https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Henkel bei Verfolgung von Oslo (NOR) auf dem Podest

19.03.11
Biathlon
Andrea Henkel ist beim Verfolgungsrennen von Oslo (NOR) auf den dritten Platz gelaufen. Der Sieg ging an die Slowakin Anastasiya Kuzmina, die sich in 33:42.5 Minuten vor Darya Domracheva (34:05.6 Minuten) aus Weißrussland durchsetzte.
Andrea Henkel
Andrea Henkel (SV Großbreitenbach) übernahm nach zwei fehlerfreien Schießeinlagen im Liegendanschlag die Führung, die sie nach einem Fehlschuss im ersten Stehendschießen trotz der resultierenden Strafrunde verteidigen konnte. Beim letzten Halt am Schießstand unterliefen Henkel dann zwei Fehler, nach zwei Strafrunden ging sie 23 Sekunden hinter der nun führenden Kuzmina in die letzte Runde. Auf den verbleibenden zwei Kilometern musste sie sich dann der laufstarken Domracheva geschlagen geben, die sich trotz insgesamt fünf Fehlschüssen den zweiten Platz sicherte. Mit einer Zeit von 34:10.1 Minuten lief Henkel als Dritte ins Ziel. "Ich wusste, dass ich auf der letzten Runde Darya nicht mehr viel entgegensetzen konnte, mir hat einfach die Kraft gefehlt", sagte Henkel nach dem Rennen.

Gössner mit starkem Wettkampf
Miriam Gössner (SC Garmisch) ging mit Startnummer 35 ins Rennen und kämpfte sich nach zweimal "Null" im Liegendschießen und nur einem Fehler im ersten Stehendanschlag bis auf Position fünf vor. Trotz zweier Strafrunden bei der letzten Schießeinlage kam die 20-jährige dank Laufbestzeit auf der Strecke nach 34:53.7 Minuten als Sechste ins Ziel.

Weitere DSV-Platzierungen
Tina Bachmann (SG Stahl Schmiedeberg) verpasste nach fünf Strafrunden (Trefferbild 1+2+0+1) mit 35:26.9 Minuten als Elfte knapp eine Top-Ten-Platzierung. Kathrin Hitzer (SC Gosheim, 2+0+1+2, 35:50.1 Minuten) lief auf den 14. Rang, Nadine Horchler (SC Willingen, 1+2+0+0, 36:42.4 Minuten) sammelte bei ihrem zweiten Einsatz im Weltcup als 27. erneut Weltcup-Punkte. Sabrina Buchholz (WSV Oberhof 05, 1+1+1+1, 37:34.6  Minuten) wurde 36.,  Juliane Döll (WSV Oberhof) musste gleich acht Strafrunden laufen (3+3+1+1) und kam nach 39:37.3  Minuten als 49. ins Ziel.

Neuner wegen Krankheit nicht am Start
Magdalena Neuner (SC Wallgau), die bereits bei ihrem Sprintsieg am Donnerstag unter hartnäckigem Husten zu leiden hatte, konnte krankheitsbedingt nicht an den Start gehen.
Weitere News
Weitere Ergebnisse
2011-03-19
Stand: 29.05.2024
Kontakt
Charlotte Fuchs
Leistungssport GmbH
Tel.: 089-85790 337