https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Neuner in der Verfolgung von Östersund (SWE) wieder auf dem Podest

04.12.11
Biathlon
Magdalena Neuner hat beim dritten Rennen im schwedischen Östersund den dritten Podestplatz geholt. Nach Platz drei im Einzel und dem Sieg im Sprint sicherte sich die Wallgauerin in der Verfolgung hinter Tora Berger (NOR) und Kaisa Mäkäräinen (FIN) erneut Platz drei.
Magdalena Neuner
Nach einem fehlerfreien ersten Liegendschießen kam Neuner gleichzeitig mit der Norwegerin Tora Berger und Kaisa Mäkäräinen aus Finnland zum zweiten Liegendschießen. Während Neuner und die Finnin nach je einem Fehler in die Strafrunde mussten, konnte sich Berger schon in dieser Phase des Rennens deutlich absetzen.

Neuner kämpft sich aufs Podest
Drei weitere Fehlschüsse bei den folgenden Stehendschießen warfen Magdalena Neuner vorübergehend auf die sechste Position zurück. Mit einer starken Laufleistung kämpfte sich die zehnfache Weltmeisterin jedoch wieder nach vorne, sicherte sich mit einer Zeit von 35:21.3 Minuten den dritten Platz und verteidigte das gelbe Trikot der Weltcup-Gesamtführenden. Tora Berger lief in 33:56.9 Minuten zu einem auch durch ihren einzigen Schießfehler im letzten Stehendanschlag niemals gefährdeten, souveränen Sieg. Mäkäräinen, der am Schießstand insgesamt zwei Fehler unterliefen (0+1+0+1), kam mit einem Rückstand von 33,2 Sekunden als Zweite ins Ziel.

Bachmann und Henkel in den Top-Ten
Die mit einemk Zeitrückstand von 1:43 Minuten als 27. ins Rennen gegangene Tina Bachmann (SG Stahl Schmiedeberg) beeindruckte am Schießstand (0+0+1+0) wie in der Loipe und verbesserte sich mit 35:40.2 Minuten auf den hervoragenden sechsten Platz. Andrea Henkel (SV Großbreitenbach), als Achte des Sprints mit 43 Sekunden Rückstand gestartet, musste drei Strafrunden absolvieren (0+2+1+0) und lief in 36:25.2 Minuten als Zehnte ebenfalls noch in die Top-Ten.

Weitere DSV-Resultate
Franziska Hildebrand (WSV Clausthal-Zellerfeld) konnte am Schießstand zwar nicht an die herausragenden Ergebnisse der letzten beiden Rennen anknüpfen (0+0+2+1), schaffte nach drei Strafrunden und einer Zeit von 38:09.3 Minuten als 27. aber noch den Sprung in die Punkte-Ränge. Miriam Gössner musste insgesamt sechs Extra-Runden drehen (2+3+1+1) und wurde in 39:26.1 Minuten 38.
2011-12-05
Stand: 17.06.2024
Kontakt
Charlotte Fuchs
Leistungssport GmbH
Tel.: 089-85790 337