungen zu gewöhnen. Gleichzeitig konnte ich zu Hause in Ruhpolding auch noch einmal drei Tage lang Kraft tanken und richtig schön trainieren. Das hat alles wunderbar geklappt. Von daher war es definitiv die richtige Entscheidung, auf die Mixedstaffel zu verzichten.

Alles in allem fühle ich mich jetzt wieder richtig gut. Mal schauen, was der Fuß dann nach dem langen Einzelrennen macht. Aber ich bin ganz guter Dinge, dass das jetzt alles passt."

Mark Kirchner, Bundestrainer Herren

"Entsprechend unseren Qualifikationskriterien haben sich mit Phillip Nawrath und Johannes Kühn die beiden aktuell Punktbesten aus dem IBU-Cup für einen Einsatz in der ersten Weltcupwoche empfohlen. Drei unserer Athleten hatten bereits einen guten Einstieg in die Saison. Unser erklärtes Ziel ist es ja immer, in jedem Rennen um die Podiumsplätze mitzulaufen. Von daher war es sicher ein gelungener Auftakt. Wir hoffen natürlich, dass die anderen drei Sportler nun ebenfalls schnell in den Wettkampfrhythmus finden und sich das notwendige Gefühl für die Rennen erarbeiten können."

Simon Schempp
"Ich fühle mich gut und konnte in den vergangenen Wochen mein geplantes Trainingsprogramm ohne gesundheitliche Probleme absolvieren. Von daher bin ich voll motiviert und freue mich, wenn es diese Woche dann auch für mich mit den ersten Weltcuprennen los geht.

Klar ist man vor dem ersten Start nervös. Das hat man auch gestern gesehen, da wurden doch vergleichsweise viele Fehler geschossen. Ich glaube, es gibt keinen Athleten, der zu Beginn des Winters nicht unter Anspannung steht. Man weiß nicht so recht, wo man sich im internationalen Vergleich einordnen kann. Von daher wäre es schön, wenn mir gleich ein guter Einstand gelingt und ich dann mit konstant guten Ergebnissen durch die ersten Weltcupwochen komme.

Natürlich ist Olympia in diesem Winter das große Ziel, auf das alle hinarbeiten. Aber die Erfahrung hat gezeigt, dass man nicht einfach ein paar Tage vor dem Saisonhöhepunkt den Schalter umlegen kann und auf einmal drei Prozent schneller läuft."


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUP IN ÖSTERSUND (SWE)
Die Weltcup-Bewerbe in Östersund werden im ZDF und von EUROSPORT übertragen. Die Sendezeiten des ZDF finden Sie hier, die von EUROSPORT hier.
2017-11-27
Stand: 30.05.2024
Kontakt
Charlotte Fuchs
Leistungssport GmbH
Tel.: 089-85790 337