https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Birnbacher gewinnt Sprint von Oslo (NOR), Wolf Dritter

17.03.11
Biathlon
Andreas Birnbacher hat in Oslo seinen ersten Weltcup-Sieg errungen. Mit einer Top-Leistung am Schießstand und in der Loipe ließ der Schlechinger die gesamte Weltelite hinter sich und siegte mit über zehn Sekunden Vorsprung vor dem Schweden Björn Ferry. Alexander Wolf stellte zum Saisonabschluss noch einmal sein Potential unter Beweis und lief als Dritter aufs Podium.
Andreas Birnbacher
Andreas Birnbacher (SC Schleching) blieb am Schießstand fehlerfrei und sicherte sich mit einer starken Laufleistung in 26:14.6 Minuten den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere. Björn Ferry, der ebenfalls keine Scheibe stehen ließ, konnte Birnbacher läuferisch nicht Paroli bieten und wurde mit einer Zeit von 26:24.8 Minuten Zweiter.

Wolf mit versöhnlichem Saisonabschluss
Alexander Wolf überraschte beim Saisonfinale in Oslo mit einer herausragenden Leistung. Der Oberhofer landete am Schießstand zehn Treffer und präsentierte sich auch auf der Strecke in Top-Form. Obwohl ihm auf der letzten Runde etwas die Kraft ausging, lief Wolf in 26:58.6 Minuten auf den dritten Platz. "Das ist schon eine Überraschung, weil die Saison für mich ja nicht gerade gut gelaufen ist. Aber das ist jetzt ein versöhnlicher Abschluss", freute sich der 32-Jährige. "Auf der Schlussrunde musste ich ganz schön kämpfen, aber zusammen mit dem Sieg von Andi war das heute ein super Ding."

Peiffer Schnellster in der Loipe
Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld) präsentierte sich in der Loipe in starker Verfassung und lief die schnellste Zeit des heutigen Tages. Nach drei Strafrunden (Trefferbild 2+1) wurde der Oberharzer im Ziel aber mit 27:23.8 Minuten gestoppt, was ihm den achten Platz einbrachte.

Graf überzeugt bei Weltcup-Premiere
Florian Graf (WSV Eppenschlag) überzeugte bei seinem ersten Weltcup-Start mit einer soliden Leistung. Der 22-Jährige blieb im Liegendanschlag fehlerfrei, zeigte beim Stehendschießen jedoch Nerven und verzog die letzten beiden Schüsse. Trotz zweier Strafrunden schaffte er es in 27:40.8 Minuten auf den respektablen 14. Rang.

Weitere DSV-Platzierungen

Michael Greis (SK Nesselwang) musste drei Strafrunden laufen (Trefferbild 1+2) und kam mit einer Zeit von 28:09.3 Minuten als 34. ins Ziel. Erik Lesser (SV Eintracht Frankenhain, 2+1, 28:21.6 Minuten), Daniel Böhm (SC Buntenbock, 0+2, 28:26.2  Minuten) und Christoph Stephan (WSV Oberhof 05, 1+2, 28:34.4) beendeten das Rennen auf den Plätzen 40, 43 und 49.
Weitere News
Weitere Ergebnisse
2011-03-17
Stand: 29.05.2024
Kontakt
Charlotte Fuchs
Leistungssport GmbH
Tel.: 089-85790 337