https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Are (SWE), Megève (FRA), Seiseralm (ITA) und Tignes (FRA)

13.03.18
Ski Alpin
Von Mittwoch bis Sonntag stehen für die Alpinen Skirennfahrer beim Weltcup-Finale in Are (SWE) die letzten Rennen der Saison auf dem Programm. Auch die Ski-Crosser kämpfen am kommenden Wochenende um die letzten Weltcup-Punkte beim Finale in Megève (FRA). Die Freeskier beenden ihre Saison in Italien und Frankreich. Auf der Seiseralm steht am Freitag ein Slopestylebewerb auf dem Programm, am Donnerstag kommender Woche geht es in die Halfpipe.
Newsletter I
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ALPIN Damen/Herren
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Are (SWE)
Mi., 14.03.2018, 10:30 Uhr (MEZ): Abfahrt Herren (AF)
Mi., 14.03.2018, 12:00 Uhr (MEZ): Abfahrt Damen (AF)
Do., 15.03.2018, 10:30 Uhr (MEZ): Super-G Damen (SG)
Do., 15.03.2018, 12:00 Uhr (MEZ): Super-G Herren (SG)
Fr., 16.03.2018, 16:00 Uhr (MEZ): Team Event
Sa., 17.03.2018, 09:45/12:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Herren (SL)
Sa., 17.03.2018, 10:45/13:30 Uhr (MEZ): Slalom Damen (SL)

So., 18.03.2018, 09:45/12:30 Uhr (MEZ): Riesenslalom Damen (SL)
So., 18.03.2018, 10:45/13:30 Uhr (MEZ): Slalom Herren (SL)



DAS DSV-AUFGEBOT
Für den DSV gehen in Are folgende Athletinnen und Athleten an den Start.

Herren, AF
- Thomas Dreßen (SC Mittenwald)
- Andreas Sander (SG Ennepetal)

Herren, SG
-
Thomas Dreßen (SC Mittenwald)
- Josef Ferstl (SC Hammer e.V.)
- Andreas Sander (SG Ennepetal)

Herren, RS
- Alexander Schmid (SC Fischen)

Herren, SL

- Fritz Dopfer (SC Garmisch)
- Linus Straßer (TSV München 1860)

Damen, AF
- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)
- Kira Weidle (SC Starnberg)

Damen, SG

- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)

Damen, RS
- Viktoria Rebensburg (SC Kreuth)

Damen, SL
- Lena Dürr (SC Germering)
- Marina Wallner (SC Inzell)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Jürgen Graller, Bundestrainer Damen
"Wir werden das Saisonfinale in Are mit vier Aktiven bestreiten. Für Kira Weidle, Lena Dürr und Marina Wallner geht es in Schweden darum, mit guten Rennen noch einmal Punkte zu sammeln und sich in der Weltrangliste weiter nach vorne zu arbeiten.

Viktoria Rebensburg kämpft dagegen um die Kleine Kristallkugel in ihrer Paradedisziplin Riesenslalom. Mit dem zweiten Platz in Ofterschwang hat sie sich vor dem entscheidenden Rennen am Sonntag eine hervorragende Ausgangsposition geschaffen."

Viktoria Rebensburg
"Das Heimrennen in Ofterschwang war für mich nicht nur erfolgreich, sondern auch, wie erhofft, insgesamt ein sehr schönes Erlebnis. Die Begeisterung im Allgäu für den Alpinen Skirennsport ist enorm groß, und mit der Unterstützung der Fans war es wirklich ein sehr schöner Tag für mich.

Klar, ist es mein vordringliches Ziel in Are, mit einem guten Rennen den Disziplinen-Weltcup zu gewinnen. Die Ausgangsposition ist gut, und ich bin zuversichtlich, dass ich auch in Are meine Technik im Rennen umsetzen kann. Ich mag den Hang, seitdem ich vor elf Jahren bei meinen ersten Weltmeisterschaften dort unterwegs war.

Ich habe bisher speziell im Riesenslalom eine sehr gute Saison gefahren und möchte sie am liebsten so beenden, wie ich sie in Sölden begonnen habe: mit einem Sieg."

Mathias Berthold, Bundestrainer Herren
"Wir sind alle hoch motiviert und bestens vorbereitet, um in den letzten Rennen der Saison noch einmal unsere individuellen Qualitäten abzurufen.

Unsere Speed-Mannschaft hat in diesem Jahr einen großen Schritt nach vorne getan. Der zweite Saisonsieg von Thomas Dreßen in Kvitfjell ist das Resultat intensiver und harter Arbeit aller im Team.

Neben vielen historischen Erfolgen konnten wir mit Thomas Dreßen, Josef Ferstl und Felix Neureuther auch erstmals in der Geschichte des Deutschen Skiverbandes drei unterschiedliche Sieger innerhalb einer Saison aus der Herren-Mannschaft stellen.

Bei den Technikern mussten wir den verletzungsbedingten Ausfall von Felix Neureuther, Stefan Luitz und Benedikt Staubitzer kompensieren. In Are sind wir mit Fritz Dopfer, Alexander Schmid und Linus Straßer am Start.

Gerade Fritz Dopfer hat in seiner Comeback-Saison unermüdlich gekämpft und kann nun im Slalom noch einmal Plätze in der Weltrangliste gut machen. Während sich Linus Straßer das zweite Mal in Folge für das Finale qualifizieren konnte, ist es für Alex Schmid eine Premiere, die er sich wie alle anderen auch mit guten Leistungen verdient hat."

Thomas Dreßen
"Ich hätte vor der Saison mit vielem gerechnet, aber definitiv nicht mit zwei Saisonsiegen und so vielen weiteren erfolgreichen Rennen.

Mein Ziel zu Beginn des Winters war es, das Saisonfinale in Are zu erreichen. In den letzten Monaten hat sich dann aber eine Dynamik entwickelt und es ist mir wirklich locker von der Hand gegangen - das nimmt man als Athlet dann natürlich gerne mit. Vor allem weil das Rennfahren, in so einer Phase richtig großen Spaß macht.

Ich möchte in Are an diese Leistungen anknüpfen und mich wieder dem Wettkampf mit den besten Abfahrern der Welt stellen. Es ist aktuell sehr eng in der Weltspitze, und darum macht es mich stolz, da mit dabei sein zu können."


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
SKI CROSS Damen/Herren
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Megève (FRA)

- Sa., 17.03.2018,
13:30 Uhr (MEZ): Finalrunden Herren/Damen


DAS DSV-AUFGEBOT

Für den DSV gehen in Frankreich vier Athleten an den Start.

Herren
- Paul Eckert (WSV Samerberg-Törwang)
- Tim Hronek (SC Unterwössen)
- Tobias Müller (SC Fischen)
- Florian Wilmsmann (TSV Hartpenning)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Heli Herdt, Sportlicher Leiter Ski Cross und Freeski
"Beim ersten Weltcup nach den Olympischen Spielen in Sunny Valley (Russland) konnten sich unsere Athleten mit guten Leistungen in Szene setzen. Allen voran gelang es Paul Eckert zweimal das kleine Finale zu erreichen und es für sich zu entscheiden. Nach diesen beiden fünften Plätzen rangiert Paul nun als bester Deutscher auf Platz acht der aktuellen Weltrangliste. Beim Saisonfinale in Megève ist es das Ziel, diesen Platz mit einer weiteren Top-Leistung zu untermauern.

Ebenfalls sehr erfreulich ist die Entwicklung von Tobias Müller. Nachdem Tobias im Europacup viermal ins Finale fuhr, gelang ihm bei seiner Rückkehr in den Weltcup auf Anhieb ein guter elfter Platz.

Auch Tim Hronek und Florian Wilmsmann zeigten respektable Anschlussplatzierungen und konnten Weltcuppunkte sammeln.

Wir wollen uns nun beim Saisonfinale in Megeve noch einmal mannschaftlich geschlossen und bestmöglich präsentieren. Vor allem Paul Eckert, der seit Wochen in einer sehr guten Form ist, hat dabei die größten Möglichkeiten eine Podestplatzierung zu erreichen."


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
FREESKI Damen/Herren
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seiseralm (ITA)
- Mi., 14.03.2018, 08:45/11:30 Uhr (MEZ): Slopestyle, Qualifikation Damen/Herren (SS)
- Fr., 16.03.2018, 11:30/11:45 Uhr (MEZ): Slopestyle, Finalrunden Damen/Herren (SS)


Tignes (FRA)
- Mi., 21.03.2018, 11:00/13:15 Uhr (MEZ): Halfpipe, Qualifikation Damen/Herren (HP)
- Do., 22.03.2018,18:20/18:30
Uhr(MEZ): Halfpipe, Finalrunden Damen/Herren (HP)

DAS DSV-AUFGEBOT

Für den DSV gehen auf der Seiseralm insgesamt vier Athletinnen und Athleten an den Start. In Tignes startet eine DSV-Athletin.

Seiseralm:

Damen

- Sabrina Cakmakli (SC Partenkirchen)
- Kea Kühnel (SC Bremerhaven)

Herren

- Florian Preuß (SC Sprockhövel)
- Vincent Veile (DAV Ulm)


Tignes:

Damen
- Sabrina Cakmakli (SC Partenkirchen)


AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Heli Herdt, Sportlicher Leiter Ski Cross und Freeski
Vor dem Halfpipe-Saisonfinale in Tignes plant Sabrina Cakmakli beim Slopestyle-Weltcup auf der Seiseralm zu starten. Die Garmisch-Partenkirchnerin kehrt damit zumindest punktuell an ihre frühere Wirkungsstätte zurück. Denn vor ihrer Karriere in der Halfpipe war Sabrina als Slopestylerin aktiv. Ihr Fokus liegt aber ganz klar auf dem Halfpipe-Sasionfinale. Hier möchte sie nach ihrem guten achten Platz bei den Olympischen Spielen erneut unter die TopTen fahren, um auch am Ende der Saison unter den besten zehn Athletinnen in der Halfpipe zu rangieren.


TV-ÜBERTRAGUNGEN WELTCUPS IN ARE (SUI), MEGÈVE (FRA), SEISERALM (ITA) UND TIGNES (FRA)
Die Weltcups in Are, Megève, Seiseralm und Tignes werden in der ARD, im Live-Stream der ARD sowie von EUROSPORT und EUROSPORT 2 übertragen. Zum Livestream der ARD geht es hier, die Sendezeiten der ARD finden Sie hier, die Sendezeiten von EUROSPORT und EUROSPORT 2 finden Sie hier.
2018-03-13
Stand: 25.09.2018