https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Winter-Universiade: Platz sechs für NoKo-Staffel, Gold für Selina Jörg

03.02.11
Biathlon
Am fünften Wettkampftag der Winter-Universiade holte Selina Jörg im Snowboard PGS die zweite Goldmedaille für die deutsche Mannschaft. Mit zwei Mal Gold und zwei Mal Silber steht Deutschland nun an sechster Stelle im Medaillenspiegel. Im Staffelwettbewerb der Nordischen Kombination belegte die deutsche Mannschaft Platz Sechs. Biathletin Stefanie Hildebrand sprintete auf Platz 17.
Steffen Tepel
Im Biathlonsprint über 7,5 km belegte Stefanie Hildebrand (HS Ansbach) nach zwei Fehlschüssen im stehenden Anschlag Platz 17. Gold gewann Vita Semerenko aus der Ukraine, Silber holte die Russin Evgeniya Sedova, Bronze ging an die Bulgarin Emilia Yordanova.

Staffelwettbewerb Nordische Kombination
Im Staffelwettbewerb der Nordischen Kombination K 95 /3 x 5 km belegte die deutsche Mannschaft Platz Sechs. Nach dem Springen im Teamwettbewerb der Kombinierer über die Normalschanze (K 95) lagen Steffen Tepel, Florian Schillinger (beide Uni Freiburg) und Jörg Ritzerfeld (HS Ansbach) hinter Japan noch auf Rang Zwei. Die Laufleistung des deutschen Teams auf der 5 km-Strecke reichte jedoch nicht aus, um den Medaillenrang zu halten, sodass am Ende Platz Sechs für das deutsche Team der Kombinierer bleibt. Gold holte Russland I, die Plätze Zwei und Drei gingen an Polen und Russland II.

Gold für Selina Jörg im Snowboard PGS
Die 23-jährige Selina Jörg (HS Ansbach) holte die zweite Goldmedaille für das deutsche Universiade-Team. Nach Bestzeit auf ihrem Kurs im ersten Qualifikationslauf stürzte sie im zweiten und traf dadurch nach ihrem Sieg gegen die Polin Paulina Wozniak im Achtelfinale schon im Viertelfinale auf die Mitfavoritin Julia Dujmovits aus Österreich. Das Viertelfinale war somit bereits das von Selina Jörg gewünschte Finale. Nach sicherem Sieg im Halbfinale gegen die Polin Aleksandra Krol stand Jörg wie erhofft im Finale mit Annamari Chundak. Im ersten Lauf siegte die erwartet starke Gegnerin aus der Ukraine mit 0,37 Sekunden Vorsprung. Jörg behielt die Nerven und entschied den zweiten Lauf nach perfektem Start für sich. Damit holte sie mit insgesamt 62 Hundertstel Vorsprung auf Chundak Gold. Platz Drei belegte Gloria Kotnik aus Slowenien. Jörg, Vierte bei Olympia in Vancouver und Achte bei der WM 2011 in La Molina, freute sich über das Universiade-Gold: „Die Konkurrenz bei der Universiade war unheimlich stark. Da parallel keine Weltcupveranstaltungen durchgeführt werden, waren fast alle internationalen Topleute in Erzurum. Ich bin wahnsinnig glücklich über meinen Sieg, denn er war wirklich hart erkämpft!“
Alex Deubl (ADBK München), Bronzemedaillengewiner der Universiade 2009, schied im Achtelfinale gegen Yosyf Penyak aus der Ukraine aus und wurde am Ende Elfter.

Curling: Deutschland besiegt Kanada 8:4
Die deutschen Curling-Damen konnten nach ihrem gestrigen Sieg gegen die Türkei heute einen 8:4-Überraschungssieg gegen die favorisierten Kanadierinnen feiern.

Quelle
Pressemitteilung Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband 01.02.11
Weitere News
2011-02-03
Stand: 17.07.2024
Kontakt
Charlotte Fuchs
Leistungssport GmbH
Tel.: 089-85790 337