https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Rasnov (ROM), Ljubno (SLO) und Trondheim (NOR)

19.02.20
Skisprung
Ab kommenden Freitag gehen die Skispringer beim Weltcup in Rasnov vom Bakken. In Rumänien stehen am Freitag und Samstag zwei Einzelspringen auf dem Programm. Die Skispringerinnen kämpfen am Samstag und Sonntag im slowenischen Ljubno bei einem Team- und einem Einzelspringen um Weltcup-Punkte. In Trondheim gibt es zwei Einzelbewerbe der Nordischen Kombinierer.
Newsletter II
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKISPRUNG Herren
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rasnov (ROM)
- Do., 20.02.2020, 12:00 Uhr (MEZ)/13:00 Uhr (LOC): HS 97, Qualifikation
- Fr., 21.02.2020,
14:00 Uhr (MEZ)/15:00 Uhr (LOC): HS 97, Einzel
- Sa., 22.02.2020, 11:00 Uhr (MEZ)/12:00 Uhr (LOC): HS 97, Qualifikation
- Sa., 22.02.2020,
12:45 Uhr (MEZ)/13:45 Uhr (LOC): HS 97, Einzel


AUFGEBOT

- Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf)
- Severin Freund (WSV DJK Rastbüchl)
- Karl Geiger (SC Oberstdorf)
- Stephan Leyhe (SC Willingen)
- Pius Paschke (WSV Kiefersfelden)
- Constantin Schmid (WSV Oberaudorf)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Stefan Horngacher, Bundestrainer Herren
"Nach dem Skifliegen am Kulm geht es bereits am Mittwoch weiter nach Rumänien, auf die kleine Schanze in Rasnov. Natürlich ist die Herausforderung groß, vom Skifliegen auf eine Kleinschanze zu wechseln. Aber ich gehe davon aus, dass sich unsere Athleten sehr schnell auf die Situation einstellen können, da wir genau diese Abläufe bereits im Sommer trainiert haben.

In Rasnov werden die gleichen fünf Athleten wie zuletzt am Kulm vom Bakken gehen: Markus Eisenbichler, Karl Geiger, Constantin Schmid, Stephan Leyhe und Pius Paschke.
Zusätzlich und zum ersten Mal wieder mit im Weltcup-Team ist Severin Freund.

Severin konnte nach seiner Rücken-OP Ende November in den letzten Wochen wieder konstant trainieren und hat gerade in der letzten Einheit in Planica einen guten Eindruck hinterlassen hat. Wir freuen uns, dass sich Severin wieder mit der internationalen Sprungelite messen kann, um zu sehen, wo er im internationalen Vergleich aktuell rangiert."

Severin Freund
"Ich freue mich wahnsinnig auf den Weltcup in Rasnov und generell, wieder beim Team zu sein. Seit dem letzten Wettkampf ist eine lange Zeit vergangen. Die Vorbereitung auf den Winter war nicht ganz einfach. Aus diesem Grund freut es mich umso mehr, dass ich wieder an Wettkämpfen teilnehmen kann, und dass sich das Training ausgezahlt hat. Rasnov ist zu dem ein Weltcup-Ort, an dem ich noch nie gewesen bin. Das wird sicher aufregend und extrem spannend.

Ich freue mich wieder Wettkämpfe zu bestreiten. Ich kann bisher noch nicht sagen, wo ich stehen werde. Ich freue mich auf den Vergleich und dass ich mal sehen kann, was das Training bisher gebracht hat. Ich werde sicher schlauer sein, wenn das Wochenende vorbei ist."



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKISPRUNG Damen
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ljubno (SLO)
- Fr., 21.02.2020, 14:00 Uhr (MEZ): HS 94, Qualifikation
- Sa., 22.02.2020, 11:30 Uhr (MEZ)
: HS 94, Team
- So., 23.02.2020, 11:30 Uhr (MEZ)
: HS 94, Einzel


AUFGEBOT
- Katharina Althaus (SC Oberstdorf)
- Selina Freitag (SG Nickelhütte Aue)
- Luisa Görlich (WSV 08 Lauscha)
- Agnes Reisch (WSV Isny)
- Juliane Seyfarth (WSC 07 Ruhla)
- Svenja Würth (SV Baiersbronn)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS


Andreas Bauer, Bundestrainer Damen
"Wir haben nach dem Weltcup in Hinzenbach ein Trainingslager in Oberstdorf absolviert, auf der HS 106, auf der WM-Schanze des kommenden Jahres. Das Wetter war am Sonntag und Montag sehr gut, wir konnten drei sehr gute Einheiten springen.

Wir fahren nach Ljubno mit der gleichen Besetzung wie in Hinzenbach. Auf uns warten ein Team- und ein Einzelwettkampf. Ljubno ist immer ein sehr gut besuchter Weltcup mit sehr vielen Zuschauern und einer tollen Stimmung. Wir hoffen, dass wir vor allen Dingen beim Teamwettkampf am Samstag um das Podest mitkämpfen können."

Katharina Althaus
"Die drei Sprungeinheiten in Oberstdorf waren nochmal richtig gut! Die Normalschanze war top präpariert und wir hatten die Schanze sogar für uns allein. Ich möchte es nicht beschreien, aber es lief deutlich besser bei mir.

Ich freue mich jetzt auf Ljubno. Das ist zwar eine etwas eigene Schanze, aber ich mag sie ganz gern - dort hatte ich auch meinen ersten Weltcup-Sieg und stand mit zwei Teamkolleginnen auf dem Podest. Besonders freue ich mich auf den Teamwettkampf - auch wenn es da bei uns zuletzt nicht optimal gelaufen war. In Oberstdorf haben alle Athletinnen sehr gut trainiert."



----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
NORDISCHE KOMBINATION
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Trondheim (NOR)
- Fr., 21.02.2020, 14:00 Uhr (MEZ): HS 138, PCR/Qualifikation
- Sa., 22.02.2020
, 09:30/16:15 Uhr (MEZ): HS 138, Gundersen 10 km
- So., 23.02.2020, 10:00/16:00 Uhr (MEZ): HS 138, Gundersen 10 km


AUFGEBOT
- Manuel Faißt (SV Baiersbronn)
- Eric Frenzel (SSV Geyer)
- Vinzenz Geiger (SC Oberstdorf)
- Martin Hahn (VSC Klingenthal)
- Fabian Rießle (SZ Breitnau)
- Johannes Rydzek (SC Oberstdorf)
- Julian Schmid (SC Oberstdorf)
- Terence Weber (SSV Geyer)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Hermann Weinbuch, Bundestrainer Herren
"Wir haben in der wettkampffreien Zeit zweimal trainiert, in Oberstdorf auf der großen Schanze und in Seefeld. In Oberstdorf haben wir die guten Sprünge vom letzten Seefeld-Weltcup leider nicht wiederholen können, auf der großen Schanze sind unsere Schwächen beim Springen doch wieder zum Tragen gekommen - trotzdem haben wir wieder etwas vorwärts gebracht, es geht auch voran. Derzeit springen wir in Seefeld, und es bestätigt sich, dass wir auf kleineren Anlagen momentan besser zurechtkommen, als auf den großen.

Trondheim ist eine größere Schanze, etwas windanfällig, die Laufstrecken aber liegen uns. Bisher haben wir dort eigentlich immer ganz gut performt. Auch wenn die Norweger in Trondheim sehr stark sind, wollen wir um die Podestplätze kämpfen. Der Wetterbericht allerdings ist nicht so berauschend: Regen und warm - das ist dann für uns eine besondere Herausforderungen, weil wir bei diesen Bedingungen im Materialbereich in den letzten Jahren doch immer wieder leichte Defizite hatten - auch da haben wir aber aufgeholt. Es ist und bleibt spannend - und wir freuen uns, dass wir endlich wieder einen Wettkampf haben, zwei Wochen Pause haben den Rhythmus doch etwas gebrochen. Wir wollen uns weiter an die besten Norweger heranarbeiten."

Vinzenz Geiger
"Am Wochenende nach Seefeld waren wir in Oberstdorf und haben uns speziell auf das Springen vorbereitet. Wir haben einige Sprungeinheiten machen können. Am Montag sind wir noch einmal zum Springen und Laufen nach Seefeld gefahren, von hier aus reisen wir direkt nach Trondheim an.

An Trondheim habe ich durchwachsene Erinnerungen: Letztes Jahr war ich zwar richtig gut, da war ich auch zufrieden, im Jahr davor hatte ich aber doch ein paar Probleme mit der Schanze. Die positiven Gefühle überwiegen aber. Ich hoffe, dass das Wetter passt, der Wetterbericht schaut allerdings nicht so super aus. Trotzdem freue ich mich, dass es jetzt wieder losgeht!"


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUPS IN RASNOV (ROM), LJUBNO (SLO) UND TRONDHEIM (NOR)
Die Weltcups in Rasnov, Ljubno und Trondheim werden im Ersten sowie von EUROSPORT und EUROSPORT 2 übertragen. Die Sendezeiten des Ersten finden Sie hier, die von EUROSPORT und EUROSPORT 2 hier.
2020-02-19
Stand: 11.08.2020
Kontakt
Sara-Maria Wolfram
Leistungssport GmbH
Sekretariat
Tel.: 089-85790 262