https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebot zum FIS Grand Prix in Hakuba (JPN)

23.08.12
Skisprung
Nach dem erfolgreichen Abschneiden der DSV-Adler beim Sommerskispringen im heimischen Hinterzarten geht es für die Skispringer nun weit nach Osten. Am kommenden Wochenende gehen die Skispringer beim FIS Grand Prix im japanischen Hakuba vom Bakken.
Andreas Wank

Das Programm von Hakuba (JPN)

Fr., 24.08.2012, 11:00 Uhr (MEZ): Offizielles Training und Qualifikation; HS 131
Sa., 25.08.2012, 10:00 Uhr (MEZ): Probedurchgang Einzel; HS 131
Sa., 25.08.2012, 12:00 Uhr (MEZ): 1. Wertungsdurchgang Einzel, anschließend Finaldurchgang; HS 131
So., 26.08.2012, 07:00 Uhr (MEZ): Qualifikation; HS 131
So., 26.08.2012, 08:00 Uhr (MEZ): 1. Wertungsdurchgang Einzel, anschließend Finaldurchgang; HS 131

Das DSV-Aufgebot

Herren-Bundestrainer Werner Schuster hat für die Wettkämpfe in Hakuba die folgenden fünf Athleten nominiert:

-Andreas Wank (WSV Oberhof 05)
-Michael Neumayer (SC Berchtesgaden)
-Danny Queck (WSV 08 Lauscha)
-Maximilian Mechler (WSV Isny)
-Andreas Wellinger (SC Ruhpolding)


Aktuelle Statements


Werner Schuster, Bundestrainer Skisprung Herren:
"Das Fazit nach den ersten drei Stationen im Sommer-Grand-Prix fällt positiv aus. Von Wisla über Courchevel nach Hinterzarten konnten wir uns stetig steigern und der Sieg von Andreas Wank in Hinterzarten war nicht nur für die heimischen Fans, sondern auch für die gesamte Mannschaft ein schöner Moment.

Im Trainingsprozess nimmt die Materialabstimmung nach wie vor einen hohen Stellenwert ein. Hier befinden wir uns auf einem guten Weg und sind mit der bisherigen Entwicklung zufrieden. Die Erkenntnisse aus den ersten Sommer-Wettkämpfen unter den neuen Voraussetzungen deuten darauf hin, dass auch im Winter spannende und vor allem faire Wettkämpfe zu erwarten sind.

Für den nächsten Event in Hakuba teilen wir die Mannschaft. Einige Athleten wie Richard Freitag oder Pascal Bodmer werden nun eine Wettkampfpause einlegen und stattdessen einen weiteren Vorbereitungsblock absolvieren. Die Athleten um Andreas Wank, Michael Neumayer, Maximilian Mechler und Danny Queck reisen dagegen nach Japan. Mit dem 17-jährigen Andreas Wellinger vom SC Ruhpolding gibt auch ein Youngster im Team sein Grand-Prix-Debüt. Andreas hat sich mit zwei Podestplätzen beim COC in Kuopio für diesen Einsatz empfohlen und soll in Japan Wettkampfluft in der höchsten Klasse schnuppern und Erfahrungen sammeln."

Andreas Wank:
"Das gelbe Trikot zu tragen, ist natürlich ein schönes Gefühl. Für mich ist das die Bestätigung, dass ich mich auf dem richtigen Weg, Richtung Winter befinde. Zwar plane ich, nicht alle Stationen im SGP durchzufahren, aber die Wettkämpfe in Japan möchte ich auf jeden Fall wahrnehmen. Ich bin ein großer Japan-Fan und entsprechend groß ist meine Motivation, in Hakuba wieder technisch saubere und gute Sprünge zu zeigen.

Derzeit macht mir das Skispringen großen Spaß und ich nutze die Möglichkeiten, unter Wettkampfbedingungen an meiner Technik zu feilen und meine Sprünge zu verbessern."
2012-08-23
Stand: 07.12.2021
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340