https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Titisee-Neustadt springt kurzfristig für Liberec ein

23.12.14
Skisprung
Weltcupspringen schon im Februar 2015: Schneller als gedacht gibt es ein weiteres Weltcup-Skispringen in Neustadt an der Hochfirstschanze. Am Wochenende 06.–08. Februar 2015 richtet Neustadt zwei Einzelwettbewerbe aus. Das tschechische Liberec, das dieses Springen ursprünglich austragen sollte, hat aus organisatorischen Gründen abgesagt.
Titisee-Neustadt
Auf der Suche nach einem Ersatz-Austragungsort sind der internationale Skiverband FIS und der Deutsche Skiverband auf Weltcup-Generalsekretär Joachim Häfker zugegangen und haben angefragt, ob Neustadt sich ein kurzfristiges Aushelfen vorstellen kann.

Die nötigen Minustemperaturen zur Schneeproduktion oder ausgiebige Schneefälle vorausgesetzt, ist das Neustädter Weltcup-Organisationskomitee bereit. „Wir müssen zwar einiges improvisieren und nicht alle Helfer stehen zur Verfügung, aber wir sind entschlossen, diese Herausforderung zu meistern“, fasst Häfker die Stimmung nach einer außerordentlich einberufenen OK-Sitzung zusammen. „Das ist wieder einmal eine Gelegenheit, unsere Professionalität und unser Organisationstalent unter Beweis zu stellen.“

Eigentlich hätte das nächste Weltcup-Springen auf der Hochfirstschanze in Neustadt im Dezember 2016 angestanden. Eine kurzfristig einberufene Sitzung des Organisationskomitees am Montagabend schaffte dann Klarheit: Fast alle Ressortleiter oder ihre Stellvertreter sind einsatzbereit, die Helferteams sind trotz bevorstehender Fasnet im Kern verfügbar, vor allem das Schanzenteam, auf das die meiste Arbeit wartet, steht geschlossen hinter Schanzenchef Matthias Schlegel: „Wenn es nach den Feiertagen endlich Minustemperaturen gibt, wie vom Wetterbericht angekündigt, legen wir los. Ein paar kalte Nächte und vielleicht noch etwas natürlicher Schneefall dazu, dann steht einem Springen nichts im Wege.“

Weitere Einzelheiten will das Organisationskomitee nach den Feiertagen klären. Dann werden auch die exakten Zeiten für Trainingsspringen und die jeweiligen Wertungsdurchgänge bekannt gegeben. Nach dem üblichen Ablauf an Weltcupwochenenden wird es am Freitag, 06. Februar, Trainingsspringen und Qualifikation für den Samstagswettbewerb geben, am Samstag und Sonntag jeweils vormittags die Probe- oder Qualifikationsdurchgänge und am frühen Nachmittag die Wertungsspringen.
2014-12-30
Stand: 30.11.2022
Kontakt
Manuel Hering
Leistungssport GmbH
Ansprechpartner
Tel.: +49 89 85790-340