https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Deutsche Ski-Crosser bei WM in Deer Valley (USA) ohne Medaille

05.02.11
Ski Cross
Leider konnte das DSV-Ski-Cross-Team die sehr guten Ergebnisse von der Qualifikation im KO-Finale der Weltmeisterschaft in Nordamerika nicht bestätigen.
Nach einer Jury-Entscheidung, den ersten Achtelfinallauf mit Heidi Zacher als Siegerin zu wiederholen, war der Wurm drin. Die Titel gewannen Kelsey Serwa (CAN) und Christopher Delbosco (CAN).
Anna Wörner
Die Medaillen im Ski Cross bei der FIS-WM in Deer Valley (USA) gingen an Kelsey Serwa (CAN, Gold), Julia Murray (CAN, Silber), Anna Holmlund (SWE, Bronze) sowie Christopher Delbosco (CAN, Gold), Jouni Pellinen (FIN, Silber) und Andreas Matt (AUT, Bronze).

Die DSV-Platzierungen
Anna Wörner (SC Partenkirchen) fuhr bis ins Viertelfinale, schied dort dann allerdings aus und wurde Neunte. Heidi Zacher (SC Lenggries) gewann auch ihren Achtelfinal-Rerun und verhinderte im Viertelfinale, als alle vier Starterinnen gestürzt waren, Schlimmeres nur mit einem „Superman-Frontflip“ über eine Doppelwelle! Zacher: "Das hätte ins Auge gehen können. Ich konnte mich gerade so retten." Zacher kam schnell wieder auf die Beine und erreichte die Vorschlussrunde. Im folgenden Halbfinale wurde sie Dritte und hatte auch im kleinen Finale noch mit den Sturzfolgen zu kämpfen. Als Dritte des Heats ist Zacher Siebte des Gesamtklassements.
Sicherheitshalber wurde Heidi Zacher im Park City Krankenhaus geröntgt - das DSV-Betreuerteam um Trainer Alex Böhme hat grünes Licht gegeben, Zacher hat keine schweren Verletzungen erlitten.
Die Herren schieden geschlossen im Achtelfinale aus, Daniel Bohnacker (SC Gerhausen) wurde 18., Paul Eckert (WSV Samerberg) 20., Simon Stickl (SC Bad Wiessee) 21., Thomas Fischer (SC Ruhpolding) 24.
Weitere Ergebnisse
2011-02-05
Stand: 08.02.2023
Kontakt
Elisabeth Schmidt
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 249