https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

FIS-Skisprung-Komitee: Entscheidungen über Wettkampfkalender, Jury und Gate-Änderungen

15.04.13
Skisprung
Nach einer langen und emotionalen Debatte im Rahmen der Frühjahrs-Konferenz in Zürich hat das FIS-Skisprung-Komitee am vergangenen Samstag entschieden, Skisprung-Bewerbe zukünftig nur noch mit drei anstatt der bis dato üblichen fünf Kampfrichter auszutragen.
Freund_Oberstdorf_BR_NF
Während des FIS Grand Prix 2013 sollen bei den Springen in Hinterzarten und Klingenthal nur drei anstatt der fünf Jury-Mitglieder die Sprünge und Landungen der Athleten bewerten. Bei der bisherigen Regelung mit fünf Kampfrichtern wurden jeweils die höchste und die niedrigste Wertungsnote gestrichen. Sie zählten somit nicht zur Gesamtpunktzahl eines Athleten. Bei drei Jury-Mitgliedern sollen nun alle drei abgegebenen Noten gewertet werden.

Gate-Änderungen nur aus Sicherheitsgründen

In Zürich wurde außerdem darüber entschieden, dass Trainer die Anlauflänge zukünftig nur mehr aus Sicherheitsgründen und nicht aus taktischen Gründen verkürzen dürfen. Im vergangenen Winter wurde die Möglichkeit der Gate-Änderung von den Trainern auch aus taktischen Beweggründen genutzt.

FIS-Vorstand entscheidet abschließend
Beide Vorschläge des FIS-Skisprung-Komitees müssen vom FIS-Vorstand im Rahmen der Sitzung Anfang Juni im kroatischen Dubrovnik noch verabschiedet werden.

Vorläufiger Wettkampfkalender
Am Freitag, dem ersten Tag der Meetings in Zürich, wurden die vorläufigen Kalender für den Sommer 2013 (Grand Prix, Continental Cup) und die Wintersaison 2013/2014 (Weltcup, Continental Cup) veröffentlicht. Änderungen der Kalender können noch bis zur abschließenden Verabschiedung durch den FIS-Vorstand auftreten. Die vorläufigen Wettkampftermine sind online auf der FIS-Skisprung-Seite einzusehen.

Quelle: FIS
2013-04-15
Stand: 19.09.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340