https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Frankreich und Italien

13.12.12
Ski Alpin
Nachdem am vergangenen Wochenende die alpinen Herren in Frankreich um Weltcuppunkte gekämpft haben, machen dort nun die Damen Station. Zunächst stehen in Val d´Isère mit Abfahrt und Super-G zwei Speedrennen auf dem Programm, gefolgt vom Riesenslalom in Courchevel. Die Herren starten in Italien und bestreiten neben Super-G, Abfahrt und Riesenslalom auch noch einen Slalom.
Felix Neureuther
Das Programm der Damen in Val d´Isère/Courchevel (FRA)
- Fr.,14.12.2012, 10:45 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
- Sa.,15.12.2012, 10:45 Uhr (MEZ): Super-G Damen (SG)
- So.,16.12.2012, 10:30/13:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Damen (RS)


DAS DSV-AUFGEBOT
Thomas Stauffer hat neun Damen für die Rennen in Frankeich nominiert. 

Damen AF/SG
- Maria Höfl-Riesch (SC Partenkirchen)
- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)
- Lena Dürr (SV Germering)
- Gina Stechert (SC Oberstdorf)
- Veronique Hronek (SV Unterwössen)


Damen RS
- Maria Höfl-Riesch (SC Partenkirchen)
- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)
- Lena Dürr (SV Germering)
- Veronique Hronek (SV Unterwössen)
- Susanne Weinbuchner (SC Lenggries)
- Veronika Staber (WSV Samerberg-Törwang)
- Barbara Wirth (SC Lenggries)
- Simone Hösl (SK Berchtesgaden)
- Andrea Filser (SV Wildsteig)


Das Programm der Herren in Gröden/Alta Badia/Madonna di Campiglio (ITA)
- Fr.,14.12.2012, 12:15 Uhr (MEZ): Super-G Herren (SG)
- Sa.,15.12.2012, 12:15 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren (AF)
- So.,16.12.2012, 09:30/12:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Herren (RS)
- Di., 18.12.2012, 17:45/20:45 Uhr (MEZ): Slalom Herren (SL)


DAS DSV-AUFGEBOT
Auch Herren-Bundestrainer Charly Waibel schickt in Italien neun Athleten ins Rennen:

Herren AF/SG
- Stephan Keppler (WSV Ebingen)
- Andreas Sander (SG Ennepetal)
- Marvin Ackermann (SBZ Bad Wiessee)
- Philipp Zepnik (SC Halblech)

Herren RS
- Fritz Dopfer (SC Garmisch)
- Stefan Luitz (SC Bolsterlang)
- Felix Neureuther (SC Partenkirchen)
Ein vierter Starter wird in den kommenden Tagen ermittelt.

Herren SL
- Fritz Dopfer (SC Garmisch)
- Stefan Luitz (SC Bolsterlang)
- Felix Neureuther (SC Partenkirchen)
- Philipp Schmid (SC Oberstauffen)
- Dominik Stehle (SC Obermaiselstein)

AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Thomas Stauffer, Damen-Bundestrainer
"Maria Höfl-Riesch fährt in einer sehr guten Form und war in den letzten Rennen nahe am Podest. Sie ist hoch motiviert und hat für die Rennen in Val d’Isère einen Platz auf dem Stockerl im Visier. Für Viktoria Rebensburg, Lena Dürr und Veronique Hronek gilt es, den positiven Trend nach dem Super-G von St. Moritz fortzusetzen. Gina Stechert will ihre guten Abfahrtsergebnisse von Lake Louise bestätigen und noch einen Schritt weiter nach vorne machen.

Im Riesenslalom von Courchevel sind wir mit neun Athletinnen am Start. Wir wollen erneut mannschaftlich überzeugen und mit unseren Spitzenfahrerinnen Top-Ergebnisse erreichen. Viktoria Rebensburg will ganz vorne mitfahren und Maria Höfl-Riesch weiß, dass mehr drin ist als in St. Moritz.

Parallel dazu wollen wir die jungen Athletinnen wieder einen Schritt näher an die Weltspitze heranführen."

Viktoria Rebensburg
"Ich habe gute Erinnerungen an den letzten Super-G, den ich in Val d’Isère gefahren habe. Das war 2009 und ich wurde Achte. Die Riesenslalomstrecke in Courchevel dagegen ist neu für mich. Zwar war letztes Jahr ein Rennen vorgesehen, das wurde aber leider abgesagt. Ich bin gespannt auf das Gelände und freue mich auf die Rennen."

Charly Waibel, Herren-Bundestrainer
"Generell liegt uns die Strecke in Gröden, allerdings reisen wir in diesem Jahr mit einer deutlich erschwerten Ausgangssituation zu den Rennen. Tobias Stechert, unser Top-Mann, ist nach seinem verletzungsbedingten Ausfall nicht am Start. Auch Josef Ferstl kann nach seinem Sturz von Beaver Creek derzeit keine Rennen bestreiten. Neben Stephan Keppler und Andreas Sander werden Marvin Ackermann und Philipp Zepnik in Gröden starten. Ackermann und Zepnik haben zuletzt bei den NorAm-Rennen in Copper Mountain (USA) gute Leistungen gezeigt. Stephan Keppler arbeitet parallel zum Wettkampfprogramm an seiner Form. Er hat die letzten beiden Tage auf der Einfahrstrecke in Gröden trainiert. Andreas Sander ist es ebenfalls möglich, Spitzenresultate zu erzielen, wenn er es schafft, in den Rennen an sein persönliches Limit zu gehen.

Unsere Techniker sollen den Rückenwind aus Val d’Isère mitnehmen und den positiven Trend fortsetzen. Neben Felix Neureuther und Stefan Luitz ist vor allem Fritz Dopfer sehr schnell unterwegs und jederzeit in der Lage ein absolutes Top-Ergebnis zu fahren. Für Dominik Stehle und Philipp Schmid gilt es, den Cut für den zweiten Durchgang zu schaffen, dann haben auch sie die Möglichkeit, weit nach vorne zu kommen."

Felix Neureuther"Ich freue mich auf die Rennen in Italien, auf die Pisten "Gran Risa" und "Tre Tre" in Alta Badia und Madonna di Campilio, wo Riesenslalom und Slalom ausgetragen werden. Dort möchte ich an meine bisherigen Leistungen anknüpfen. Ich fühle mich gut, der Rücken wird von Tag zu Tag besser und beide Disziplinen machen mir gerade richtig Spass!"
2012-12-13
Stand: 28.05.2022
Kontakt
Sophia Schweisz
Leistungssport GmbH
Ski Alpin Damen, Freeski
Tel.: 089-85790 302