https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den FIS Freestyle Ski & Snowboard Weltmeisterschaften in Kreischberg (AUT)

14.01.15 07:00 Uhr
Ski Cross
Mit den FIS Freestyle Ski & Snowboard Weltmeisterschaften wird der WM-Reigen im Winter 2015 eröffnet. Vom 15. bis 25. Januar kämpfen die Ski-Crosser, Freeskier und Freestyler im österreichischen Kreischberg um Medaillen.
Logo WM Kreischberg

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKI CROSS Damen/Herren
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DAS DSV-AUFGEBOT
Die Sportführung des Deutschen Skiverbandes hat für die Disziplin Ski Cross folgende Athletinnen und Athleten nominiert.

Damen
- Margarethe Aschauer (WSV Königssee)
- Julia Eichinger (SC Neureichenau)
- Heidi Zacher (SC Lenggries)

Herren
- Daniel Bohnacker (SC Gehrhausen)
- Paul Eckert (WSV Samerberg)
- Andreas Schauer (SC Lenggries)
- Simon Stickl (SC Bad Wiessee)


Kreischberg (AUT)
- So.,25.01.2015, 12:00/12.20 Uhr (MEZ): Finalrunde Damen/Herren


AKTUELLE STATEMENTS

Heli Herdt, Sportlicher Leiter Ski Cross
"Andreas Schauer hat sich mit seinem Sieg in Val Thorens für die Weltmeisterschaften mehr als empfohlen. Aber auch Daniel Bohnacker und Paul Eckert haben ihre Trainingsleistungen und Wettkampform in Frankreich eindeutig bestätigt - das lässt mich beruhigt auf die WM blicken. Als vierter Mann geht Simon Stickl in Kreischberg an den Start. Mit seiner Entwicklung im Training und in den vergangenen Rennen hat er sich das verdient.

Bei den Damen kommen Heidi Zacher und Julia Eichinger zunehmend besser in Fahrt. Beide kommen auch mit der Strecke am Kreischberg gut zurecht - dort sollen sie ihre beste Leistung abrufen. Zusätzlich bekommt Margarethe Aschauer als Europacup-Gewinnerin der Saison 2014 und Bronzemedaillengewinnerin der letzten JWM eine weitere Chance, sich auf Topniveau zu beweisen.

Die Streckenführung am Kreischberg hat eine andere Charakteristik als die, auf die wir uns in der Vorbereitung hauptsächlich eingestellt haben. Insgesamt ist sie etwas kurviger und langsamer als die meisten Parcours im Weltcup. Das Team sollte sich aber gut auf die Gegebenheiten einstellen können. Es ist gesund und top motiviert und will eine Medaille von der WM mit nach Hause bringen."

Daniel Bohnacker
"Bisher verlief die Saison wechselhaft. Ich habe bisher gute, aber auch weniger erfolgreiche Rennen gefahren. Ich weiß, dass ich im Starterfeld bestehen kann und auch in der Lage bin, ganz nach vorne zu fahren, wenn ich die Leistung bringe, zu der ich im Stande bin. Leider habe ich in diesem Jahr zu oft Fehler gemacht und konnte meine Bestleistung daher noch nicht konstant abrufen.

Für die WM hoffe ich natürlich erstmal, dass ich die Erkältung bis dahin wieder los bin und davor nochmal zwei bis drei Tage trainieren kann. Ansonsten will ich am Kreischberg einfach meine beste Leistung abrufen und vor allem keine Fehler machen.

Ich glaube, die WM wird ein richtig hochkarätiges Event mit einer super Stimmung. Und ich freue mich natürlich sehr darauf, dort an den Start zu gehen."

Paul Eckert
"Ich bin heiß auf das WM-Rennen. Nach vier Jahren wird es meine zweite WM-Teilnahme. Bei meiner Premiere in Deer Valley belegte ich Platz 21. Das will ich am Kreischberg besser machen. Zumal ich in diesem Winter deutlich besser in Form bin - Tendenz weiter steigend. Ich bin gesund, fühle mich fit und werde die verbleibenden Tage nutzen, um mich bestmöglich vorzubereiten."

Andreas Schauer
"Das Rennen am Kreischberg im letzten Jahr habe ich verletzungsbedingt verpasst, aber was ich bezüglich der Strecke im TV gesehen habe, hat interessant ausgeschaut.

Derzeit fühle ich mich gut, Material und Setup passen, und ich weiß, dass ich schnell fahren kann. Die Einflussfaktoren im Ski Cross sind vielfältig und somit muss alles zusammenpassen, um ganz noch vorne zu fahren.

Es ist ein gutes Gefühl als Weltcup-Führender zur WM anzureisen. Ich weiß aber auch, dass es bei der WM wieder bei Null losgeht und darauf stelle ich mich ein."

Margarethe Aschauer
"Natürlich habe ich von der WM-Teilnahme geträumt, mit meiner Nominierung aber nicht unbedingt gerechnet. Umso größer ist meine Freude darüber.

Ich bin total begeistert, am Kreischberg starten zu können. Die Juniorenweltmeisterschaften im vergangenen Jahr waren ein toller Vorgeschmack und haben Lust auf mehr gemacht.

Ich fühle mich richtig gut und freue mich auf das Rennen. Zufrieden wäre ich, wenn ich unter die Top-16 fahren könnte."

Julia Eichinger
"Ich freue mich sehr, dass ich mich nach meiner Verletzung für die Teilnahme an den Weltmeisterschaften qualifizieren konnte. Da ich in keiner Favoritenrolle bin, kann ich die ersten Weltmeisterschaften in meiner Karriere ganz locker angehen. Diese Ausgangssituation will ich bestmöglich nutzen."

Heidi Zacher
"Ich freue mich sehr auf die Weltmeisterschaften, die ja aufgrund der geographischen Nähe quasi halbe Heimweltmeisterschaften für uns sind. Bei der Generalprobe im letzten Jahr bin ich in der ersten Runde ausgeschieden - umso motivierter bin ich, dass es bei der WM besser läuft.

Der technisch anspruchsvoller Kurs in Kreischberg liegt mir und kommt meinem Fahrstil entgegen. Ich fühle mich fit und bin gesund. Leider sind die letzten Rennen nicht so gelaufen, wie ich mir das vorgestellt hatte. Von daher habe ich keinen Druck und kann bei der WM völlig befreit auffahren."


Weltcup-Ergebnisse der Saison 2014/2015
Margarethe Aschauer: 19./18. Val Thorens
Julia Eichinger: 15./15. Val Thorens
Heidi Zacher: 7. Nakiska, 16./19. Val Thorens

Daniel Bohnacker: DNF Nakiska, 4./33. Val Thorens
Paul Eckert: DNF Nakiska, 14/13. Val Thorens
Andreas Schauer: 6. Nakiska, 1./18. Val Thorens
Simon Stickl: 31. Nakiska, 22./36. Val Thorens


Bisherige WM-Ergebnisse
Heidi Zacher: 16. WM 2009 (Inawashiro), 7. WM 2011 (Deer Valley), 12. WM 2013 (Voss-Myrkdalen)
Daniel Bohnacker: 18. WM 2011 (Deer Valley), 14. WM 2013 (Voss-Myrkdalen)
Paul Eckert: 20. WM 2011 (Deer Valley)
Andreas Schauer: 10. WM 2013 (Voss-Myrkdalen)
Simon Stickl: 26. WM 2009 (Inawashiro), 21. WM 2011 (Deer Valley), 26. WM 2013 (Voss-Myrkdalen)


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
FREESKI Damen/Herren
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DAS DSV-AUFGEBOT
Die Sportführung des Deutschen Skiverbandes hat für die Disziplinen Slopestyle und Halfpipe folgende Athletinnen und Athleten nominiert.

Damen
- Sabrina Cakmakli (SC Partenkirchen)
- Lisa Zimmermann (WSV Oberaudorf)

Herren
- Benedikt Mayr (TSV Unterhaching 1910)
- Sebastian Geiger (SC Oberstdorf 1906)


Kreischberg (AUT)
- Mi.,21.01.2015, 14:00/14:15 Uhr(MEZ): Finalrunde Slopestyle Damen/Herren
- Do., 22.01.2015, 18:00/18:15 Uhr (MEZ): Finalrunde Halfpipe Damen/Herren


AKTUELLE STATEMENTS

Heli Herdt, Sportlicher Leiter Freeski
"Im Vorfeld der WM gab es keine nennenswerten Freeski-Wettbewerbe, was die Situation für die Nominierung der Athleten etwas schwierig gemacht hat. Lisa Zimmermann, Sabrina Cakmakli und Bene Mayr wurden daher auf Basis der Leistungen aus der Saison 2013/14 und aufgrund von Trainingsergebnissen nominiert. Außerdem wird Sebastian Geiger im Slopestyle-Event starten. Der Nachwuchsfahrer hat sich in der Vorbereitung gezeigt und empfohlen. Unser Ziel ist es, gute Ergebnisse abzuliefern. Man darf nicht aus den Augen verlieren, dass Freeski immer noch eine sehr junge FIS-Disziplin ist und sich auch in Deutschland noch im Aufbau befindet.

Sabrina Cakmakli ist unsere einzige Halfpipe-Fahrerin, was die Auswahl leicht gemacht hat. Das schmälert aber ihr Können nicht: Sabrina wurde im olympischen Pipe-Wettbewerb gute 14. und ist amtierende Juniorenweltmeisterin in ihrer Disziplin. Die Vorbereitung war aufgrund des Schneemangels in den Alpen in dieser Saison nicht optimal, aber wir sind guter Dinge, dass sie bei der WM an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen wird."

Thomas Hlawitschka, Cheftrainer Freeski, über...

Sabrina Cakmakli
"Sabrina ist fit für die WM und ihren Start in der Halfpipe. Zwar hat sie zu Beginn der Saison in Ermangelung an Halfpipes in den Alpen hauptsächlich Slopestyle trainiert, seit die weltweit größte Pipe im schweizerischen Laax aber steht, liegt der Fokus wieder auf der Röhre. An den acht Meter hohen Walls der Laaxer Halfpipe hat sich Sabrina den letzten Schliff für die WM am Kreischberg geholt."

Benedikt Mayr
"Bene hat bisher noch keine Wettkämpfe absolviert, sondern den Fokus auf die Vorbereitung gelegt. Bei den Stubaier "Prime Park Sessions" hat er sich und seinen "Park-Flow" kontinuierlich weiterentwickelt. Er ist gesund und gut drauf und freut sich darauf, dass es jetzt endlich ernst wird. Sein Ziel ist die Qualifikation für das Finale - um dann mal weiter zu sehen."

Lisa Zimmermann
"Lisa hatte im Sommer eine längere Skipause eingelegt, steht aber seit Beginn des Winters wieder auf den Brettern und hat die ersten kleineren Wettbewerbe wie das Kaunertaler Opening, das Kitzsteinhorn Opening und den Abolutpark Battle souverän für sich entschieden. Einen internationalen Vergleichswert gibt es allerdings noch nicht, da Lisa überaschend nicht zur amerikanischen Dew Tour eingeladen worden ist, die Mitte Dezember in Breckenridge/Colorado stattfand. Das haben viele Medien und Trainer der Szene scharf kritisiert. Lisa freut sich nun auf Kreischberg, wo sie bei der WM wieder gegen eine internationale Konkurrenz - und zwar die Besten der Besten - antreten kann."

Sebastian Geiger
"Nach seinem Armbruch Mitte Oktober konnte Sebastian erst verzögert in die Vorbereitung einsteigen. Er konnte dabei aber sehr schnell wieder an die gute Form des Vorjahres anknüpfen. Speziell in den Trainingslagern am Kitzsteinhorn und in Laax überzeugte er mit einer sehr guten Performance."


Bisherige WM-Ergebnisse
Lisa Zimmermann: 17. WM 2013 (Voss-Myrkdalen)
Sebastian Geiger: 25. WM 2011 (Park City)
Benedikt Mayr: 41. WM 2011 (Park City), 25. WM 2013 (Voss-Myrkdalen)


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- FREESTYLE BUCKELPISTE Damen/Herren
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Aktive
- Katharina Förster (SG Simmerberg)
- Lara Frost (SC Bayer Leverkusen)
- Laura Grasemann (SC Wiesloch)
- Adrian Bouard (SC Wiesloch)
- Julius Garbe (WSV Glonn)
- Felix Pfeiffer (SC Bad Tölz)
- Arwed Loth (SC Frasdorf)


Kreischberg (AUT)
- So., 18.01.2015, 14:00 Uhr (MEZ): Finalrunde Single Moguls Damen
- So., 18.01.2015, 14:25 Uhr (MEZ): Finalrunde Single Moguls Herren
- Mo., 19.01.2015, 12:15 Uhr (MEZ): Finalrunde Dual Moguls Damen
- Mo., 19.01.2015, 12:30 Uhr (MEZ): Finalrunde Dual Moguls Herren
2015-01-14
Stand: 28.05.2020
Kontakt
Elisabeth Schmidt
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 249