https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Mixed-Staffel des DSV holt WM-Silber in Khanty-Mansiysk (RUS), Gold für Norwegen

03.03.11
Biathlon
Die Mixed-Staffel des DSV hat bei der ersten Entscheidung der Biathlon-Weltmeisterschaften im westsibirischen Kanthy-Mansisyk die Silbermedaille gewonnen. Das deutsche Team mit Andrea Henkel, Magdalena Neuner, Arnd Peiffer und Michael Greis musste sich nach einem spannenden Rennen nur der starken norwegischen Staffel geschlagen geben. Bronze holte die Mannschaft aus Frankreich.
Magdalena Neuner
Startläuferin Andrea Henkel (SV Großbreitenbach) musste beim Liegendschießen zweimal nachladen und übergab 18,5 Sekunden nach der überragend laufenden Norwegerin Tora Berger als Fünfte an Magdalena Neuner.

Neuner übernimmt Führung
Die Doppel-Olympiasiegerin vom SC Wallgau präsentierte sich nach überstandener Krankheit in Top-Form und übernahm nach fehlerfreien Schießeinlagen die Führung. Mit fast 25 Sekunden Vorsprung übergab Neuner auf Position eins an Arnd Peiffer. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war klar, dass sich der Kampf um die Goldmedaille zwischen dem Titelverteidiger aus Deutschland und der Staffel aus Norwegen entscheidet.

Peiffer bietet Bjoerndalen die Stirn
Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld) bestätigte in der Loipe seine dezeit hervorragende Laufform. Im Duell mit Ole Einar Bjoerndalen musste der Oberharzer beim Liegendschießen einmal nachladen, da der norwegische Altmeister aber gleich zwei Zusatzpatronen benötigte, konnte Peiffer den Vorsprung zwischenzeitlich auf fast 30 Sekunden ausbauen. Im Stehendanschlag machte der Norweger dann einige Sekunden gut, da er mit nur einem Nachlader eine Patrone weniger brauchte als Peiffer. Mit einer Energieleistung auf den letzten zwei Kilometern setzte sich Peiffer jedoch noch einmal ab und übergab mit 23,9 Sekunden Vorsprung an Michael Greis.

Greis wird von Boe überholt und sichert Silber
Der Allgäuer verteidigte den Vorsprung bis zum ersten Halt am Schießstand, zwei Nachlader und eine beeindruckende Schnellfeuereinlage von Tarjei Boe ließen den Vorsprung dann auf drei Sekunden zusammenschmelzen. Anschließend verschärfte Boe das Tempo, zog am Anstieg an Greis vorbei und konnte sich entscheidend absetzen. Daran änderte auch das letzte Stehendschießen mit je einem Nachlader für beide nichts mehr. In 1:14:22.5 Minuten lief Boe für Norwegen zur Goldmedaille, Greis sicherte mit 22.9 Sekunden Rückstand Silber für den DSV. Die Bronzemedaille ging an die französische Staffel mit Marie Laure Brunet, Marie Dorin, Alexis Boeuf und Martin Fourcade (0+8, 1:15:38.7 Minuten), die mit 1:16,2 Sekunden Rückstand als dritte ins Ziel kam.

Neuner wieder fit
Magdalena Neuner zeigte eindrucksvoll, dass sie ihre Erkrankung überstanden hat und freute sich darüber wohl genauso, wie über die Silbermedaille: "Wenn ich am Schießstand so durchkomme, ist das schon mal sehr gut. Im Laufen ging es auch super. Ich habe am Wochenende noch mit Fieber im Bett gelegen, aber jetzt bin ich wieder fit und ich hoffe, dass es im Laufe der Woche noch besser wird."
Weitere News
Weitere Ergebnisse
2011-03-03
Stand: 29.05.2024
Kontakt
Charlotte Fuchs
Leistungssport GmbH
Tel.: 089-85790 337