https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

DSV-Talenttag: 170 Kinder erlebten die Faszination des Skilanglaufs

02.03.17
DSV-Nachwuchsprojekt
Erster Stopp des DSV-Infomobils in Rosenau - Schülern der Grundschulen Grafenau, Ringelai und Schönberg wurde beim DSV-Talenttag die Faszination des Langlaufsports nahegebracht.
DSV-Talenttag Skilanglauf
Das Infomobil des Deutschen Skiverbandes wird in diesem Jahr mehrere Wintersportregionen in Deutschland besuchen, um Kinder für den Skilanglaufsport zu begeistern und Talente zu entdecken. Den ersten Stopp machte es im Natursportzentrum Rosenau. Unter großartiger Mitwirkung des Wintersportvereins Grafenau (WSV) wurden den über 170 Kindern der Grundschulen Grafenau, Ringelai und Schönberg die Faszination des Langlaufsports nahegebracht.

Skitty als Hauptattraktion
Hauptattraktion für die Sechs- bis Zehnjährigen war freilich Skitty: Der sibirische Tiger, das Maskottchen des DSV, war ständig von einer Traube Kinder umringt. Darüber besonders gefreut haben sich die Betreuer und Langlauftrainer unter Federführung von Sonja und Jürgen Wallner. "Es ist uns natürlich eine große Ehre als erste Station dieser Veranstaltungsreihe auserwählt worden zu sein. Für die Kinder ist es eine tolle Chance den Skilanglauf spielerisch kennenzulernen. Man stelle sich vor, dass für die Kinder sämtliches Material zur Verfügung gestellt wird."

Skigefühl, Gleichgewicht, Koordination und Mut spielerisch schulen
Viele Helfer und Übungsleiter des WSV Grafenau, das Team des DSV und BSV garantierten einen reibungslosen Ablauf. Für die Grundschüler war ein bestens präparierter Skilanglauf-Parcours aufgebaut mit spektakulären Stationen wie Slalom, Bodenwellen, Schanzen, Tretorgel, Rückwärtstor sowie Labyrinth. Geschult werden hier ganz spielerisch vor allem das Skigefühl, Gleichgewicht, Koordination und Mut - einfach alles, was ein kompletter Skilangläufer einmal braucht.

Andi Katz als Stargast
Eine gewalzte Spielfläche lud die Kinder darüber hinaus zu Ballspielen, einfachen Kinderspielen auf Skiern und einem Skitty-Memory ein. "Das Funkeln in den Augen der Kinder und die Begeisterung für den Skisport zu sehen, ist einfach großartig", so der O-Ton von Andi Katz, der als Stargast an der Veranstaltung teilnahm.

Sport in freier Natur ist Lebensenergie pur
Eine kleine Siegerehrung mit Verlosung rundete die gelungene Veranstaltung ab. Am Ende des Skitages meinten die WSV Trainer einhellig: "Wir hoffen, dass heute so manches Kind die Faszination Skilanglauf entdeckt hat, denn der Skilanglauf ist Schule und Prägung fürs Leben!" Sport in freier Natur abseits von miefigen Hallen ist Lebensenergie pur! Also, auf geht´s, rauf auf die Langlauf-Brettl!
2017-03-02
Stand: 17.09.2021
Kontakt
Dr. Matthias Molt
Skisport an Schulen
Referent
Tel.: