https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Tim Fuchs wird zweimal Zweiter beim Alpencup in Oberwiesenthal

30.09.13
Skisprung
Der WSC Oberwiesenthal lud am Wochenende zum Alpencup Nummer drei und vier auf die erst kürzlich modernisierte Fichtelbergschanze ins Erzgebirge ein. Wie schon vor zwei Wochen in Einsiedeln präsentierte sich das DSV-Team in sehr guter Form, allen voran Degenfelder Tim Fuchs, der an beiden Tagen einen ausgezeichneten zweiten Platz verbuchte und das gelbe Trikot des Gesamtführenden mit in die Wintersaison nehmen darf.
Tim Fuchs
Am Freitagabend kämpfte der Durchstarter dieses Sommers mit zwei Sprüngen auf die 100 Meter-Marke erneut um den Sieg mit und musste sich am Ende lediglich dem schweizer Sieger Killian Peier geschlagen geben. Im zweiten Wettbewerb trug es Tim auf sagenhafte 106,5 Meter, was nicht nur die Führungsposition, sondern auch einen neuen Schanzenrekord bedeutete! Der finale Durchgang gestaltete sich spannend, denn der bis dato 2.-Platzierten Anze Lanisek aus Slowenien legte mit 105,5 Metern einen ordentlichen Satz vor und forderte den jungen Deutschen, der wegen Nasenbluten direkt vorm Sprung verspätet an den Start gehen musste, heraus. Tim landete schließlich bei 100,5 Metern, erreichte mit einer Gesamtpunktzahl von 264,5 Zählern den zweiten Stockerlrang und musste dem starken Slowenen, der auf 274,5 Punkte kam, den Vortritt lassen.

Mit seinem C-Kader-Teamkollegen und Lokalmatador Franz Weiß als 5., 6.-Platzierten Seppi Lechner vom WSV Kiefersfelden sowie Nils Wilfert/Warmensteinach und Tom Dufter/Hammer auf den Rängen 8 und 10 rangierten sich am Freitag 4 weitere Athleten aus den deutschen Reihen in der Top 10 ein und hinterließen im Feld der 68 Teilnehmer aus den Alpenländern einen starken Eindruck. Das gute Mannschaftsergebnis wird von Sebastian Bradatsch als 14., David Siegel als 16., Lukas Wagner auf Rang 19. sowie Martin Hamann und Julian Hahn, die gemeinsam Position 20 einnahmen, komplettiert.

Tags darauf gab es mannschaftlich ein ähnlich positives Bild: Franz Weiß, Seppi Lechner und Oberhofer Julian Hahn überzeugten mit den Plätzen 5,8 und 9 und bestätigen den Aufwärtstrend in der laufenden Alpencupsaison. Ebenfalls zufrieden sein können Michi Herrmann (11.), Thomas Dufter (16.), Sebastian Bradatsch (17.), Martin Hamann (19.), Nils Wilfert (21.) und Paul Winter (23.).

Im Alpencup ist nun erstmal Pause ehe es im Dezember in Seefeld weiter geht!

Quelle:
www.kombiundspezinachwuchs.de
2013-09-30
Stand: 06.07.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340