https://www.dkb.de/
http://www.ski-online.de/skiversicherung
Suche
Versenden
Link-Service
Bitte füllen Sie alle mit "*" gekennzeichneten Felder aus.




Ihr Link wurde erfolgreich versendet.
Beim Versand Ihres Links trat ein Fehler auf.

Saisonauftakt am Hintertuxer Gletscher

30.11.17
Telemark
Gespannt blicken die DSV-Athleten auf die ersten Rennen der Saison. Dabei wollen die deutschen Telemarker wieder im Kampf um Weltcupsiege und den Gesamtweltcup mitmischen. An die Erfolge der vergangenen Saison mit WM-Medaillen, Kristallkugeln, Weltcupsiegen und Juniorenweltmeisterinnen will man anknüpfen.
Jonas Schmid
Dafür richtet sich der Blick der DSV-Athleten nach vorne. Es ist schon Tradition, dass die Saison der Telemarker in Hintertux beginnt. In den ersten drei Rennen gilt es die gute Trainingsleistungen umzusetzen.

Die Mannschaft ist mit 16 Startern so groß wie noch nie. Angeführt wird sie von den zwei Allgäuern Johanna Holzmann und Jonas Schmid. Auf den Schultern der Topathleten ruhen die größten Hoffnungen der Verantwortlichen des DSV. Aber im Windschatten der Aushängeschilder haben sich bei den Damen Theresa Fichtl und Kathrin Reischmann zu ernsthaften teaminternen Konkurrentinnen gemausert. Auch bei den Herren sind die Fortschritte deutlich auszumachen. Es wird spannend, wer sich hier am besten durchsetzen kann.

Das Telemark Team Germany hat sich in dieser Saison mit vielen jungen Athleten verstärkt. Für diese gilt es die ersten Erfahrungen im großen Weltcupcircus zu sammeln und auf sich aufmerksam zu machen.

Zwei Zuschauer wird es am Streckenrand geben, die am liebsten auch an den Start gegangen wären. Julian Seubert verletzte sich beim Hallentraining schwer am Sprunggelenk und hofft Ende Januar wieder im Schnee zu sein. Für den Weltmeister Tobias Müller steht ab Montag das Projekt Olympia mit den Skicrossern auf dem Programm. Dafür muss der Allgäuer seine Kräfte sparen und hilft als Trainer in seinem Team aus.

Starter Hintertux

Damen:
- Theresa Fichtl (SC Partenkirchen)
- Johanna Holzmann (SC Oberstdorf)
- Kathrin Reischmann (Skiclub Gottmadingen)
- Berit Junger (TSV Großsachsenheim)
- Anne Kessler (DAV Überlingen)
- Antonia Kneller (SC Garmisch)

Herren:
- Jonas Schmid (SC Oberstdorf)
- Benedikt Holzmann (SC Oberstdorf)
- Leonhard Müller (SC Unterjoch)
- Maximilian Uber (Vfl Pfullingen)
- Robin Kraft (SC Rothenberg)
- Thomas Orlovius (SC Sonthofen)
- Maximilian Sautter (TSV-Eningen)
- Moritz Hamberger (Skizunft Laupheim)
- Christoph Frank (Ski Club Kandel)
- Louis Uber (Vfl Pfullingen)

Nächste Rennen:
01.12.2017 Sprint (Hintertux)
02.12.2017 Sprint (Hintertux)
03.12.2017 Parallelsprint (Hintertux)
2017-11-30