https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Finale DSV JOSKA Jugendcup/Deutschlandpokal in Oberstdorf: Siege für Hamann, Bradatsch, Mayländer, Menz und Späth

13.03.12
Skisprung
Beim Finale des DSV Joska-Jugendcup, das traditionsgemäß in Oberstdorf über die Bühne ging, stand für die 63 Spezialspringer auf der kürzlich umgebauten 90-Meter-Schanze in der Erdinger Arena am Samstagabend ein Nachtspringen sowie ein weiterer Wettbewerb am Sonntagvormittag an.
Bradatsch, Menz, Späth
Neben den drei üblichen Altersklassen (J16, J17 und Herren) erweiterte man diesmal das Starterfeld und richtete zusätzlich die Schülerklasse 15 ein. Hier trumpfte Martin Hamann von der SG Nickelhütte-Aue auf, der bei Flutlicht wie bei Tageslicht die Nase vorn hatte und auf dessen Konto zwei überragende Siege mit top Weiten gingen. Die weiteren Podestplätze erreichten sein Vereinskollege Johannes Schubert und Moritz Baer vom SF Gmund-Dürnbach bzw. der Thüringer Felix Hoffmann und nochmals Johannes Schubert.

Bradatsch  springt zweimal Schanzenrekord
Sebastian Bradatsch vom WSC Ruhla befindet sich weiterhin auf Schanzenrekordjagd und schlug nach neuen Rekorden in Schonach und Ruhpolding nun in Oberstdorf erneut zu. Obwohl der 15-jährige Thüringer den Anlauf freiwillig um zwei Luken verkürzte, sprang er im zweiten Durchgang auf 106 Meter und stellte einen neuen Schanzenrekord auf. Natürlich sicherte sich Sebastian damit auch mit großem Vorsprung den Tagessieg und verwies Paul Winter vom SC Willingen und Baiersbronner David Siegel auf die Plätze zwei und drei. Tags darauf feierte der Oberhofer Sportgymnasiast, der seinen Schanzenrekord direkt um 0,5 Meter verbesserte, einen weiteren ungefährdeten Sieg. Diesmal erreichte Sachse Franz Weiß mit zwei Sprüngen auf 99 Meter den zweiten Stockerlrang, während Christoph Müller Position drei für sich in Anspruch nahm. Mit insgesamt sieben Siegen gehört der DP-Gesamtsieg in der Altersklasse 16 ohne Frage Sebastian Bradatsch.

Mayländer Tagessieger der J17
In der Jugendklasse 17 hieß der Sieger am Samstag Dominik Mayländer. Der Schwabe, der für den SC Degenfeld startet, durfte sich über seinen ersten DP-Erfolg freuen und entschied den Wettkampf mit 211 Zählern für sich. Florian Menz und der Einheimische Michael Herrmann kamen auf 206,5 bzw. 204,5 Punkte und gehörten als Zweiter und Dritter ebenfalls zu den am Ende geehrten Siegern.

Menz holt Gesamtsieg
Am zweiten und letzten Wettkampftag machte Florian Menz vom SC Steinbach-Hallenberg mit seinem Tagessieg auch den Gesamtwertungssieg perfekt und durfte bei der anschließenden Siegerehrung den "großen Pott" in Empfang nehmen. Auf Rang zwei rangierte sich der Gewinner vom Vortag Dominik Mayländer ein. Position drei erzielte Lukas Wagner vom WSV Lauscha, der nach einer schwierigen Saison zum Ende noch einen versöhnlichen Abschluss findet.

Georg Späth Sieger der Herren
Die Herrenklasse wurde von Altmeister Georg Späth angeführt, der sich an beiden Tagen durchsetzten konnte und vor Kevin Horlacher und Michael Dreher, die jeder einmal die Plätze zwei und drei einnahmen, den Sieg einfuhr.

Für die meisten der Athleten ist die Saison damit beendet und es geht nun in die wohlverdiente Pause, ehe in einigen Wochen dann wieder die Vorbereitung auf die neue Saison beginnt.

Quelle:
www.kombiundspezinachwuchs.de
2012-03-13
Stand: 28.11.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340