https://www.dkb.de/
Suche
Versenden
Link-Service
Bitte füllen Sie alle mit "*" gekennzeichneten Felder aus.




Ihr Link wurde erfolgreich versendet.
Beim Versand Ihres Links trat ein Fehler auf.

Florian Eigler beendet seine Karriere

10.05.17
Ski Cross
München/Planegg (dsv) Der Skirennfahrer Florian Eigler beendet seine sportliche Laufbahn. Der 26-jährige Ski-Crosser startete für den Skiclub Pfronten und gehörte seit über zehn Jahren zum Kader des Deutschen Skiverbandes (DSV).
Florian Eigler
Florian Eigler verabschiedet sich vom alpinen Skirennsport. Während seiner langen Weltcup-Karriere war der Sportsoldat aus Pfronten sowohl Mitglied der alpinen Nationalmannschaft als auch der Nationalmannschaft Ski-Cross.

Wertvolle Erfahrungen gesammelt
„In der Nachbetrachtung der letzten Saison ist mir klar geworden, dass ich trotz großen Engagements meine persönlichen Ziele nicht mehr erreichen konnte“, begründet Florian Eigler seine Entscheidung.
„Es war immer mein Anspruch, den Rennsport in aller Konsequenz und mit vollem Einsatz zu leben. Aber wenn der Erfolg ausbleibt, leidet die Motivation. Ich hatte eine wirklich schöne Zeit und habe viele wertvolle Erfahrungen als Skirennfahrer sammeln dürfen, doch die Leidenschaft fürs Rennfahren ist nicht mehr die, wie ich sie zu Beginn meiner Karriere verspürt habe. Kurz: es ist an der Zeit, aufzuhören und sich neuen Aufgaben zu widmen. Allen, die mich in den letzten Jahren unterstützt haben, Sponsoren, Fans, dem Deutschen Skiverband und ganz besonders, meiner Familie, danke ich von Herzen."

Karriere in der Nationalmannschaft
Seine sportliche Laufbahn begann Florian Eigler als alpiner Skirennfahrer. Im Jahr 2002 schaffte er den Sprung in die Alpine Nationalmannschaft. Aus Neugierde startete Florian 2009 bei einem Ski-Cross-Event und war sofort Feuer und Flamme für die damals noch junge Disziplin.

Olympische Spiele als Highlight
Nach mehreren Top-10-Ergebnissen im Weltcup qualifizierte sich Florian Eigler 2014 für die Olympischen Spiele in Sotschi. Dort erreichte er als Achter das beste Resultat aller deutschen Starter.

Pläne für die Zukunft

Dem Sport möchte Florian Eigler nach Beendigung seiner Karriere weiter treu bleiben. „Ich kann gar nicht anders, als weiterhin viel Sport zu treiben. Ab dem kommenden Herbst aber liegt der Schwerpunkt auf meinem Master-Studium."

Heli Herdt, Sportlicher Leiter Ski Cross:
"Mit Florian Eigler beendet ein langjähriger Kader-Athlet und engagierter Rennfahrer seine Karriere. Wir respektieren und bedauern diese Entscheidung. Wir wünschen Florian für die Zukunft alles Gute und hoffen, dass er unserem Sport auch in Zukunft weiter treu bleiben wird!"
2017-05-10