https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Buckelpiste: Europacup-Tour 2011 in Skandinavien

26.04.11
Freestyle

Bei den Europacups in Skandinavien überzeugte die Buckelpistenmannschaft des DSV bei den Damen und den Herren mit einer guten Mannschaftsleistung. Vor allem Laura Grasemann überzeugte mit Siegen im Single und im Dual. Katharina Förster erkämpfte sich in der Europacup-Gesamtwertung den dritten Rang.
Ski Cross
Auf den Europacups in Skandinavien war die Deutsche Buckelpistenmannschaft mit fünf Athleten und einem Trainer vertreten. Im schwedischen Kungsberget fanden die ersten beiden Wettkämpfe statt. Die Buckelpistenfahrer fanden eine kurze, flache und harte Piste vor, die bereits am Trainingstag bestens präpariert war.

DSV-Team zeigt gute Mannschaftsleistung
In den skandinavisch dominierten Wettkämpfen schnitt  das DSV-Team mit einer sehr guten Mannschaftsleistung ab. Am ersten Tag schaffte Katharina Förster mit einem dritten Platz den Sprung aufs Podium. Laura Grasemann stürze im Finale und kam auf Platz zehn. Bei den Herren war Marvin Schwarz auf einem sehr guten siebten Platz bester Deutscher, Arwed Loth wurde nach einer starken Fahrt Elfter. Manuel Brambrink verpasste das Finale leider knapp und kam auf Platz 17.

DSV-Team mit vier Top-Ten-Platzierungen im Dual
Am zweiten Tag mussten wir uns im Dual behaupten. Katharina Förster erreichte den fünften Platz, Laura Grasemann verpasste als Neunte knapp das Finale. Alle drei Herren konnten sich für das Finale qualifizieren und erreichten sehr gute Platzierungen. Arwed Loth wurde Achter, Marvin Schwarz Neunter und Manuel Brambrink Zwölfter.

Team knüpft in Norwegen an gute Leistungen an
Als nächstes standen die Wettbewerbe im norwegischen Voss an. Dort wurden die Wettkämpfe auf der Piste des Weltcupfinales, welches zwei Wochen zuvor statt fand, ausgetragen. Die Piste war anspruchsvoll und mit 245 Metern sehr lang. Hier war es wichtig, das Training taktisch anzugehen, um auch noch am zweiten Tag volle Leistung bringen zu können. Uns gelang das sehr gut. Wir konnten unsere guten Leistungen aus Schweden wiederholen.

Laura Grasemann siegt im Single
Am ersten Tag gewann Laura Grasemann den Single-Wettkampf. Katharina Förster verpasste als Vierte um 0,06 Punkte das Podium. Bei den Herren überzeugte Arwed Loth und erreichte als bester Deutscher einen sehr guten fünften Platz im stark besetzen Feld der Herren. Marvin Schwarz erreichte Platz acht und Manuel Brambrink vervollständigte die gute Leistung der Mannschaft mit Platz zwölf.

Grasemann gewinnt auch Dual, Förster Dritte
Am zweiten Tag, dem Dual-Wettkampf, spielte das Wetter leider nicht mit. Nach vielen Unterbrechungen wurde der Wettkampf vor dem Halbfinale abgesagt und die Ergebnisse der Qualifikation gewertet. Hier konnten wir gleich zwei deutsche Damen auf dem Podium platzieren, Katharina Förster auf dem dritten Platz und Laura Grasemann als Siegerin. Auch unsere Herren ließen sich von den schwierigen Verhältnissen nicht beeindrucken, Marvin Schwarz wurde Siebter, Manuel Brambrink Neunter. Arwed Loth stürzte nach einer aggressiven Fahrt und musste sich mit Platz 19 zufrieden stellen.

Förster Dritte der Europacup-Gesamtwertung
Katharina Förster konnte sich durch ihre konstant guten Leistungen auf dem Podium des Gesamteuropacups platzieren und wurde hervorragende Dritte.
Ein großes Dankeschön geht an unseren Trainer Patrick Förster, der uns die ganze Tour bestens unterstützt hat, ohne ihn hätten wir nicht die Leistungen bringen können, die wir gebracht haben!

Weitere Informationen
Mehr Informationen gibt es unter www.facebook.com.
2011-04-26
Stand: 25.06.2021
Kontakt
Elisabeth Schmidt
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: 089-85790 249