https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebot zum Weltcup in Sapporo (JPN)

25.01.12
Skisprung
Am kommenden Wochenende stehen im Skisprung-Weltcup der Herren weitere Entscheidungen von der Großschanze auf dem Programm. Bei zwei Einzelbewerben am 28. und 29.01.2012 werden die Skispringer im japanischen Sapporo vom Bakken gehen.
Richard Freitag
Wettkampfprogramm in Sapporo (JPN), HS 134
Fr., 27.01.2012, 17:00 Uhr (MEZ: Sa., 01:00 Uhr): Qualifikation
Sa., 28.01.2012, 16:30 Uhr (MEZ: So., 00:30 Uhr): 1. Durchgang, anschließend Finale
So., 29.01.2012, 09:00 Uhr (MEZ: So., 17:00 Uhr): Qualifikation
So., 29.01.2012, 10:00 Uhr (MEZ: So., 18:00 Uhr): 1. Durchgang, anschließend Finale

Das DSV-Aufgebot
Bundestrainer Werner Schuster hat für die Springen in Sapporo folgende Athleten nominiert:

- Severin Freund (WSV Rastbüchl)
- Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue)
- Michael Neumayer (SK Berchtesgaden)
- Andreas Wank (WSV Oberhof 05)
- Stephan Hocke (WSV Schmiedefeld)


Aktuelle Statements

Werner Schuster, Bundestrainer Skisprung Herren:
"Mit den Weltcups in Zakopane sind wir positiv in die zweite Saisonhälfte gestartet. Wie erhofft, ist uns in Polen die Rückkehr in die Top-Fünf der weltbesten Skispringer gelungen.

Bei den kommenden Entscheidungen im japanischen Sapporo wollen wir an diese Leistungen anknüpfen und wieder die Podestplätze ins Visier nehmen. Neben den positiven Vorleistungen stimmen uns auch die Erfolge aus dem vergangenen Jahr zuversichtlich. Schließlich konnte Severin Freund in Sapporo den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere feiern.

Neben Severin und Richard Freitag fühlen sich auch Michael Neumayer, Andreas Wank und Stephan Hocke auf den japanischen Schanzen traditionell sehr wohl.

Maximilian Mechler wird eine Wettkampfpause einlegen und auf die Reise nach Japan verzichten. Maximilian ist für uns ein wertvoller Springer und wird deshalb im Hinblick auf die zweite Saisonhälfte ein Regenerationsprogramm absolvieren, um nicht zuletzt bei der Skiflug-WM frisch und fit an den Start gehen zu können.

Leider kann auch Martin Schmitt in Japan noch nicht zur Mannschaft stoßen. Die Sehnenentzündung im linken Knie verhinderte bisher seinen Einstieg in den Trainingsprozess. Martin plant, in dieser Woche mit dem Athletiktraining zu beginnen und in der darauf folgenden Woche erste Sprünge zu absolvieren. Ziel für seine Rückkehr in die Weltcup-Mannschaft sind die Entscheidungen im Rahmen der FIS-Team-Tour."

Richard Freitag:
"Nach dem erfolgreichen Wochenende von Zakopane möchte ich den Schwung nach Japan mitnehmen. Ich springe zum zweiten Mal in Sapporo und freue mich auf dieses ganz besondere Erlebnis im Weltcup.

Ich fühle mich fit und der Rhythmus stimmt derzeit auch sehr gut. Ich bin zuversichtlich und möchte wieder technisch saubere Sprünge zeigen."

Severin Freund:
"Ich freue mich auf die Reise in den fernen Osten. Japan ist ein spannendes Land und ich genieße die Aufenthalte dort sehr. Seit dem letzten Winter macht es mir noch einen Tick mehr Spaß, denn auf der Schanze in Sapporo konnte ich den ersten Weltcup-Sieg meiner Karriere feiern.

Die Schanze verfügt über eine ganz eigene Charakteristik. Sie ist relativ harmonisch und trotz der flachen Flugkurve kann man - vorausgesetzt man trifft den Absprung – schön vom Hang wegfliegen. Da sich die Anlage beinahe auf Meereshöhe befindet und die Luft entsprechend "dick" ist, spürt man dabei einen ordentlichen Druck auf Ski und Körper. Es ist also ein recht intensives Sprungerlebnis und ich hoffe natürlich, dass ich das mit technisch guten Sprüngen voll auskosten kann."

Martin Schmitt:
"Bisher ließ mein Knie leider noch keine höheren Belastungen zu. Neben den physiotherapeutischen Behandlungen arbeitete ich im Bereich Rumpfstabilität und Koordination.

Ich hoffe, in dieser Woche das Athletiktraining aufnehmen zu können. Sobald dies uneingeschränkt möglich ist, werde ich wieder ins Sprungtraining einsteigen. Mein Ziel ist es, bis zur Team-Tour wieder fit zu sein."
2012-01-25
Stand: 13.08.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340