https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Norweger Berger sprintet in Ruhpolding zum Sieg

14.01.11
Biathlon
Lars Berger (NOR) ist beim Sprint der Herren in Ruhpolding mit einer fehlerfreien Schießleistung zum Sieg gelaufen - es ist sein erster Erfolg im Weltcup seit zwei Jahren. Zweiter wurde Martin Fourcade (FRA) vor Ivan Tcherezov (RUS). Auf Rang sieben war Michael Greis bester DSV-Athlet.
Michael Greis
Zwei Fehler beim abschließenden Stehendanschlag bescherten Michael Greis (SK Nesselwang, 24:52,2 Minuten, Trefferbild 0/2) einen guten siebten Platz im Sprint von Ruhpolding. "Läuferisch ging es bei mir heute sehr gut. Ich habe stehend extra mit Risiko geschossen, nur so sind die Norweger im Moment zu schlagen. Mit den zwei Fehlern war dann kein Podestplatz mehr drin."
Es siegte schließlich der mit Nummer 54 ins Rennen gegangene Norweger Lars Berger (23:55,1 Minuten, 0/0) vor Martin Fourcade (FRA, 24:16,8 Minuten, 0/0) und Ivan Tcherezov (RUS, 24,18,9 Minuten, 0/0).

Die DSV-Resultate
Zweitbester Deutscher war Daniel Böhm (SC Buntenbock, 25:08,5 Minuten, 1/0). Der Harzer schaffte damit die halbe DSV-WM-Norm (zweimal unter den besten 15 oder einmal unter den besten Acht). Direkt dahinter rangiert Arnd Peiffer (WSV Clausthal-Zellerfeld, 25:11,6 Minuten, 0/2, 13.). Ebenfalls mit zwei Fehlern beim Stehendanschlag sammelte Christoph Stephan (WSV Oberhof 05, 25:22,2 Minuten) als 24. Weltcup-Punkte. Den Sprung unter die besten 40 schaffte auch Toni Lang (TV Hauzenberg, 25:37,0 Minuten, 1/2, 30.). Alexander Wolf (WSV Oberhof 05, 26:29,1 Minuten, 0/4, 48.) gehörte nach dem Liegendschießen noch zu den drei schnellsten Athleten, vier "Fahrkarten" im Stehendanschlag warfen ihn dann aber weit zurück.
Weitere News
Weitere Ergebnisse
2011-01-15
Stand: 29.05.2024
Kontakt
Charlotte Fuchs
Leistungssport GmbH
Tel.: 089-85790 337