https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Tobias Lugert gewinnt Alpencup-Springen in Kranj (SLO)

15.02.12
Skisprung
Beim Alpencup-Wettbewerb im slowenischen Kranj konnte sich Tobias Lugert am Samstag gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzen. Er gewann vor Jaka Hvala und Anze Lanisek aus Slowenien. Bei den weiteren zwei Springen am Wochenende feierten die Slowenen einen Dreifach-Erfolg.
Alpencup_Kranj_Tobi_Lungert_15022012_BR_Kombiundspezinachwuchs
Nachdem Ende Januar in Hinterzarten ein Alpencup-Wettbewerb abgesagt werden musste, fanden im slowenischen Kranj am vergangenen Wochenende gleich drei Wettbewerbe um den Alpencup statt. Extrem stark präsentierten sich die slowenischen Skispringer auf ihrer Heimschanze: Anze Lanisek, Jaka Hvala und Nejc Dezman besetzten sowohl am Freitag als auch am Sonntag das komplette Stockerl.
Einzig Tobias Lugert schaffte es mit seinem Sieg am Samstag die Slowenen in Schach zu halten und einen erneuten slowenischen Dreifach-Erfolg zu verhindern. Auch mannschaftlich brauchte sich das deutsche Team nicht zu verstecken, denn es platzierten sich an allen Wettkampftagen jeweils fünf Athleten unter den besten 15!

Wellinger im ersten Springen auf Rang vier
Beim ersten Wettbewerb am Freitag war es Andreas Wellinger vom SC Ruhpolding, der mit Sprüngen von 98,5 und 96 Metern Rang vier für sich in Anspruch nahm und als bester Deutscher in die Wertung einging! Hinter seinem Vereinskollegen Tobias Lugert, der sich als Achter in die Ergebnisliste einreihte, sorgte der Sachse Franz Röder auf Rang neun für eine Überraschung: Der 16-Jährige konnte erstmals im Alpencup überzeugen und erzielte sein bestes Resultat in dieser Serie. Tobias Löffler (Schonach), Karle Geiger (Oberstdorf), Florian Menz (Steinbach-Hallenberg), Seppi Lechner (Kiefersfelden) und Michael Dreher (Oberstdorf) komplettierten auf den Plätzen zwölf, 14, 15, 17 und 19 das gute Abschneiden der deutschen Mannschaft im Feld der 65 Teilnehmer aus Slowenien, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich und Deutschland.

Erster Alpencup-Erfolg für Lugert
Am Samstag stand Tobias Lugert dann ganz oben auf dem Siegerpodest und feierte seinen ersten Alpencupsieg. Der Ruhpoldinger stellte nach einem tollem Sprung auf 112 Meter bereits im ersten Durchgang die Weichen auf Sieg, den er sich im Finale nicht mehr nehmen ließ und die beiden Slowenen Jaka Hvala und Anze Lanisek auf die Positionen zwei und drei verwies.
Nachdem es beim ersten Wettbewerb für Michael Dreher noch nicht rund lief, konnte er diesmal mit zwei Sprüngen über die 100-Meter-Marke sein Potenzial abrufen und einen guten fünften Platz verbuchen. Die beiden Schwarzwälder Tobias Löffler und Niklas Wangler erreichten die Plätze acht und zehn. Sie können genauso wie Franz Röder (13.) sowie Karle Geiger und Sebastian Bradatsch auf den Plätzen 18 und 19 mit ihren guten Leistungen zufrieden sein.

Löffler für Junioren-WM nominiert
Beim dritten Alpencup-Wettbewerb am Sonntag fiel im deutschen Team dann die endgültige Entscheidung über den fünften Nominierten für die Junioren-WM im türkischen Erzurum. Während die beiden bereits gesetzten Athleten Michael Dreher und Tobias Lugert als Vierter und Siebter ihre Nominierung unterstrichen, sicherte sich Tobias Löffler das letzte Ticket. Der Schonacher knüpfte mit Rang elf an die Leistung der beiden vorangegangenen Wettbewerbe an und setzte sich im internen Duell gegen Niklas Wangler, der ebenfalls Elfter wurde, und Andreas Wellinger (17.) durch. Neben Seppi Lechner auf Platz 14, kamen auch Franz Röder (21.), Sebastian Bradatsch (22.), Michael Herrmann (23.), Karle Geiger (26.) und Florian Menz (28.) in die Punkteränge.

Finale in Frankreich
Das Alpencupfinale wird Anfang März im französische Chaux Neuve gemeinsam mit den Kombinierern ausgetragen.

Quelle
Pressemitteilung von Kombiundspezinachwuchs.de vom 14.02.2012.
2012-02-16
Stand: 07.12.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340