https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Joska Jugendcup/Deutschlandpokal in der Ramsau (AUT)

15.12.11
Skisprung
Die Durchführung des ersten Joska Jugendcups/Deutschlandpokals im Skisprung diesem Winter stellte die Verantwortlichen vor keine einfache Aufgabe. Nachdem in Rastbüchl, dem eigentlichen Austragungsort, die Wettbewerbe wegen gerissener Netz-Halteseile abgesagt werden musste, war es auf Grund der Wetterlage schwierig einen Ersatzort mit sprungbereiter Schanze zu finden.
Jan Mayländer
So musste man, wie auch schon im vergangenen Jahr, nach Österreich ausweichen, um den ersten Wettbewerb dieser nationalen Serie in der Ramsau über die Bühne zu bringen.

Wellinger knüpft an gute Form vom Sommer an
Beim Wettkampf der Spezialspringer war Sebastian Bradatsch vom WSC Ruhla in der Jugendklasse 16 der Stärkste. Der Thüringer siegte mit 240 Punkten und übernahm damit auch die Führung in der Gesamtwertung, die bis zu diesem Zeitpunkt der Williger Paul Winter inne hatte. Den zweiten und dritten Podestplatz erzielten Thomas Dufter vom SC Hammer, der auf 230 Zähler kam und David Siegel aus Baiersbronn, auf dessen Konto 226,5 Punkte gingen.
Eine Altersklasse höher feierte Andreas Wellinger mit Sprüngen auf 94 und 94,5 metern einen klaren Sieg! Damit knüpfte der Ruhpoldinger nahtlos an seine gute Form aus dem Sommer an und stand nun zum ersten Mal auch im DP ganz Oben auf dem Stockerl. Rang 2 erkämpfte sich der Gesamtführende Florian Menz vom SC Steinbach-Hallenberg, der sich hauchdünn gegen Schonacher Tobias Löffler durchsetzte.

Mayländer siegt bei den Herren

Jan Mayländer (Bild) hieß der Sieger in der Herrenklasse. Der Degenfelder setzte sich im Feld der 21 Teilnehmer am besten in Szene und verwies Julian Musiol vom SCM Zella-Mehlis sowie Oberstdorfer Karle Geiger, dem mit 96 Metern der weiteste Sprung des Tages gelang, auf die Plätze 2 und 3.

So geht es weiter
Auf Grund der kurzfristigen Verlegung konnte man in der Ramsau nur einen Wettbewerb durchführen. Die nächste Station im Deutschlandpokal ist Ruhpolding, wo Anfang Januar das Kräftemessen auf nationaler Ebene fortgesetzt wird.

Quelle
http://www.kombiundspezinachwuchs.de
2011-12-15
Stand: 03.10.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340