https://www.ski-online.de/skiversicherung?utm_source=DSV_Website&utm_medium=Banner&utm_campaign=DSV_Banner
Suche

Myhrer gewinnt Slalom in Kranjska Gora (SLO), Neureuther Siebter

11.03.12
Ski Alpin
Andre Myhrer hat in Kranjska Gora den letzten Slalom vor dem Saisonfinale in Schladming gewonnen. Der Schwede setzte sich in Slowenien souverän vor dem Italiener Christian Deville und Alexis Pinutrault aus Frankreich durch. Felix Neureuther fuhr als Siebter in die Top-Ten.
Felix Neureuther
Bereits nach dem ersten Durchgang führte Myhrer mit 0,26 Sekunden Vorsprung vor Christian Deville. Mit Jens Byggmark war ein weiterer Schwede Dritter des Zwischenklassements. Im Finallauf ließ sich Myhrer den Sieg nicht mehr nehmen und war mit einer Zeit von 1:40.99 Minuten 0,49 Sekunden schneller als der am Ende zweitplatzierte Christian Deville. Alexis Pinturault aus Frankreich, der nach dem ersten Durchgang mit 1,73 Sekunden Rückstand auf dem 14. Platz rangierte, lief im Finale noch aufs Podest (1:41.57 Minuten).

Neureuther in den Top-Ten
Felix Neureuther (SC Partenkirchen) ging den ersten Durchgang verhalten an und startete als Zehnter des Zwischenklassements mit einem Rückstand von 1,31 Sekunden ins Finale der besten 30. Im zweiten Durchgang fuhr Neureuther zunächst voll auf Angriff, im unteren Abschnitt gingen dem durch eine Magen-Darm-Grippe geschwächten Partenkirchner aber etwas die Kräfte aus. Dennoch verbesserte sich Neureuther mit einer Gesamtzeit von 1:41.95 Minuten auf den siebten Rang. "Ich bin im ersten Durchgang sehr auf Sicherheit gefahren", erläuterte Neureuther seine Taktik. Wenn man vorher dreimal ausgeschieden ist, sitzt das schon ein wenig im Kopf drin. Der zweite Durchgang war dann aber richtig gut. Mit der Vorgeschichte bin ich mit meinem siebten Platz sehr zufrieden."

Dopfer auf Platz 24, Stehle und Schmid nicht im Finale
Fritz Dopfer (SC Garmisch) schaffte es zeitgleich mit zwei tschechischen Läufern als 29. des ersten Durchgangs nur knapp, sich für den Finallauf zu qualifzieren. Mit einem Rückstand von 3,15 Sekunden ging Dopfer im Finale als erster Starter auf die Piste und verbesserte sich mit einer Gesamtzeit von 1:43.12 Minuten auf Platz 24. Dominik Stehle (SC Obermaiselstein) und Philipp Schmid (SC Halblech) konnten sich als 34. und 37. des ersten Durchgangs nicht für den Finallauf qualifizieren.

Entscheidung um Slalom-Weltcup fällt in Schladming

Die Entscheidung um die Vergabe der kleinen Kristallkugel im Slalom-Weltcup wird erst in der kommenden Woche beim Sasionfinale in Schladming (AUT) fallen. Mitfavorit Marcel Hirscher konnte in Kranjska Gora im Kampf um die Kugel keine Punkte sammeln, da er schon im ersten Duchgang nach einem Einfädler ausgeschieden war. Der nach einer dreiwöchigen Verletzungspause wieder ins Geschehen eingestiegene Kroate Ivica Kostelic hätte mit einem Platz unter den ersten Zwei vorzeitig für eine Entscheidung sorgen können, kam aber über den 16. Platz in der Tageswertung nicht hinaus. Kostelic führt derzeit in der Slalomwertung mit 610 Punkten vor Marcel Hirscher (560 Punkte). Durch seinen heutigen Erfolg hat Tagessieger Andre Myhrer die Entscheidung um die Slalomkugel wieder zu einem Dreikampf gemacht. Der Schwede hat vor dem letzten Slalom beim Saisonfinale 544 Punkte auf seinem Konto.
Weitere News
2012-03-11
Stand: 25.06.2022
Kontakt
Sophia Schweisz
Leistungssport GmbH
Ski Alpin Damen, Freeski
Tel.: 089-85790 302