https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Informationen und Aufgebote für Weltcups in Pokljuka (SLO)

15.12.10
Biathlon
Zum Abschluss des ersten Weltcupdrittels macht der Biathlon-Weltcup noch einmal Station in Slowenien. Nach Einzel und Sprint steht dabei die erste Mixedstaffel des Winters auf dem Programm.
Sabrina Buchholz

Die Anreise nach Slowenien erfolgte am Montag. Während es für die meisten Athletinnen und Athleten direkt von Hochfilzen Richtung Pokljuka ging, legte die bayerische Fraktion aufgrund der räumlichen Nähe noch einen eintägigen "Boxenstopp" zu Hause ein.


Das Programm von Pokljuka (SLO)
Do., 16.12.2010, 10:30 Uhr (MEZ): Herren Einzel
Do., 16.12.2010, 14:15 Uhr (MEZ): Damen Einzel
Fr., 17.12. 2010, Ruhetag
Sa., 18.12.2010, 11:15 Uhr (MEZ): Herren Sprint
Sa., 18.12.2010, 14:00 Uhr (MEZ): Damen Sprint
So., 19.12.2010, 12:15 Uhr (MEZ): He/Da Mixedstaffel

 

Das DSV-Aufgebot
Simon Schempp (SZ Uhingen) wird beim letzten Weltcup des Jahres pausieren, um sich frisch und ausgeruht auf die Wettkämpfe im Januar vorbereiten zu können. Den frei gewordenen Startplatz teilen sich Daniel Böhm und Florian Graf. Böhm wird im Einzel an den Start gehen, Graf im Sprint Weltcupluft schnuppern. Bei den Damen kommt Juliane Döll im Einzel zum Einsatz. Sabrina Bucholz geht dann dafür im Sprint ins Rennen.

-Tina Bachmann (SG Stahl Schmiedeberg)
-Sabrina Buchholz (WSV Oberhof)
-Juliane Döll (WSV Oberhof)
-Miriam Gössner (SC Garmisch)
-Andrea Henkel (SV Großbreitenbach)
-Kathrin Hitzer (SC Gosheim)
-Magdalena Neuner (SC Wallgau)

-Andreas Birnbacher (SC Schleching)
-Daniel Böhm (SC Buntenbock)
-Michael Greis (SK Nesselwang)
-Florian Graf (WSV Eppenschlag)
-Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld)
-Christoph Stephan (WSV Oberhof 05)
-Alexander Wolf (WSV Oberhof 05)

 

Müssiggang: Laufform stimmt
"In Pokljuka wollen wir noch einmal fünf gute Rennen abliefern, um das erste Saison-Trimester ordentlich abschließen zu können", sagt Bundestrainer Uwe Müssiggang. "Die Laufform stimmt - das haben wir in Hochfilzen gesehen. Jetzt müssen wir weiter konsequent daran arbeiten, dass wir uns nicht am Schießstand um die Früchte unserer Arbeit bringen. Die Mixedstaffel am Sonntag nehmen wir - wie jede andere Staffel auch - sehr ernst. Wer letztendlich zum Einsatz kommt, werden wir am Samstag entscheiden. Dabei spielt unter Umständen auch eine Rolle, dass wir jeden Sportler und jede Sportlerin bis zur Weltmeisterschaft in Khanty-Mansyjsk mindestens einmal im Staffeleinsatz sehen wollen."

 

Henkel will Podiumsplatz

"Es wäre schön, wenn es bis Weihnachten noch mit dem ersten Podiumsplatz in diesem Winter klappen würd" wünscht sich Andrea Henkel. "Das hatte ich mir eigentlich vorgenommen und würde für das Training in der Wettkampfpause noch einmal zusätzliche Motivation bringen. So wahnsinnig viel fehlt ja nicht mehr. Mit der Lauferei war ich schon mal ganz zufrieden. Und wenn wir in Pokljuka mal wieder etwas stabilere Verhältnisse am Schießstand haben, dann sollte das auch möglich sein.

 

Greis will Schritt nach vorne machen
"In Pokljuka laufe ich eigentlich immer gerne. Ich will dort noch einmal einen Schritt nach vorne machen", sagt Michael Greis. "Alles in allem bin ich mit den ersten zwei Wochen ganz zufrieden. Daran will ich anknüpfen, um dann mit genügend Selbstbewusstsein in die Wettkampfpause und die Vorbereitung auf die wichtigen Heimweltcups gehen zu können. Ob ich in der Mixedstaffel laufe, muss man abwarten. Das hängt vor allem davon ab, wie ich mich fühle und natürlich was die Trainer sagen. Aber ich habe schon immer gesagt, dass mir die Mixedstaffel gefällt."

Weitere News
2010-12-15
Stand: 29.05.2024
Kontakt
Charlotte Fuchs
Leistungssport GmbH
Tel.: 089-85790 337